Mein Testkreis

Seite 8 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... 7, 8, 9, 10, 11  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von DB 70er am So 19 Jan 2014 - 22:09

[quote="raily"

[/quote]

Hallo Dieter , diese Lok war die Allererste überhaupt in meinem Elternhaus ! Mein älterer Bruder bekam damals (Vorne in den 70ern) eine entsprechende Märklin Anfangspackung (Damals hießen die noch nicht "Startpackung"  Wink  ).
Dabei waren noch 2 Personenwagen aus Blech. Das war der Anfang einer recht großen Kinder-Spielanlage und letztlich auch meiner heutigen Anlage b.z.w. meines Eisenbahn-Virus.... Cool
avatar
DB 70er
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von Andreas Pohl am Mo 20 Jan 2014 - 19:09

Hallo Dieter,
ich glaube jeder der mit Märklin spielt oder gespielt hat, hatte die BR89. Auch die kleine T3 welche den Klappdeckelzug nachschiebt, hatte ich auch mal, ist aber sehr lange her und heute nicht mehr vorhanden.
Ich muss auch sagen, dass für mich persönlich es angenehm war, als ich 1996 bei null neu aufzusetzen konnte und dass man nicht mit altem Material belastet war. So ging es gleich ins C-Gleis und in die digitale Welt und ich beschaffte die "großen Loks" welche ich als Kind nicht haben konnte.
Nach ein paar Jahren kamen dann auch die neuere BR80, V36 und Köf II in meinen Bestand.
Ist aber trotzdem schön diese alten Loks immer wieder zu sehen und die Deinen scheinen in einem sehr guten Zustand zu sein.
Bei der T3 machen sich goldene Kesselringe ganz besonders gut, ist aber Geschmacksache.

Freundliche Grüße

Andreas Very Happy
avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von raily am Do 30 Jan 2014 - 3:02

Moin moin,

ja Andreas, irgendwie habe ich da einen Knaks, denn ich liebe meine alten kleinen
und alle anderen Modelle danach genau so, wie ein neu erstandenes 200 und xx -Euro Modell!
Und bin echt froh, daß ich alles aus der Kindheit und Jugendzeit durch die Jahre gerettet habe.

Nichtsdestotrotz gibt es noch andere kleine, z. B. den Fuchs-Bagger,
den ich schon vor längerer Zeit mal sehr günstig als Beifang oder Mitkauf bekommen habe.
Jetzt habe ich ihn neu beseilt und zwar so, daß man die Ausleger und Schaufelstellung verändern kann.
Damit die Seile einigermaßen straff bleiben, habe ich der Schaufel und dem Ausleger ein kleines Bleistück verpasst,
hier bei der ersten Stellprobe  zur Vorratsergänzung des Heizwagens:



Da ist noch diese komische Schaufelausführung, die nicht zu einem Seilbagger passt, sondern eher zu einem Löffelbagger.



Also razz-fazz abgeändert. Jetzt ist es zwar auch keine richtige Seilbaggerschaufel, aber kommt einer schon recht nahe.
Der dadurch gewonnene Hub reicht nun aus, daß er den Heizwagen befüllen kann ohne, daß der Boden schienengleich sein muß:





Der Heizwagen ist ein Heris-Modell und schaut in der Totalen so aus:




Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von raily am Sa 22 Feb 2014 - 14:33

Hallo Leute,


die letzte Zeit habe ich mich mehr mit Autochen u. Co. beschäftigt,
so hat meine Testkreisbaustelle auch neue Fahrzeuge erhalten, allem vorab einen Kibri-Zweiwegebagger-Bausatz,

gefühlte 130.000 Teile ...  Shocked , ganz so viele waren es dann doch nicht, habe mal nachgezählt, echte 129 Stück sind es aber  Embarassed ,

einen Mudenkipper-Sattelzug und einen Sattelzug für Containertransport, der die Materialcontainer zu den Baustellen transportieren kann.

Die beiden Lkw sind von Wiking und aus unterschiedlichen Grundmodellen zusammengesetzt,
alle Modelle wurden farblich angepasst. Und nun zu den Fotos:






Nochmal der Kibri-Bagger u. der Muldenkopper separat:




Wie auch der Containertransporter:




Nachher-Vorher-Billder:


(Die Magirus mit den kurzen Containeraufliegern sind der Einfachheit auch mit drauf.)


(Der Auflieger sah original auch so wie die Zugmaschine aus.)


Das Baustellenarrangement schaut nun so aus:




Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von raily am Mo 3 März 2014 - 14:57

Moin Leute,

die Baufirma hat weiter ihren Fuhrpark aufgerüstet, es fehlten noch ein Tieflader,
nun sind es 3 geworden, den kleinen hatte ich schon, ist mir aber erst später eingefallen:




Hier mal in ihrer Gesamtheit, der von mir in der letzten Zeit umgebauten und umgestalteten Fahrzeuge,
incl. der Uraltzugmaschine mit Hilfssattel:




Wozu braucht man einen Hilfssattel - ,
natürlich um Sattelauflieger zu rangieren, wenn die Sattelschlepperzugmaschinen unterwegs sind:




Und hier mal alle im Betriebshofarrangement,
wichtig für mich dabei war, daß alle Fahrzeuge untereinander kombinierbar sind
und so auch der Pritschenaufsatz die eine oder andere Sattelzugmaschine in eine einfache verwandelt,
wie oben hier und da schon zu sehen war:



Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von DB 70er am Mo 3 März 2014 - 16:04

Hallo Dieter , mir gefällt der mittlere Mercedes mit dem silbernen Grill und den ovalen Scheinwerfern am besten. Gelb sind sie ja alle , sind die von der Post oder vom ADAC (um die ganzen Kartons mit den millionen von Teilnahmescheinen zur Gelben Engel-Wahl abzutransportieren......... Laughing  )
avatar
DB 70er
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von raily am So 9 März 2014 - 21:02

Hallo Leute,

durch die Aktion mit der "Baufirma" angeregt,
sind noch ein paar weitere Lkws entstanden:

Aus dem Kibribausatz 14663 (Magirus-Aral-Tanklastzug) und einigen Wikingteilen entsanden
ein BP-Solo tankfahrzeug (es fehlt noch die Beschriftung) und ein neutraler Tanksattelzug,
der z. B. auch als Wasserwagen bei auswärtigen Baustellen genutzt werden kann.

Ebenso ein zusammengestellter Continertransporter auf Wikingbasis mit den Märklincontaineren der älteren Tragwagen z. B. 4664,
die wo die Container noch verkürzt sind und mit den Rastnasen auf dem Tragwagen befestigt werden,
wenn man die beiden innenliegenden an der Innenseite etwas zurückfeilt, dann passsen sie auch auf die Wiking Trägergestelle,
ohne ihre Rastfunktion auf den Märklintragwagen einzubüßen, nun alle 3:




Es gehen aber auch Kombinationen von Märklincontaineren und maßstäblichen 20' -Container, etwa so,
auf dem kleinen Foto die Basisfahrzeuge in Serienausführung:




Die Containerkombi war aber nur eine Machbarkeitsstudie,
die Lkws schauen heute so aus und die Containerkombi fährt auf der Bahn:




Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von raily am Di 18 März 2014 - 20:19

Hallo Leute,

dann möchte ich  mit einer kleinen Geschichte aus der Ep III weitermachen, aus der Zeit als die Fernzüge noch so aussahen:



Zwar schon mit den neuen 26,4m -Wagen, aber die Schürzenwagen liefen auch noch mit:



Hier gehts wieder in die weite Bahnwelt:



Im Nahverkehr dampften noch die 78er mit Vorkriegspackwagen und modernen Umbauwagen:



Donnerbüchsen waren dennoch gang und gebe:



Im Güterverkehr ging es auch noch beschaulicher mit noch viel Einzelwagenverkehr zu:



Und auf den Nebenbahnen dampften noch die kleinen 3-Kuppler:



Natürlich mit Nachschub:



Ups, das war sie schon, die kleine Fotogeschichte,
so blicken wir unseren Modellen hinterher und erfreuen uns an der guten alten Bahnzeit:




Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von raily am Sa 22 März 2014 - 17:43

Moin Leute,

ja, die nun leere Geldbörse erlaubt daher nur was aus der Retorte  :wink: ,

dank eines lieben Kollegen ist nun ein Dixiklo bei mir angekommen und wurde nach der Fertigstellung
gleich zur Baustelle gebracht:






Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von raily am Fr 4 Apr 2014 - 21:49

Moin Leute,

mal was neues Altes oder altes Neues, egal:

Heute habe ich endlich die andere Ausführung der älteren Märklin "Hapag Lloyd"-Containerwagen bekommen.

Da habe ich ihn gleich mal mit dem regulären zusammen abgebildet,
leider wußte ich bis kurz vor dato nicht, daß diese Version nur im Primexsortiment erschienen war.
Die Container stehen hier aber auf einem Märklin-Untergestell, da das von Primex
sich im Kupplungsumbau befindet, bis auf die Beschriftung sind ja beide gleich:




Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von DB 70er am Sa 5 Apr 2014 - 11:36

Hallo Dieter , ich kann es jetzt auf den Bildern nicht erkennen , aber stehen deine Container auch zur Mitte etwas hoch ? Bei meinem Märklin DB-Containerwagen gibt's immer so nen komischen Buckel in der Mitte , hab deswegen schon mit Doppelklebeband versucht die Container in der Mitte unten zu halten  Rolling Eyes  .
avatar
DB 70er
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von raily am Mo 7 Apr 2014 - 2:00

Moin Christof,

es stimmt, bei einigen der älteren Wagen tritt dieses Phänomen auf, aber es liegt nicht an den Containern selbst,
sondern an den Tragwagen, die sich im Laufe der Zeit wohl minimal verzogen haben.
Ich schaue dann immer ob der Spalt zwishen den Containern einigermaßen parallel ist,
ansonsten biege ich den Tragwagen leicht in der Mitte nach unten, aber gaaaaanz vorsichtig, i. d. R. hilft's.  Very Happy 


Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von Andreas Pohl am Mo 7 Apr 2014 - 15:34

Hallo Dieter und Christof,
z. Z. bin ich etwas verwirrt. Wie bekannt habe ich auch ein paar Container Wagen von Märklin. Es handelt sich bei mir um den etwas neueren Typ, welcher mit KK ausgestattet ist. Meine Wagen haben ein Druckgussfahrgestellt. Mir wäre neu, dass sich dieses verzieht bzw. leicht nach oben wölbt.

Könnt ihr mir dieses Problem etwas erklären, was ihr da mit diesen Container Wagen habt?

Danke.

Freundliche Grüße

Andreas Very Happy
avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von raily am Mo 7 Apr 2014 - 16:13

Hallo Andreas,

leider nein, denn ich wundere mich aus dem von dir angeführten Grund auch nur. scratch 

Aufgfallen ist es durch ein ungegelmäßiges Spaltmaß zwischen den beiden Containern
und als sie auf dem Tisch standen hatten sie wieder ein gleiches,
als wie gesagt, den Trägerwagen in die Hände genommen und ein wenig an den Seiten bei Druck in der Mitte
nach oben gedrückt,
Container wieder aufgesetzt und passt! Eindaum 

Meine Tragwagen sind aber auch schon mind. dicke über 40 ! Wink 

Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von Andreas Pohl am Mo 7 Apr 2014 - 20:27

Hallo Dieter,
nun könnte es sein, dass die Verpackung dafür verantwortlich ist? Vielfach üben die älteren Verpackungen leichten aber ständigen Druck auf die Puffer oder Wagenenden aus. Meine neueren Wagen haben verschiedene Verpackungen von Klarsichteinsatz, Papphalterung bis Styroporeinsatz bei dem die Puffer auch etwas eingespannt sind, Ausnahme ist die Styroporverpackung, da liegen Wagenenden bzw. Puffer und Kupplungen völlig frei. Für mich ein Zeichen, dass wohl mehrfach geändert werden musste.
Meine z. Z. sechs Wagen sind alle plan im Bereich der Containerbühne. Allerdings habe ich nur zwei Wagen mit 20 Fuß Container, die übrigen vier Wagen haben einen 40 Fuß Container, der die ganze Wagenlänge benötigt. Aber die Container liegen alle satt auf.

Freundliche Grüße

Andreas Very Happy
avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von raily am Mo 7 Apr 2014 - 21:22

Hallo Andreas,

Andreas Pohl schrieb:nun könnte es sein, dass die Verpackung dafür verantwortlich ist?
das glaube ich weniger, denn etwa die Hälfte meiner alten Containerwagen, von den neuen habe ich erst einen ...  Embarassed ,
hat keine OVP, die lagern in Wisch u. Weg -Tüchern trocken im Karton ...  scratch 

Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von raily am Do 10 Apr 2014 - 17:59

Moin Leute,

wenden wir uns mal wieder dem Bahnbetrieb zu,
denn was kleines hat heute bei mir Einzug gehalten und kommt gleich ganz groß raus ... :




Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von juerje am Do 10 Apr 2014 - 19:38

Feines Lökchen, Dieter Laughing 
Hat die denn eine richtige Kupplung, oder auch nur nen Haken, wie so oft bei den Kleinen?
Ist auf dem Bild nicht erkennbar.
Und davor die guten, alten Niederbordwagen mit grauem Innenfutter. Da kann wohl so gut wie jeder Märkliner mit aufwarten.
avatar
juerje
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von Andreas Pohl am Do 10 Apr 2014 - 19:51

Hallo Jürgen,
diese Flachwagen habe ich nicht  Embarassed 
Liegt aber daran, dass ich 1997 ganz neu aufgesetzt und seither nur Wagen mit KK gekauft habe.
Die neue von Dieter sieht in dieser Perspektive sehr schön aus. Allerdings gefällt mir an dem Typ das Fahrgestell nicht so wirklich, liegt aber am Original.
Es gibt solch eine Henschel mit Stangenantrieb, die finde ich schöner. Nur leider bau Märklin die nicht.

Freundliche Grüße

Opa Andreas Very Happy
avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von raily am Do 10 Apr 2014 - 21:46

Hallo ihr beiden,

@ Jürgen:

Ja die hat nur einen Haken, aber der steckt in einem Normschacht, der aber unbeweglich im Chasis
eingelassen ist, d. h. daß maximal eine Relexkupplung bzw. eine einfache Bügelkupplung geht.
Ja, die alten Wagen liebe ich auch sehr, den kurzen Niederbordwagen habe ich erst kurzlich in einem Konvolut
sehr günstig mitgekauft, da war sogar noch das originale Auto nebst Halterung drauf
und Auto wie Wagen absolut neuwertig, da habe ich mich gefreut, da es nicht zu erwarten war. Very Happy 

@ Andreas dem Neu-Opa:

Nee, es stimmt, Märklin baut die nicht, aber dafür kostet sie auch fast das zehnfache meiner ...  affraid 
Und da ist auch nur ein Decoder und ein Rundmotor drinnen, gut Schlußlicht hat sie noch. Pfiff 

Hier nochmal, etwa gleicher Blickwinkel aber mit mehr vom Betriebsgeschen um sie herum:



Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von DB 70er am Fr 11 Apr 2014 - 0:43

Hallo Dieter , die blaue von Märklin hatte ich als Kind. Schönes Lökchen , die gibt es hin und wieder auch günstig aus Startpackungen.

Andreas Pohl schrieb:....Allerdings gefällt mir an dem Typ das Fahrgestell nicht so wirklich, liegt aber am Original.
Es gibt solch eine Henschel mit Stangenantrieb, die finde ich schöner. Nur leider bau Märklin die nicht.
Freundliche Grüße
Opa Andreas Very Happy
Hallo Andreas , ADE hatte diese Lok doch vor einiger Zeit rausgebracht , allerdings in "Nietenzählerpremium-Ausführung"  Wink
avatar
DB 70er
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von raily am Di 15 Apr 2014 - 21:57

Hallo Leute,

endlich!  Lächeln

Seit vorhin habe ich endlich einen passenden Schürzenspeisewagen für meinen Blechrheingold:




Lächeln  Lächeln  Lächeln


Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von raily am Sa 3 Mai 2014 - 19:09

Hallo Leute,

anläßlich eines Anlasses kam ein Sonderzug im Testkreisstadtland auf die Strecke:




Zuglok war 'ne E 52, so kam sie auch im hohen Alter nochmal zu Schnellzugehren:




In dem Sonderzug waren außer regulären Wagen, wie ein Behlfspackwagen  (Roco) und älteren Schnellzugwagen, s.o.
und Wagen aus der Glanzeit des ehemaligen Schnellverkehrs (Schürzenwagen), auch ein Pullmannwagen (Lilliput) und einer der SBB (Märklin) eingereiht:




Und hier der Schuß des Zuges:





Allen einen schönen Sonntag noch und
viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von Andreas Pohl am So 4 Mai 2014 - 18:17

Hallo Dieter,
ist schon ein gewaltiger Zug der im Testkreisland angekommen ist. Wie laufen die Lilliput Wagen auf den C-Gleisen?
Habe schon mehrfach Angebote ausgeschlagen, weil ich mir nicht sicher bin ob die Lilliput Wagen störungsfrei laufen.

Freundliche Grüße

Andreas Very Happy
avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von raily am So 4 Mai 2014 - 20:48

Hallo Andreas,

da kann ich nicht viel dazu sagen, denn der Pullman ist nicht von mir, der weilt nur zur Reparatur hier.

In dem Zug lief er anständig seine Runden, nachdem ich die Gleichstromachsen im Radsatzinnenmaß angepasst habe,
im Grunde gehen ja auch 14,1 bei C-Gleis, aber ein Ausreißer war dabei, scheint wohl üblich, wenn du dir bei Stummi mal die Berichte
zu Lilliputs E44.5 anschaust.
Die Lilliputwagen, zumindest der, sind feiner ausgeführt,
die Pufferhöhe ist etwas tiefer und auch die Dachkante einen Tick zu niedrig im Vergleich zu den Märklineren,
die alten Lilliputwagen dagegen passen gut.

Ich jedenfalls bleibe bei Märklin, Roco u. ggf. Piko fürs DC-Projekt, was Wagen betrifft.

Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 8 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... 7, 8, 9, 10, 11  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten