Ausgestaltung meiner kleinen Klapp-Anlage

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ausgestaltung meiner kleinen Klapp-Anlage

Beitrag von pepinster am Di 8 Jan 2013 - 4:50

Hallo zusammen,

bei meiner Trix Express Kleinstanlage wage ich jetzt den Schritt von der kahlen Holzplatte zu einer mit "Landschaft" gestalteten (Ober-)Fläche.

Viel Erfahrung habe ich nicht im Geländebau, allerdings weiss ich ganz gut, was mich beim Betrachten vieler Anlagen stört: das Fehlen von verwildertem Land (Brachflächen) entlang der Eisenbahnanlagen, gerade rings um Abstellgleise und Güteranlagen. Normalerweise findet man nicht direkt neben dem Schotterbett geschorene Rasenflächen à la Golfplatz. Anregungen findet man genug auf Eisenbahnfotos, wenn man mal nicht nur auf die abgebildeten Fahrzeuge schaut. Und sehr nützlich ist auch die "Vogelperspektive" bei google maps.

Erschwerend ist die kleine Fläche meiner Anlage, so dass bei Fotoaufnahmen zusätzliches Material (Gebäude, Bäume etc.) als Kulisse hinter der eigentlichen Anlage aufgestellt wird.



Gruss von
Axel

pepinster
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Ausgestaltung meiner kleinen Klapp-Anlage

Beitrag von Gast am Di 8 Jan 2013 - 13:25

Hallo Axel,

das Brachland im Vordergrund ist dir auf jeden Fall schon mal bestens gelungen. Sieht echt echt aus. Weiter so!

Im Schmalspurtreff haben wir lauter solche Spezialisten:
http://www.kostenloses-forum.com/board/landschaftsbau-,nxu,01642644nx1878,f,2.html

Hier ein verschärftes Beispiel. Das ist schon kein Modellbau mehr, sondern Kunst:
http://www.feldbahn-modellbau.ch/

Sei gegrüßt
Richard

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Ausgestaltung meiner kleinen Klapp-Anlage

Beitrag von DB 70er am Di 8 Jan 2013 - 15:59

pepinster schrieb:....allerdings weiss ich ganz gut, was mich beim Betrachten vieler Anlagen stört: das Fehlen von verwildertem Land (Brachflächen) entlang der Eisenbahnanlagen, gerade rings um Abstellgleise und Güteranlagen. Normalerweise findet man nicht direkt neben dem Schotterbett geschorene Rasenflächen à la Golfplatz. Anregungen findet man genug auf Eisenbahnfotos, wenn man mal nicht nur auf die abgebildeten Fahrzeuge schaut.....
Hallo Axel , da hast Du wohl Recht ! Die Brachlandschaft ist Dir auch gut gelungen ! Um den Golfrasen zu vermeiden braucht es ja erstmal hohes Gras und das Projekt "Fliegenklatsche-Grasmaster" ging bei mir ja leider gründlich in die Hose..... Embarassed

Bastelbahner schrieb:.......Hier ein verschärftes Beispiel. Das ist schon kein Modellbau mehr, sondern Kunst:
http://www.feldbahn-modellbau.ch/
Hallo Richard , das ist wirklich Kunst , da stimmt jedes Detail , Hut ab , kann ich da nur sagen !
avatar
DB 70er
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Ausgestaltung meiner kleinen Klapp-Anlage

Beitrag von Duisburg Railroad am Di 8 Jan 2013 - 23:32

Hallo Axel,
das sieht gut aus, der übliche "Rollrasen" bei mir gefällt mir auch nicht, aber Details kommen nach und nach. Sicher werde ich Deine Brache hier als Anregung nehmen. Zu der Klapp-Anlage generell: Hast du davon schon mal berichtet? Gibt es Übrsichtbilder? Ich bin sehr interessiert, wie die insgesamt aussieht.
Viele Grüße
Markus
P.S.: Zu dem Feldbahn-Modellbau: nur geil - ich will mehr Zeit, um auch sowas zu machen Sad
avatar
Duisburg Railroad
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Ausgestaltung meiner kleinen Klapp-Anlage

Beitrag von pepinster am Mi 9 Jan 2013 - 0:17

Hallo Markus,

mit der Ausgestaltung habe ich gerade erst begonnen, da ich erstmal Erfahrung mit manchen Materialien sammeln muss. Ich habe zwar einen groben Plan erstellt, wo welche Gebäude aufgestellt werden sollen, aber das ist noch lange nicht endgültig.

Deshalb zeige ich die Anlage mal total "nackig" und zwar mit bewegten Bildern, die der Trix Kollege Marcus mit C Bravo auf unserem Trix Express Stammtisch aufgenommen hat:



Gruss von
Axel

pepinster
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Ausgestaltung meiner kleinen Klapp-Anlage

Beitrag von Duisburg Railroad am Mi 9 Jan 2013 - 13:58

Hallo Axel,
danke schön, jetzt habe ich eine klare Vorstellung. Praktisch, die Größe müsste geklappt in jeden ernstzunehmenden Pkw gehen. Aber Häuser kannst Du ja nur nach Bedarf draufsetzen und musst sie wieder runternehmen vor dem Klappen, sonst Bum
Oder habe ich die Scharniere falsch gedeutet?
Viele Grüße
Markus
avatar
Duisburg Railroad
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Ausgestaltung meiner kleinen Klapp-Anlage

Beitrag von pepinster am Mi 9 Jan 2013 - 19:48

Hallo Markus,

richtig gedeutet, Häuser müssen vor dem Zusammenklappen abgenommen werden. Im Moment suche ich noch nach Lampen mit Stecksockeln, werde demnächst mal etwas von Viessmann erproben.

Zusammengeklappt passt die Anlage in einen kleinen Holzkoffer (innen 61x61 cm², aussen 64x64cm², ca. 12cm "dick"). Dieser Koffer kann hochkant gestellt eigentlich in jedem auch sehr kleinen Auto hinter den Vordersitzen untergebracht werden, so dass der Kofferraum frei bleibt für Transportkisten mit Trafo(s), Fahrzeugen und Gebäuden.

Das Gebäude auf dem Foto oben rechts z.B. ist so bemessen, dass es über einen der Scharnierblöcke gestülpt werden kann, dadurch wird eine optimale Tarnung dieser Teile erreicht.

Gruss von
Axel

pepinster
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Ausgestaltung meiner kleinen Klapp-Anlage

Beitrag von pepinster am Do 17 Jan 2013 - 14:53

Hallo zusammen,

hier mal zwei Bilder vom aktuellen Stand der Ausgestaltung, damit man den Unterschied zum früheren Zustand im Video sehen kann. Der Rohbau für das zweite Scharniertarnungsgebäude schreitet fort, das unfertige Dach ist aber erstmal nur provisorisch aufgelegt.





Der nächste Schritt ist vor allem Spachtelmasse, denn die Häuschen in der linken Anlagenecke sollen etwas höher als die Gleistrasse stehen, mit der Strassenseite nach aussen.

Für das längere Abstellgleis ist ein Piko-Lokschuppen in Vorbereitung, der ist aber im Finish und mit seinen originalen Farben nicht nach meinem Geschmack, da fliesst noch viel Humbrol oder Revell die Wände runter...

Gruss von
Axel

pepinster
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Ausgestaltung meiner kleinen Klapp-Anlage

Beitrag von pepinster am Do 24 Jan 2013 - 20:22

Hallo zusammen,

in den letzen Tagen habe ich immer mal wieder ein ein paar Minütchen an der Anlage herumgebastelt. Ich möchte noch einmal darauf zurückkommen, dass ich keinen "Rasen" auf dem Gelände zwischen Eisenbahngleisen haben möchte, aber zu wissen, was man will und das dann auch hinzubekommen, das ist ein Unterschied... Und da die verwendeten Materialien nicht in beliebig kurzer Zeit trocknen, liegen zwischen den "Eingriffen" manchmal ganze Tage Arbeitspausen.

Weitermachen wollte ich zunächst mal mit dem markierten Stück Land,



denn wenn an der Stelle was schief geht, kann man das problemlos abbaggern und neu machen. Und das ist draus geworden (fotografiert aus der Gegenrichtung):



Gruss von
Axel






pepinster
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Ausgestaltung meiner kleinen Klapp-Anlage

Beitrag von josefh0 am Do 14 Feb 2013 - 23:48

Hallo Axel , ( pepinster )

deine Trix Express Kleinstanlage gefällt mir sehr gut und die Video Clips finde ich super
das Bild gefällt mir besonders gut Eindaum


avatar
josefh0
Lehrling
Lehrling


Nach oben Nach unten

Re: Ausgestaltung meiner kleinen Klapp-Anlage

Beitrag von pepinster am Sa 16 Feb 2013 - 21:05

Hallo zusammen,

natürlich baue ich weiter an der Anlage, leider ging es in den letzten Tagen Job-bedingt nicht viel voran. Vor allem ist bald die Zufahrt zur Ladestrasse und zu einem Nebenweg samt 3 Gleisübergängen fertigzustellen. Inzwischen liegen die Positionen der wichtigsten Gebäude einigermaßen fest, ich werde wahrscheinlich die Scharnier-abdeckenden Gebäude meistens so wie auf dem Baustellenfoto



aufstellen. Hinter den Anlage dient u.a. ein Pola-Lagerhaus als Kulisse, dessen Farbfinish gefiel mir nicht, ich habe jetzt so einiges mit Farbe experimentiert und bin mit den Experimenten noch nicht ganz fertig.



Diese Erfahrungen brauche ich für den vorgesehenen Lokschuppen (Piko) der ebenfalls Wände in Ziegelbauweise hat.

Die aufdringlich plastikroten Ziegeldächer der Gebäude auf dem von Josef zitierten Foto habe ich inzwischen mit mattem Ziegelrot von Revell bzw. einem matten Braun von Humbrol wesentlich dezenter eingefärbt.
Der kleine filigrane Baum ist übrigens "mobil", da habe ich die Baumhersteller der 50er Jahre kopiert und einen Standfuß geformt. So kann ich den Baum bei Bedarf dorthin platzieren, wo er für ein Foto optimal steht.

Gruss von
Axel

pepinster
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Ausgestaltung meiner kleinen Klapp-Anlage

Beitrag von Andreas Pohl am So 17 Feb 2013 - 10:39

Hallo Axel,
bei Gebäuden die ich umfärben möchte benutze ich meist Abtönfarbe. Hat den Vorteil, dass nach der Trocknung eine recht stumpfe und matte Oberfläche entsteht. Wenn nach Jahren es verstaubt ist, kann man diese Farbe abwaschen und eine neue Farbgebung aufbringen. Für die Fugen würde ich mit Wasser stark verdünntes weißes Pelikan Deckweis aus einem Wasserfarbkasten probieren. Das kann man prima in die Fugen nass in nass wischen. Diese Farben sind wasserlöslich und man kann es bei Bedarf oder nicht Gefallen wieder entfernen.

Deine Gebäude gefallen mir, sieht man nicht oft und Deine Bebauung hebt sich angenehm dadurch heraus.

Freundliche Grüße

Andreas Very Happy
avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Ausgestaltung meiner kleinen Klapp-Anlage

Beitrag von josefh0 am So 17 Feb 2013 - 13:37

Hallo Axel ,

das letzte Bild ist das schönste .

Zum Baufortschritt lass dir zeit , es eilt nicht und alles will ja vorher gut übelegt was man macht , die Bauten hast schön gealtert die Farben finde ich gut getroffen mir gefallen sie . Very Happy Eindaum

Ich wünsche Dir noch ein schönes Restwochenende und eine gut Start für die neue Woche

avatar
josefh0
Lehrling
Lehrling


Nach oben Nach unten

Re: Ausgestaltung meiner kleinen Klapp-Anlage

Beitrag von pepinster am Mi 27 März 2013 - 15:27

Hallo zusammen,

damit Ihr nicht denkt, ich baue nicht weiter...

Der Bahnübergang wurde noch mehrfach gespachtelt, um die Oberfläche glatter hinzubekommen (nicht zu glatt, es soll ja keine Luxus-Autobahn werden). Ein erster Farbauftrag (lasierend mattschwarz) auf der weissen Spachtelmasse lässt das ganze schon besser aussehen. Ich überlege, ob ich noch lasierend mit Grau weitermache, bevor das weitere Farbfinish mit Pulverfarben erfolgt.



Meine exotisch-seltenen Automodelle haben auf Fotos einen Nachteil: die Räder sind nie "lenkend" eingeschlagen. An den guten Stücken aus meiner Sammlung werde ich auch nicht rumpfuschen, aber vielleicht kaufe ich mir mal günstige Autos auf Börsen, die zu Fotozwecken eingelenkt werden.
Gibt es verstellbare Lenkgestänge in H0?

Gruss von
Axel


pepinster
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Ausgestaltung meiner kleinen Klapp-Anlage

Beitrag von Andreas Pohl am Mi 27 März 2013 - 16:26

Hallo Axel,
es gibt einzelne Achsen mit Rädern. Somit könnte man die originalen Achsen entnehmen und gegen die Einzelachsen tauschen. Bei den Einzelachsen kann man dann durch erwärmen den Lenkeinschlag vornehmen. Somit kann man es auch rückgängig machen ohne dass die Fahrzeuge einen Schaden nehmen.

Freundliche Grüße

Andreas Very Happy
avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Ausgestaltung meiner kleinen Klapp-Anlage

Beitrag von pepinster am Mi 10 Apr 2013 - 1:33

Hallo zusammen,

die trüben Tage der letzten Woche gaben mal wieder Gelegenheit, an der Ausgestaltung der Anlage weiterzumachen.

Diesmal habe ich mir eine der vier "toten" Ecken vorgenommen, die bei einem kleinen Oval auf rechteckiger Grundfläche notgedrungen entstehen. Im Schrank lungerte noch ein Stück Feldbahngleis (H0e von Roco) herum, das wurde auf gegenüber dem H0 Streckengleis leicht erhöhtem Gelände im Bogen verlegt.

Manchmal stellt das zur Kleinbahn gehörende Museum dort ein paar Fahrzeuge ab, wenn in der Museums-Werkstatt rangiert werden muss.



Dem Unternehmen, welches die Kleinbahn betreibt, scheint es nicht so gut zu gehen, die Strecke sieht ziemlich wenig gepflegt aus...



Jetzt brauche ich noch ein paar alte Loren, die ich nach Herzenslust verrosten lassen kann...

Gruss von
Axel

pepinster
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Ausgestaltung meiner kleinen Klapp-Anlage

Beitrag von Folkwang am Mi 10 Apr 2013 - 11:46

Hallo Axel,

es ist immer wieder verblüffend, was Du aus dieser kleinen Anlage machst.
Der kleine blaue Abteilwagen ist sehr niedlich.
Die Farben der Gebäude im Hintergrund sind Dir auch excellent gelungen.

Welche Materialien verwendest Du für die Böschung vor dem Abteilwagen?
avatar
Folkwang
Lokführer
Lokführer


http://lowa.lima-city.de/lowa2/index.html

Nach oben Nach unten

Re: Ausgestaltung meiner kleinen Klapp-Anlage

Beitrag von pepinster am Mi 10 Apr 2013 - 20:48

Hallo Uwe,

der "Berg" ist ein dicker "Pflatsch" Fliesenkleber (Marke Feidal, gekauft im Farben- und Tapetengeschäft in der Nachbarschaft). Dessen Konsistenz erinnert etwas am türkischen Sahnejoghurt, ungefähr 3 Tage muss eine 12 bis 15mm dicke Schicht trocknen. In der Zeit bildet der Fliesenkleber zunächst eine angetrocknete Haut und ist noch bequem plastisch verformbar. Das Zeug ist richtig weiss, also folgt ein matter dunkler Anstrich.

Für Teile der Oberfläche habe ich mir superedle "Grasmatte" gegönnt: die Noch "Natur+" Wiese Sommer 07403, deren Quadratmeterpreis an echtes Blattgold erinnert... Deren Ränder sind getarnt hauptsächlich mit Busch Nadelwaldboden 7529, ein Tipp vom Trix Express Stammtisch Aachen-Euregio, speziell vom Rei, der z.B. im F.A.M. zu Trix Express schreibt und den Waldboden hervorragend auf seinem Sägewerksmodul eingesetzt hat.

Sandige Strukturen mache ich mit Holzkitt (auch aus dem Tapetengeschäft - oder von Obi - ) für Schotter habe ich mir den scharfkantig gebrochenen Faller Schotter 171695 ausgeguckt, ausser Revell 85 "Lederbraun" kommt gern ein dunkles Mattgrün von Humbrol (#30) und Mattschwarz zum Einsatz, dazu diverse Pulverfarben (anthrazit, grau, heller Rost und Wüstenerde).

Ausserdem kommen irgendeine Busch Flockage und Heki "Naturbüsche" zum Einsatz.

Wenn ich den Finanzbedarf für Landschaftsgestaltung zusammenrechne, muss ich dieses Jahr auf gut eine grosse gebrauchte Lok verzichten...

pepinster
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Ausgestaltung meiner kleinen Klapp-Anlage

Beitrag von Andreas Pohl am Mi 10 Apr 2013 - 20:58

Hallo Axel,
so wie Du es gestaltest lohnt sich aber der Kostenaufwand für das Material. Deine Bilder zeigen tolle handwerkliche Arbeit und man sieht Dein Geschickt. Bin sehr beeindruckt und es gefällt mit total gut! Bravo

Freundliche Grüße

Andreas Very Happy
avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Ausgestaltung meiner kleinen Klapp-Anlage

Beitrag von cklammer am Mi 10 Apr 2013 - 21:45

Das ist einfach nur schön. Eindaum
avatar
cklammer
Lehrling
Lehrling


Nach oben Nach unten

Re: Ausgestaltung meiner kleinen Klapp-Anlage

Beitrag von Detlef J. am Do 11 Apr 2013 - 14:40

pepinster schrieb:
Wenn ich den Finanzbedarf für Landschaftsgestaltung zusammenrechne, muss ich dieses Jahr auf gut eine grosse gebrauchte Lok verzichten...

Also ich hätte eher mit den Kosten für eine grosse neue Lok gerechnet - einfach wunderschön, besonders der Gleisbereich mit der Lore. Was verwendest Du für " die kleinen Holzstückchen" auf der Rasenfläche?

Detlef J.


http://www.gamesworldonline.de

Nach oben Nach unten

Re: Ausgestaltung meiner kleinen Klapp-Anlage

Beitrag von Folkwang am Do 11 Apr 2013 - 23:24

Ich gebe mal eine Tipp ab: das könnten Tannennadeln sein Pfiff
avatar
Folkwang
Lokführer
Lokführer


http://lowa.lima-city.de/lowa2/index.html

Nach oben Nach unten

Re: Ausgestaltung meiner kleinen Klapp-Anlage

Beitrag von pepinster am Fr 12 Apr 2013 - 0:46

Hallo zusammen,

diese Holzstückchen sind Bestandteile des oben erwähnten
Busch Materials "Nadelwaldboden" # 7529.

Gruss von
Axel

pepinster
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Ausgestaltung meiner kleinen Klapp-Anlage

Beitrag von Detlef J. am Fr 12 Apr 2013 - 9:55

@ Axel, danke für den Hinweis Very Happy
@Uwe : Tannennadeln? Auf so eine Idee würde ich von allein nie kommen..dann wird dieses Jahr der Baum erst nackig gemacht bevor er weg kommt Very Happy

Detlef J.


http://www.gamesworldonline.de

Nach oben Nach unten

Re: Ausgestaltung meiner kleinen Klapp-Anlage

Beitrag von pepinster am So 28 Apr 2013 - 19:09

Hallo zusammen,

die nächsten toten Ecken sind in Angriff genommen, eine Ecke bekommt einen hohlen "Eckberg" (ca. 2cm hoch), der zur Tarnung über die dort befindlichen Lüsterklemmen gestülpt werden kann. Das Material ist sogenannte Finnpappe in 3mm Stärke, ein Material, welches für Architekturmodelle verwendet wird und in Spantenbauweise sehr leichte und zugleich stabile Strukturen ermöglicht.

Für die gegenüberliegende Ecke ist ein Geländeteil in Vorbereitung, das im Rohbau aus 5mm MDF entstehen soll, ein erstes "Schnittmuster" ist schon gezeichnet, aus dem Material will ich auch so etwas wie Bahnsteige für die 4. Ecke schneiden.



Wenn die neuen Ecklandschaftsstücke mit Vegetation etc. überzogen sind, gibt es neue Fotos.

Gruss von
Axel

pepinster
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Ausgestaltung meiner kleinen Klapp-Anlage

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten