Mein Testkreis

Seite 4 von 12 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 10, 11, 12  Weiter

Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von josefh0 am Fr 21 Jun 2013 - 20:35

Hallo Dieter,

einfach super die Bilder von der V200 , ich habe auch so ein altes teil aus meiner Kindheit so 1965-1967 schätze ich
und das tolle daran die macht Analog immer noch ihren Dienst Very Happy 

nur umbauen werde ich sie nicht dazu ist sie zu alt und das Getriebe ist ziemlich runter , so das es einfach nicht rentiert sie auch digital um zurüsten

deine Geschwisterbilder sind natürlich auch aller erste Sahne  Bravo
avatar
josefh0
Lehrling
Lehrling


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von raily am Sa 22 Jun 2013 - 1:37

Hallo Josef,

das freut mich, daß dir meine Fotos gefallen. Very Happy

josefh0 schrieb:... ich habe auch so ein altes teil aus meiner Kindheit so 1965-1967 ... nur umbauen werde ich sie nicht dazu ist sie zu alt und das Getriebe ist ziemlich runter , so das es einfach nicht rentiert sie auch digital um zurüsten

Das glaube ich nicht so ganz,
meine ist ja sogar noch älter und hat eine anstrengenden Spielbetrieb zu meiner Kinder- und Jugendzeit hinter sich
und mit 'nem HLA u. Lopi läuft sie seidenweich, auch vorher schon als sie noch den älteren C90 mit "Mäuseklavier" hatte.

Trau dich ruhig, du wirst dich nacher riesig freuen ... Very Happy

Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von Andreas Pohl am Sa 22 Jun 2013 - 21:21

Hallo Dieter,
oberflächlich betrachtet war ich immer der Meinung, dass bei Neuerscheinungen das alte Modell mit einer anderen Betriebsnummer verkauft wird.
Nun auf Deinen Bildern ist ganz klar zu erkennen, was da so im laufe der Jahre verfeinert und hinzugefügt wurde.

Vielen Dank für die schönen aufschlussreichen Bilder. Bravo

Freundliche Grüße

Andreas Very Happy
avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von raily am Mi 26 Jun 2013 - 23:53

Moin Leute,

Andreas Pohl schrieb:dass bei Neuerscheinungen das alte Modell mit einer anderen Betriebsnummer verkauft wird
sorry, Andreas, aber diese Aussage hab ich nicht verstanden, ob du das auch so meinst, denn dann hätte
man ja z. B. bei einer Nachfolge V 200 ja die Gußform der alten wegen der Nummer ändern müssen ... scratch




Heute habe ich mal meiner E 41 einfach einen anderen Zug gegeben,
eine andere Version des Arbeiterzuges, hier kommt er:





Einfach so zum Anschauen und (ggf.) sich daran erfreuen. Very Happy

Viele Grüße,
Dieter. Very Happy
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von Andreas Pohl am Do 27 Jun 2013 - 17:42

Hallo Dieter,
mit der Aussage wollte ich ausdrücken, dass ich nicht damit gerechnet habe, dass man die Formen bei Neuauflagen anpasst und weitere Details hinzu fügt. Ich war bisher immer der Meinung, dass sich die Aufdrucke ändern, das Gehäuse aber unverändert bleibt.
Überarbeitungen sich auf die Brünierung der Räder und die Änderung der Kupplungen beschränken würde.
Bin aber durch Dein Foto eines besseren belehrt worden und konnte sehen, dass sich auch an den Gehäusen und somit an den Formen einiges geändert hat.

Freundliche Grüße

Andreas Very Happy
avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von raily am Do 27 Jun 2013 - 20:43

Hallo Andreas,

Andreas Pohl schrieb:... dass sich auch an den Gehäusen und somit an den Formen einiges geändert hat.

da hätte ich noch zum Modellvergleich ein Foto zweier E 41 / 141,
denn bei einem Kollegen im Nachbarforum in seinem Thread kamen wir darauf zu sprechen,
so daß sich ein weiteres Geschwisterbild anbietet, aber nur im Modellbereich, denn die beiden folgenden
haben nie so nebeneinander beim Vorbild im Einsatz stehen können,
sie sind aus 2 zeitlich aufeinanderfolgenden Äras:



Eigentlich ist die 141 in o/b für mich auch so gut wie zuspät, aber die mußte ich einfach haben,
denn ich hatte mich vor vielen Jahren schon, bei der Betrachtung von B. Steins schönsten Modellbahnanlagen
einfach in diesen Zug verliebt:



Heute kann ich ihn mit in 1: 100 u. 1:93,5 Wagen nachbliden ....   Pfiff
Sagt's bitte nicht laut, ich weiß um meinen Knall. Bum

Apropos E 41 /141:
Die grüne gibt es auch mit der neuen Gehäuseform, habe ich jetzt entdeckt, zwar mit Ep. IV-Beschriftung,
aber das macht nix, ich suche schon, die blaue ja eh, aber mit Doppellampen in Ep. III.

Viele Grüße,
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von Andreas Pohl am Do 27 Jun 2013 - 21:09

Hallo Dieter,
mir geht es aber auch so. Ich kaufe mir auch Loks und Wagen die so nie miteinander gefahren sind. Schlimmer noch, ich lasse sie auch noch zeitgleich in meinem Bahnhof einfahren und am Bahnsteig stehen. Wink
Aber ich habe meine Freude mehrfach an diesem Material,
einmal wenn man auf die Suche geht,
wenn man es dann bekommen hat,
der Preis günstig ist,
die Loks oder Wagen super laufen,
wenn man sie mit neuen Decodern und Sound selbst ausrüstet
und wenn man ihnen jahrelang im Betrieb zusieht.
Es muss nicht immer alles so realistisch bei mir sein, es geht mir um meine Freude und Entspannung, Realistik und Stress habe ich genug im Beruf.
Einen schönen und umfangreichen Lok Bestand hast Du, da darf der Wagenpark aber auch entsprechend sein. Bravo
Mir gefällt der Rheingold halt recht gut, ich habe die Blechausführung 4228 (DRG) und die neuen 1:93ger (DB EPIII) Wagen, beide Züge habe ich miteinander und als Gegenzug eingesetzt, die DRG Version mit Dampf, die DB Version mit Diesel Lok, hat niemanden gestört Wink

Nun habe ich ein Set von Lima in 1:87 gesehen.....

Freundliche Grüße

Andreas Very Happy
avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von Old Märklinist am Do 27 Jun 2013 - 21:20

Hallo Dieter,
schöne Vergleich Fotos dieser Einheitsloks.
Wenn man bedenkt das auch beim Vergleich mit dem Vorbild Welten liegen,so auch beim Modell.
Eine Frage hätte ich noch,gab es bei Märklin Mehrsystemloks wie die 181er,oder in der Versuchsausführung mit der Baureihennummern E320/E344.
Ist mir heute beim lesen des Heft Bahn Extra von 2002 über die Einheitloks der alten DB aufgefallen,damals hies es "Fünfzig Jahre Einheits-E-Lok" die Zugpferde des Wirtschaftswunders E10,E40 und E50.
avatar
Old Märklinist
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von raily am Do 27 Jun 2013 - 21:28

Hallo Andreas,

Andreas Pohl schrieb:Nun habe ich ein Set von Lima in 1:87 gesehen.....

als ich das nach deiner Aufzählung las,

da hat es mich doch glatt aus meinem bequemen "Chef-Pc-Guck-Dreh-u.Kipp-Sessel" gekullert ...

kann dir jetzt leider sachlich nicht weiter antworten ... LaughingLaughingLaughing

Viele Grüße,
Dieter. bounce
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von raily am Do 27 Jun 2013 - 21:36

Hallo Edmund,

Old Märklinist schrieb:Eine Frage hätte ich noch,gab es bei Märklin Mehrsystemloks wie die 181er,oder in der Versuchsausführung mit der Baureihennummern E320/E344.
nein, nur die beiden 184er in blau 184 001 u. 002:



und eine in o/b zusammen mit einem Zugset rollende Landstraße, schon zurückgebaut, glaube das war die 003.

Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von Andreas Pohl am Do 27 Jun 2013 - 21:38

Hallo Dieter,
nun lass mich teilhaben was Dich so weg gehauen hat?
Es gibt wirklich von Lima einen 1962ger Rheingold in violett / creme mit 303mm Wagen der Collection Serie. Das Set hat die Lima Nummer149795K. Z. Z. wird dieses Set mit 130€ gehandelt, ist mir für die vier Wagen aber zu teuer. Gibt es irgend etwas was man zu Lima Wagen wissen sollte?

Freundliche Grüße

Andreas Very Happy
avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von Old Märklinist am Do 27 Jun 2013 - 21:46

Hallo Dieter,
danke für die Info.Laughing
avatar
Old Märklinist
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von raily am Do 27 Jun 2013 - 21:52

Hallo Andreas,

Andreas Pohl schrieb:nun lass mich teilhaben was Dich so weg gehauen hat?
das hat nichts mit den ins Auge gefassten Modellen selbst zutun,

sondern mit dem ins Augefassen ansich, von dem man eigentich schon ausreichend hat ...

egal welche Gründe man dafür heranzieht, das kommt mir  sooooooo bekannt vor ... Pfiff

Zu den Limasachen selber kann ich mangels Erfahrung gar nichts sagen,
da müßtet du bitte drüben im FAM mal den Limaexperten Martin fragen.

Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von Andreas Pohl am Do 27 Jun 2013 - 21:59

Hallo Dieter,
ah, da bin ich aber beruhigt. Habe eigentlich noch nichts negatives zu den Lima Wagen gesehen, werden ja heute unter Rivarossi verkauft.
Schön wenn ich Dich mit meinem Humor zum lachen bringen konnte. Lachen muss unbedingt sein, soll ja entspannen und Spass machen.

Freundliche Grüße

Andreas
avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von plastiklok am Fr 28 Jun 2013 - 22:36

Moin Andreas,

Lima hatte zum "Schluß" sehr viele 1:87 Wagen im Programm.

Klick

Gruss Ralph
avatar
plastiklok
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von raily am Fr 28 Jun 2013 - 23:40

Moin Ralph,

danke für den Link.

Habe gar nicht gewußt, daß Lima so up to date produziert hat,
das Rheingoldset (rot/elfenbein) mit evtl. noch zwei Ergänzungswagen würde mich für
mein DC-Projekt wohl reizen, die pasende Bügelfalten-112 habe ich schon.

Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von pepinster am Sa 29 Jun 2013 - 0:54

Hallo zusammen,

vor einiger Zeit hate ich mal dieses Foto gemacht - und auch hier im Forum gezeigt, wenn ich mich richtig erinnere (die interne Forensuche taugt nichts)



Lima 1:87 Buckelspeisewagen im Vergleich mit den 24cm Blechwagen von Märklin.

Gruss von
Axel

pepinster
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von plastiklok am Sa 29 Jun 2013 - 21:48

Hallo Dieter,

Lima hat/hatte ein gut sortiertes Programm in 1:87.
Vom Rheingold habe ich die etwas älteren und einfacheren Ausführungen in 1:100.

@Axel: Schöner Vergleich. Very Happy 
So kann man mal den Unterschied sehen. Das sind ja echt Welten.

Gruss Ralph
avatar
plastiklok
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von raily am Fr 5 Jul 2013 - 14:07

Moin zusammen,

nun ein kleiner Exkurs in die Bahnwelt einer Schweizer Brauerei:

Endlich habe ich mir das MHI-Set 84785 geleistet:



Zeitlich passen sie auch, denn die Inbetriebsetzung war von '70 - '76,
so mußten sie auch gleich mal verschoben werden:





Denke, damit ist mein Bestand mit Feldschlösschen-Wagen, die bei Märklin erschienen sind
so gut wie abgeschlossen, denn diesen, der mal in einer Startpackung war, welche weiß ich nicht mehr,
habe ich auch noch:



Und drei Versionen des früheren Kesselwagenmodells:



Da fehlt nur noch eine Version:
"Bj. 1971 - 1973
Aufschrift: "FELDSCHLÖSSCHEN BIER" in dunkelblauen mageren Lettern (ca. 9 mm hoch), braunes Schlößchen mit Schatten auf der rechten Seite."


Sonst wüßte ich nicht, daß noch mehrere erschienen sind, ihr vllt. ?

Viele Grüße,
Dieter.


Zuletzt von raily am Fr 5 Jul 2013 - 15:42 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von Andreas Pohl am Fr 5 Jul 2013 - 15:36

Hallo Dieter,
schöne Sammlung hast Du an Feldschlösschen Wagen. Bei den Kesselwagen sind die Abstände zueinander sehr gewaltig. Gibt es da Tauschkupplungen von Märklin, die die Wagen dann kürzer spannen?
Würde mich interessieren, denn diese Kesselwagen fehlen mir völlig und es gibt da einige weitere schöne Varianten.

Freundliche Grüße

Andreas Very Happy
avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von raily am Fr 5 Jul 2013 - 16:03

Hallo Andreas,

Andreas Pohl schrieb: Gibt es da Tauschkupplungen von Märklin, die die Wagen dann kürzer spannen?
leider nein, da bin ich auch ganz traurig Sad .

Die Kupplungen und die Drehgestelle sind aus einem Metallteil.
Um die kurz zu kuppeln, bleibt nur die brutale Methode: Kupplungshaken am Drehgestell abdremeln und Symoba einbauen,
dabei zerstörst du ja im Prinzip das alte Modell, auch wenn es nach der Umarbeitung wieder voll einsatzfähig ist,
da hadere ich noch mit mir, also bleibt's erstmal wie es ist.


Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von Andreas Pohl am Fr 5 Jul 2013 - 19:46

Hallo Dieter,
vielen Dank für die Info. Very Happy

Somit scheiden diese Tankwagen für mich weiterhin aus. Sad 

Vor einem Dremelumbau schrecke ich auch zurück. Hatte gehofft, dass es fertige Ersatzkupplungen gibt, die man lediglich unterclipsen kann und die den Abstand dann reduzieren, wie dies bei den zwei achsigen Wagen ohne KK auch möglich ist.

Freundliche Grüße

Andreas Very Happy
avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von raily am Fr 5 Jul 2013 - 20:06

Hallo Andreas,

Andreas Pohl schrieb:... es fertige Ersatzkupplungen gibt, die man lediglich unterclipsen kann und die den Abstand dann reduzieren, wie dies bei den zwei achsigen Wagen ohne KK auch möglich ist.
aber nur bei den neueren Modellen, deren Chassis aus Kunststoff ist, die haben eine Drehpunktaufnahme für die Relexkopfdeichsel,
diese gab und gibt es auch mit KK-Kopf, etliche 4-achsige Modelle haben auch diese Aufnahme original mit dem Drehgestell in einem
Stück gegossen,
aber bei allen älteren mit Metallchassis und Metallkupplungen, auch den 2-achsigen, bleibt nur der Einbau der
Symoba Kulisse, um sie kurz zu kuppeln.

Viele Grüße,
Dieter.


Zuletzt von raily am Sa 6 Jul 2013 - 1:57 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von pepinster am Sa 6 Jul 2013 - 1:51

Hallo zusammen,

die alten 4-achsigen Tankwagen von Märklin sind leider die absolut schlimmsten Beispiele für unnötig riesigen Pufferabstand. cheers 
Da die Modelle aber einen gewissen Modellbahn-historischen Wert haben (vor allem der graue mit dem gelben Steifen "4628", der wenigstens eine zumindest vorbildnahe Lackierung trägt, als Neuheit erschienen vor 47 Jahren), habe ich meine Exemplare nicht verbastelt. Bei Gelegenheit werde ich die Wagen mal auf meinem Gleisbogen mit 25cm-Radius fotografieren, bin gespannt, ob die Wagen dann innen Puffer an Puffer stehen...

Gruss von
Axel

pepinster
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von raily am Sa 20 Jul 2013 - 23:47

Moin Leute,

wie der Zufall es so will, waren heute grade passend zum V 200 - Thema hier,
ein paar Gastloks zu Besuch:


Überführung ins Dampf-AW



Die alte Dame müht sich redlich mit ihrem Gag



In Gesellschaft mit einer ihrer Schwestern


Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Mein Testkreis

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 12 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 10, 11, 12  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten