Müncheberg -Buckow

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Müncheberg -Buckow

Beitrag von Pikologe am Fr 12 Okt 2012 - 22:01

Hallo zusammen,

heute möchte ich Euch auf einen kleinen Ausflug ein wenig östlich von Berlin mitnehmen, nämlich zur Buckower Kleinbahn. Für den Urlaub war ein Besuch fest eingeplant.
Über die Geschichte dieser Bahn findet ihr hier was:
http://de.wikipedia.org/wiki/Buckower_Kleinbahn

Außerdem ist die Seite des Vereins sehr informativ:
http://www.buckower-kleinbahn.de/

Der Betriebsmittelpunkt ist Buckow (Märkische Schweiz). Das schöne Städtchen läd zum Bummel und zum Wandern ein. Es ist von sieben Seen umgeben, wovon einer schöner als der andere ist. Zum Baden ist es herrlich.

Meistens fahren die typischen Gespanne aus einem Trieb- und einem Steuerwagen. Es sind je drei Trieb- und Steuerwagen vorhanden, von den je zwei einsatzbereit sind.
Die Nummern der ET sind 279 001, 003 und 005 und die der ES 279 002, 004 und 006. Hier sehen wir die Ausfahrt in Buckow Richtung Müncheberg.



Unterwegs wird der Haltepunkt Waldsieversdorf bedient. Am Stationsgebäude haben Wespen sich ein kunstvolles Nest gebaut. Die Fahrt geht meist durch herrliche Wälder. Hier und da konnte man auch Rehe vom Zug aus geobachten.


In Müncheberg wird der Anschluß an die große, weite Welt des Schienenstranges hergestellt. Es ist die legendäre Ostbahn auf der die Schnellzüge mit preußischen S 10 (17er) bespannt, Berlin und Königsberg (Pr.) fuhren. Doch die Schnellzugherrlichkeit ist vorbei. TALENT Triebwagen fahren heute zwischen Berlin und Küstrin. Die Gleise der Buckower Kleinbahn sind an das DB Netz angeschlossen. Diese Übergabe- und Ladegleise werden seit wenigen Tagen zur Holzverladung genutzt. Zum Zeitpunkt der Aufnahme befanden sie sich im Dornröschenschlaf...
Die Buckower Kleinbahn verkehrt im Sommer Sa/So mit sieben Zugpaaren, die vormittags auf die von Berlin kommenden Züge und nachmittags auf die nach Berlin fahrenden Züge ausgerichtet sind und nicht nur von Museumsbahnfans oder Ausflüglern benutzt werden. Auch Familien mit Gepäck zur Urlaubsan- oder abreise konnten beoachtet werden. Also findet Nahverkehr statt, die eigentlich mit Landesmitteln gegenzurechnen wäre!


Hier steht die Triebwagengarnitur am Bahnsteig des Bahnhofs Müncheberg:


Blick auf das Streckengleis gen Waldsieversdorf/ Buckow


Einfahrt in den Bahnhof Buckow


Zurück in Buckow schauen wir uns ein wenig um. An der Triebwagenhalle sind Rangierarbeiten notwendig, da man am Dach arbeitet. So kommt auch der zweite, betriebsfähige ET zum Vorschein.




Außer den "ursprünglichen" Buckower Fahrzeugen sind noch zwei kleine E-Loks vorhanden, die einst auf der fast benachbarten Strausberger Eisenbahn fuhren. Die Nr. 15 ist betriebsfähig und wird zuweilen auch eingesetzt.


Zum Fotografieren bügelte das freundliche Personal die Lok mal auf.

An Lok Nr.14 wird noch gearbeitet.


Außerdem sind noch zwei Dieselloks vorhanden. Zum einen die 100 634 und auch eine V22, eine ehemalige Werklok.




Die dritte Garnitur wartet noch auf die Aufarbeitung.


Nochmal das typische "Buckower" Bild:

Im Hintergrund ist noch ein Berliner S- Bahn Zug der Baureihe 277 (ehemals Bauart Peenemünde) bestehend aus ET/ EB zu sehen. Dieses Fahrzeug sollte auchmal in Betrieb gehen. Die Berliner S- Bahn hat aber eine umgekehrte Polarität, daß heist die "Stromtierchen" kriechen von der Schiene in die Stromschiene (dann eben in die Fahrleitung), wobei natürlich auch bei der Beliner S- Bahn die Spannung oben anliegt und die Schiene "0" ist. Aufgrund dieser Tatsache wird der S- Bahnzug abgeben.

Vielleicht ist das eine kleine Anregung für den nächsten Urlaub? In der Gegend ist noch viel zu entdecken...
Oder ganz anders? Da nun der Bastelwinter bevorsteht, kann man sich auch aus einfachen Materialen eine ähnliche Kleinbahn nach Fantasie bauen. Als Basis könnte der VT135 und VB140 von Piko dienen. Alternativ läßt sich aus dem Triebgestell einer E11/ E42 und Windbergwagen oder sächsischen Abteilwagen was passendes basteln. Eine E69 für lokbespannte Züge oder den Güterverkehr ist auch leicht aufzutreiben. Soweit mal die Anregungen.

Euer Pikologe





Pikologe


Nach oben Nach unten

Re: Müncheberg -Buckow

Beitrag von Duisburg Railroad am So 14 Okt 2012 - 11:09

Hallo,
sehr interessanter Bericht. Solche historischen Bähnchen finde ich ja grundsätzlich prima. Die kleinen E-Loks sehen der E 69 (meiner Lieblingslok Very Happy ) tatsächlich sehr ähnlich, sie scheinen aber etwas "neuer" zu sein. Ist das vielleicht schon eine Produktion aus DDR-Zeiten?
Viele Grüße
Markus
avatar
Duisburg Railroad
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Müncheberg -Buckow

Beitrag von Pikologe am Di 16 Okt 2012 - 10:39

Es handelt sich um Loks des Industrietyps EL4 von LEW:

http://de.wikipedia.org/wiki/LEW_EL_4

Pikologe

Pikologe


Nach oben Nach unten

Re: Müncheberg -Buckow

Beitrag von Duisburg Railroad am Di 16 Okt 2012 - 16:41

Hallo,
danke für den Link, sehr interessant.
Lag ich mit DDR also richtig, das Design ist dem von 60 Jahre früher aber wirklich sehr ähnlich.
Viele Grüße
Markus
avatar
Duisburg Railroad
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Müncheberg -Buckow

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten