Vorschlag für eine Experimental-Bahn

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Vorschlag für eine Experimental-Bahn

Beitrag von bahncaptain am So 4 Nov 2012 - 19:27

Hallo,

Irgendwann hatte ich es satt, mir die Nase an den Schaufenstern der Modellbahn-Läden platt zu drücken. 2006 kaufte ich mir dann eine Startpackung mit der Central Station 1.
Die Ernüchterung kam schnell. Viele neue Begriffe, wie Rückmelde-Decoder, Gleisbesetztmelder, prasselten auf mich ein. Eine Zeit lang fragte ich mich, ob Modelleisenbahn das richtige Hobby für mich sei. Ich legte dann eine längere Pause ein. 2009 begann ich mich wieder mit der Materie zu beschäftigen. Aufgrund des Preisverfalls bei Analog-Lokomotiven entschied ich mich, auch analog zu fahren. Ich selbst fühle mich noch als Anfänger.

Hier mein Vorschlag für eine Experimental-Bahn:



Die Anlage ist 3,00m lang und 1,20 breit. Im Prinzip ist es eine 3in1-Bahn. Die gerade Strecke ist 1,80 m lang. Die zwei äußeren Oval-Strecken haben eine Gleisbett-Höhe von 4,8 cm. Das Oval mit Radius R3 ist für den Analog-Betrieb vorgesehen. Auf dieser Strecke werden die Analog-Lokomotiven getestet und für den Fahrbetrieb mit Wagen mit Gleichstrom-Achsen genutzt.

Das zweite Oval mit Radius R2 ist mit dem Programmiergleis-Ausgang der CS1 reloaded verbunden. Hier werden die digitalen Lokomotiven getestet und eventuell neu eingestellt. Selbstverständlich kann dieses Oval auch als Fahrstrecke genutzt werden.

Das innere Oval mit Radius R1 hat eine Gleisbett-Höhe von 8,6 cm. Diese Höhe hat einen großen Vorteil. Da passt ganz bequem eine Hand hinein, um irgendwelche Kabel zu verlegen. Das ist die eigentliche Digital-Anlage. Diese ist mit dem Hauptgleis-Ausgang der CS1 verbunden. Diese Anlage soll in Zukunft auch mit dem PC gesteuert werden.

Ich habe bewußt darauf geachtet, dass keine Kabel unter dem Tisch verlegt werden müssen. Nur die die Leitungen für die CS1 und für Märklin 6647 werden "unterirdisch" verlegt.
Die Geräte werden dann einfach nur eingestöpselt.

In der Mitte auf dem Tisch ist genug Platz um die digitalen Komponenten zu verlegen. Es ist kein Bücken oder Krabbeln erforderlich. Wenn alle Kabel verlegt sind und alles wunschgemäß funktioniert, wird alles mit leicht abnehmbaren Sperrholz-Platten abgedeckt.



Die Gleise sind nicht verschraubt und können sehr leicht wieder entfernt werden, um zum Beispiel Kontaktgleis-Strecken zu installieren. Dazu habe ich spezielle Trassen entwickelt, damit die Gleise nicht verrutschen. Jedes Trassen-Stück hat eine Länge von 45cm. Dazu wurden äußere Umrandungen festgeklebt. In die Mitte wurde herausnehmbare "Bahnsteige" hineingelegt. Die Gleise sind mit dieser Konstruktion fixiert und können aber gleichzeitig sehr leicht demontiert werden.




Hier ein Beispiel, dass alt und neu sehr gut zusammenpassen.

Die Anlage ist natürlich noch nicht fertig. Da ich aber Spielbahner bin, wird es keine großartige "blühende Landschaften" geben.

Freundliche Grüße

Gerhard




bahncaptain


Nach oben Nach unten

Re: Vorschlag für eine Experimental-Bahn

Beitrag von bahncaptain am Mi 14 Nov 2012 - 18:34

Hallo,

der Weiterbau kommt gut voran.



Es sieht noch alles karg aus. Die innere Strecke führt noch über eine Behelfsbrücke.



Aber die ersten Züge rollen schon.

Freundliche Grüße

Gerhard




bahncaptain


Nach oben Nach unten

Re: Vorschlag für eine Experimental-Bahn

Beitrag von Duisburg Railroad am Mi 14 Nov 2012 - 19:22

Hallo Gerhard,
sieht doch schon ganz nett aus - und so sauber und ordentlich gebaut, nicht so wie z.B. bei ... ähem ... mir.
Aber, wenn das meine wäre, würde ich versuchen, dass sich irgendwo Strecken überschneiden, Höhenunterschiede und Brücken hast du ja sowieso. Das macht die Fahrwege der Züge spannender (finde ich).
Viele Grüße
Markus
avatar
Duisburg Railroad
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Vorschlag für eine Experimental-Bahn

Beitrag von bahncaptain am Mi 14 Nov 2012 - 19:33

Vielen Dank Markus,

war auch so schon angedacht. Kommt vielleicht später. Ist meiner Meinung auch relativ leicht zu lösen. Die innere Fahrspur wird weiter erhöht und verlängert.
Die äußeren Fahrspuren werden verkürzt.
Da ich gerne experimentiere, ist das aufgrund der Platzverhältnisse zur Zeit eine gute Lösung.

Freundliche Grüße

Gerhard

bahncaptain


Nach oben Nach unten

Re: Vorschlag für eine Experimental-Bahn

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten