Mal was anderes

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Mal was anderes

Beitrag von Duisburg Railroad am So 2 Sep 2012 - 21:42

Hallo,
hier mal was anderes. In Great Britain, genauer in Wales, habe ich mir ein modellbahnerisches Souvenir zugelegt. Einen Bachmann "7 Plank Wagon with Coke Rails". Also einen Koks-Wagen. Das "7 Plank" heißt, dass er sieben ... ja ... Planken nach oben hin hat, es gibt entsprechend auch 4, 5 und so weiter "planks". Und dann noch die "Coke Rails", das müssten die Erhöhungen darüber sein. Die Aufschrift ist schön passend, da wir gerade in Cardiff waren:



Die Spur ist 00, also Maßstab 1:76 mit passender Spurbreite für H0. Bei dem kleinen Waggon fällt das gar nicht auf.
Die Detaillierung finde ich sehr schön, ist aber alles durchweg Plastik.



Natürlich hat das Ding auf meiner bundesbahnigen Märklin-Anlage eigentlich nichts zu suchen, aber ich finde es cool, ein solches Souvenir einzubauen. Der Wagen läuft auch einigermaßen auf den M-Gleisen. Bei mir liefert der Wagen die Kohle für die Museumsbahn. Die "Museumsbahnfreunde Neudorf" haben den Waggon halt von Ihren walisischen Vereinsfreunden geschenkt bekommen. Sie benutzen ihn jetzt für den Kohle-Nachschub. War großer Aufwand, den über die Fähre zu kriegen!


(Die Kohle habe ich eingefüllt, gehört nicht zum Lieferumfang)

Der Waggon ist made in China, aber da hat man in GB überhaupt keine Wahl. Es gibt normal im Laden nur zwei Marken: Hornby (hier vor allem bekannt, da sie Arnold N gekauft haben und noch viele andere Marken) und Bachmann (hier m.E. gar nicht gängig). Beide produzieren in China: Hornby hat wenigstens noch die Firmenzentrale in Margate, UK - Bachmann ist komplett in chinesischer Hand.

Viele Grüße allerseits
Markus
avatar
Duisburg Railroad
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Mal was anderes

Beitrag von Heinz-Dieter Papenberg am So 2 Sep 2012 - 22:13

Hallo Markus,

in Deutschland sind die bekanntesten Marken von Hornby Arnold und Lima.

Aber zu Deinen Bildern, die Märklin KLVM passt prima dazu Frech
avatar
Heinz-Dieter Papenberg
Admin


http://www.modellbahnboerse.org

Nach oben Nach unten

Re: Mal was anderes

Beitrag von DB 70er am So 2 Sep 2012 - 22:59

Hallo Markus , immer wenn ich Bilder von Güterwagen aus dem ver. Königreich sehe , meine ich die wären so extrem kurz ! Bilde ich mir das nur ein oder sehe ich durch Zufall immer nur Modelle von den kleinsten Wagen ?
avatar
DB 70er
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mal was anderes

Beitrag von Heinz-Dieter Papenberg am So 2 Sep 2012 - 23:06

Hallo Christof,

mir geht es da genau so, aber es kann sein das wir immer nur Wagen aus vergangenen Epochen sehen, das wäre auch möglich.
avatar
Heinz-Dieter Papenberg
Admin


http://www.modellbahnboerse.org

Nach oben Nach unten

Re: Mal was anderes

Beitrag von Duisburg Railroad am Mo 3 Sep 2012 - 10:22

Hallo Leute,
in der Tat sind die kurzen Wagen wohl typisch für die Insel, aber wirklich für frühere Epochen. Und die hatten viel davon Very Happy

http://www.bilderberg.org/cardiff.jpg

Ich weiß nicht, ob die Briten eine Epocheneinteilung wie wir benutzen und auch nicht, von wann das Vorbild für den gezeigten Waggon ist. Ähnliche gab es wohl ab 1890 (!). Längere Wagen waren aber nicht unbekannt:

http://myweb.tiscali.co.uk/gansg/4-rstock/sv3fd3fn.jpg

Diese Grafik ist von einer Website, die sich intensivst mit britischen Güterwagen im Modell befasst (alles in english - off course):

http://myweb.tiscali.co.uk/gansg/4-rstock/004-index.htm

Da findet man sicher was dazu, warum die Wagen so kurz sind, werde ich mir vermutlich aber niemals ganz durchlesen! Geht auf jeden Sch..., äh jedes Detail ein (Bremsen, Rahmenkonstruktion etc etc etc). Nur eins möchte ich daraus zitieren, was einen Hinweis darauf gibt, warum man meist die "Kurzen" wie meinen oben sieht:

"By the end of 1948 British Railways had something like a million assorted 'unfitted' wagons and vans and about a hundred thousand 'fitted' vehicles. Roughly a third of the rolling stock was more than twenty five years old, that is it dated from before the 1923 grouping."

Ich übersetz mal grob, auch wenn ichs nicht perfekt kann:
"Ende 1948 hatte British Railways ungefähr eine Millionen verschiedene "unfitted" (=nicht mit von der Lok steuerbaren Bremsen ausgestattete) Waggons und ungefähr einhunderttausend "fitted" Fahrzeuge. Schätzungsweise ein Drittel des rollenden Materials war mehr als 25 Jahre alt, sie datieren also zurück bis vor die große 1923er Eisenbahngesellschaftsfusion."

Die Briten haben also wohl alte Wagen lange lange genutzt. "Traditional" eben Very Happy
Viele Grüße an alle
Markus



avatar
Duisburg Railroad
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

TTR-Güterwagen

Beitrag von Glienicker am Mo 3 Sep 2012 - 11:41

Hallo Ihr Eisenbahner,

auch bei TTR, dem englischen TRIX, gab es viele kurze Wagen, die offenen wurden nach Anzahl der Planken benannt.
Hier sind kurze Wagen mit Dach:



und zwei offene:



Ich habe aber auch einen langen Güterwagen, leider im Moment kein Bild.

Der berühmte WELTROL-Tieflade-Wagen mit unterschiedlichen Ladungen wurde auch in Deutschland als TRIX-Wagen vertrieben:



TRIXer-Gruß,
Eckhard


Glienicker


Nach oben Nach unten

Re: Mal was anderes

Beitrag von pepinster am Mo 3 Sep 2012 - 12:03

Hallo zusammen,

da oute ich mich auch mal als Fan der kleinen englischen Waggons (TTR und Hornby Dublo):


Eine passende zugstarke und gelenkige britische Güterzuglok (am besten für Trix Express) suche ich noch.

Vierachsige "bogie bolster" Rungenwagen habe ich auch von TTR.



Gruss von
Axel


pepinster
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

TTR-Lok

Beitrag von Glienicker am Mo 3 Sep 2012 - 12:10

Hallo Axel,

wie wäre es denn mit DER:



Gruß,
Eckhard

Glienicker


Nach oben Nach unten

Re: Mal was anderes

Beitrag von Duisburg Railroad am Mo 3 Sep 2012 - 12:27

Hallo allerseits,
gibt auch von der Insel schöne Sachen. Der Zug mit den "Kurzen" von Axel gefällt mir sehr gut. Gebaut wurden diese "Plankenwagen" wohl hauptsächlich bis in die 1930er Jahre, aber wie gesagt, wurden die wohl endlos lange genutzt. Hier habe ich ein Bild von einem Rangierbahnhof aus dem Jahr 1963 gefunden, auf dem noch einige dieser Waggons zu sehen sind:
http://www.bilderberg.org/kingmoor.jpg
Auch habe ich inzwischen eine Einteilung der britschen Epochen gefunden (räusper, keinen Bock auf meine eigentliche Arbeit Rolling Eyes ).
Ist auch auf Deutsch.

http://www.miba.de/morop/ph05-v2.pdf

Die sind inzwischen bei 9.
Viele Grüße
Markus
avatar
Duisburg Railroad
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Mal was anderes

Beitrag von pepinster am Di 4 Sep 2012 - 1:19

Hallo Eckhard,

so eine 4-4-0 (Pitchley) muss ich mir mal zulegen, nur fürchte ich, dass dieser Typ die 25cm Radien meiner ultra-kompakt-Anlage nicht so ohne weiteres durchfahren kann.

Meine Hornby Diesellok kommt zwar gerade so herum (in einer Richtung besser als in der anderen, wo sie öfter entgleist), aber die Lok ist haftreifenlos und in den engen Kurven mit mehr als 5 bis 7 kurzen Blechwagen überfordert. Die kleine Trix Express Privatbahn-E-Lok (ähnl. Ee3/3 und E 63) auf V36 Fahrgestell zieht dagegen locker 12 Wagen.

Gruss von
Axel

pepinster
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Mal was anderes

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten