Versuch einens Einstiegs in die MOBA Technik

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Versuch einens Einstiegs in die MOBA Technik

Beitrag von donnerbüchse am Mo 3 Okt 2011 - 18:06

Hallo Einsteiger,

Edmond (Old Märklinist) hat mich auf die Idee gebracht so eine Art Einführung in die Technik der MOBA zu initiieren.

Es gibt zwei verschieden Systeme: Gleich- oder Wechselstrom.

Bei Gleichstrom hat man Plus und Minus. Der Vorteil: Durch einfaches Umpolen am Trafo, wechselt die Lok ihre Richtung.

Bei Wechselstrom gibt es kein Plus und Minus. Logisch!

Ein Märklin-Trafo hat drei Anschlüsse: Braun = Nullleiter, Rot = Phase Fahrstrom und Gelb = Licht

Das Licht brennt mit Braun und Gelb.

An die Schiene kommt Braun, und auf den Mittelleiter Rot. Nun kannst Du deine Lok steuern. Der Richtungswechsel ist hier schwieriger:

Ein Gleichstrommoter braucht zwei Magnete, einen Anker und gut is!

Der Wechselstrommotor hat keine Magnete. Das magnetische Feld wird durch zwei zusammenhängende Spulen erzeugt. Wird der eine Teil der Spule aktiviert, fährt die Lok in eine Richtung. Wird der andere Teil aktiviert, fährt die Lok in die andere Richtung. Dazu bracht man einen Schalter in der Lok in Form einer anderen Spule oder genauer gesagt eines Elekromagneten: Dieser wird durch eine Feder gehemmt, damit er erst bei der Umschaltspannung schaltet.

Der Vollständigkeit halber: Diese Wechselstrommotoren können durch einen einfachen Umbau mit Gleichstrom betrieben werden: Der Elektromagnet wird durch zwei gegenläufige Dioden ausgetauscht. Deshalb nennt man diese Motoren auch Allstrommotoren.

Falls Interesse besteht, lade ich jeden ein sich hier aktiv zu beteiligen.
Gruß
Al


donnerbüchse


Nach oben Nach unten

Re: Versuch einens Einstiegs in die MOBA Technik

Beitrag von Old Märklinist am Mo 3 Okt 2011 - 20:49

Hallo Al,
das ist wirklich eine sehr gute Idee man kann hier einige Grundlagen einbringen sei es in Wort und Skizzen oder Bildern.
Bin mal gespannt was wir hier zusammmen tragen können.
Wünsche einen schönen Abend. Very Happy
avatar
Old Märklinist
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Versuch einens Einstiegs in die MOBA Technik

Beitrag von juerje am Mo 3 Okt 2011 - 22:45

Hallo Al,
keine schlechte Idee Bravo
Es sollte aber dazu gesagt werden, dass es sich hier um analoge Technik handelt.

Vorteil des Gleichstrombetriebes:
man weiss immer in welche Richtung die Lok fahren wird.
Beim Wechselstrom muss man sich merken wohin die Lok zuletzt fuhr.

Gut das Du auch den Wechselstrommotor als Allstrommotor angesprochen hast.
Meine 80er Anlage wurde nämlich mit Mittelleiter und Gleichstrom betrieben, über Märklin Trafos mit nachgeschaltetem Gleichrichter und Polwendeschalter für die Fahrtrichtung.

avatar
juerje
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Versuch einens Einstiegs in die MOBA Technik

Beitrag von donnerbüchse am Di 4 Okt 2011 - 0:11

Hallo Edmund
Hallo Jürgen,

danke für Eure positive Resonanz.

Schaun wir mal, wie der Beitrag bei den Mitgliedern ankommt.

Das Stichwort „analoge Technik“ hätte fallen müssen, hab ich aber nicht daran gedacht. Erst die Digitale Welt zwingt mich den Begriff „Analog“ zu nutzen. Ich mag ihn aber nicht.

Dies bedeutet aber nicht, daß ich diese Digitale Welt nicht sehr schätze.

Den Allstrommotor habe ich nur erwähnt, weil ich als Jugendlicher das gleiche gemacht habe wie Du, nur sind bei mir die Dioden immer abgeraucht, dann habe ich es bleiben lassen.

Gruß
Al

donnerbüchse


Nach oben Nach unten

Re: Versuch einens Einstiegs in die MOBA Technik

Beitrag von teddych am So 9 Okt 2011 - 20:17

Hallo zusammen

Ich denke, es macht Sinn folgendes zu unterscheiden:

- Gleichstrom, Wechselstrom und Digital.
- Zweileiter, Mittelleiter und Dreileiter.

Dabei können die oberen Systeme auf einem beliebigen unteren System eingesetzt werden. Üblich, aber nicht zwingend ist:
- Gleichstrom & Zweileiter
- Wechselstrom & Mittelleiter
- Digital & Zweileiter
- Digital & Mittelleiter

Gruss
Teddy
__________________________
Diodentrick, auch für S88 mit Optokoppler
avatar
teddych


http://modellbahn.mahrer.net/

Nach oben Nach unten

Re: Versuch einens Einstiegs in die MOBA Technik

Beitrag von donnerbüchse am Mo 10 Okt 2011 - 12:29

Hallo zusammen,
Hallo Teddy,

beim Einstieg in die MOBA Technik ist es , so denke ich , nicht notwendig die einzelnen Systeme zu trennen, da jeder zwangsläufig mit mit allen Systemen in Kontakt kommt, Man kann auch besser die Unterschiede, Vor- und Nachteile, erarbeiten.

Ich habe mir auch Gedanken gemacht:
Damit es übersichtlicher wird, würde ich in verschiedenen Threads die einzelnen Bereiche untergliedern. Z.B.:

Versuch eines Einstiegs in die MOBA Technik: Motor Lok
Versuch eines Einstiegs in die MOBA Technik: Trafo
Versuch eines Einstiegs in die MOBA Technik: Schienen
Versuch eines Einstiegs in die MOBA Technik: Weichen und Signale
Versuch eines Einstiegs in die MOBA Technik: Digital
Läßt sich ja beliebig weiterführen.

Ich habe jetzt diesen langen Titel leider schon gewählt, er sollte drotzdem beibehalten werden, damit es für den zukünftigen Leser überschaubar bleibt.
Was haltet Ihr davon?
Gruß
Al



donnerbüchse


Nach oben Nach unten

Re: Versuch einens Einstiegs in die MOBA Technik

Beitrag von Old Märklinist am Di 11 Okt 2011 - 15:57

Hallo Al,
diese Titeln sind so in Ordnung,man könnte sie oben anpinen dann sind sie
immer gut zu erreichen .
Wünsche einen schönen Tag.
avatar
Old Märklinist
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Versuch einens Einstiegs in die MOBA Technik

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten