Aufbau einer kleinen Spielbahn

Seite 5 von 14 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9 ... 14  Weiter

Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von Andreas Pohl am Mi 18 Dez 2013 - 18:59

Hallo Alex,
ist doch sehr schön geworden. Hat auch den Karakter einer Übung, somit nicht so brutal und es belebt die Scenerie ganz erheblich.
Die Feuerwehrleute finde ich gut.  Eindaum 

Freundliche Grüße

Andreas Very Happy
avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von ruh-fi am Mi 18 Dez 2013 - 19:30

Hallo Andreas,

vielen dank.....habe mich auch wirklich bemüht, die Szene nicht so brutal auszuführen...
die Feuerwehrmänner mussten noch in Form gebracht werden...eigentlich sind es 3 Stck. die je 2 mal vorhanden waren...aber mit etwas Wärme wurden diese angepasst, so das nun jeder ein Unikat geworden ist...das war fast die meiste Fummelarbeit...

Gruß Alex
avatar
ruh-fi
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von ruh-fi am Di 31 Dez 2013 - 11:20

....habe mal ein kleines Video gedreht ( Qualität ist leider nicht so gut wie die von einer Cam )



...damit ist mein Modul fertig...

Gruß Alex
avatar
ruh-fi
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von Dachbahner am Di 31 Dez 2013 - 14:38

Schön Alex schön...... Eindaum Eindaum ...
Lg jürgen
avatar
Dachbahner
Lehrling
Lehrling


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von DB 70er am Di 31 Dez 2013 - 15:37

Hallo Alex , klasse , sieht sehr realistisch aus !
avatar
DB 70er
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von Andreas Pohl am Di 31 Dez 2013 - 18:30

Hallo Alex,
die Scene ist Dir sehr gut gelungen. Die Spiegelungen der Blaulichter an den Häuserfassaden kommen richtig gut.  Eindaum 

Eventuell solltest Du noch an der Erhöhung für den Bahnsteig etwas Islandmoos o. ä. ankleben, sie wirkt gegenüber den Fahrzeugen sehr massiv und viel Platz ist da ja auch nicht mehr um eine Böschung anzulegen.

Freundliche Grüße

Andreas Very Happy
avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von ruh-fi am Mi 1 Jan 2014 - 11:44

Andreas Pohl schrieb:

Eventuell solltest Du noch an der Erhöhung für den Bahnsteig etwas Islandmoos o. ä. ankleben, sie wirkt gegenüber den Fahrzeugen sehr massiv und viel Platz ist da ja auch nicht mehr um eine Böschung anzulegen.

Freundliche Grüße

Andreas Very Happy

...ja - das ist eine gute Idee... Cool 

Gruß Alex
avatar
ruh-fi
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von roeby1959 am Mi 1 Jan 2014 - 12:16

Hallo Alex.

Echt super  Eindaum Eindaum Eindaum 

Gruß: Robert  Dampf 
avatar
roeby1959
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von ruh-fi am Di 21 Jan 2014 - 21:26

Hallo ,

da ich in der letzten Zeit nicht ganz so viel oben an meiner Anlage basteln konnte  ( mehr mit Kabel ziehen unter der Anlage  beschäftigt war ), hatte ich nun auch mit dem OL-Bau weitergemacht....und so einiges an Beleuchtung verkabelt...

ist schon echt Wahnsinn, was so ein bischen Beleuchtung ausmacht...wirkt alles ganz anders ...

einmal so bei Tag



bei Nacht





ich habe 2 Stromkreise für die Beleuchtung verlegt ( LED´s mit Gleichrichter und die normalen Birnchen auf Wechseltrafo unabhängig geschaltet )

Gruß Alex
avatar
ruh-fi
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von Gast am Di 21 Jan 2014 - 21:52

Hallo Alex,
bei der LEDs Beleuchtung hättes dir den Gleichrichter sparen können,
da du sie auch an den normalen Wechselstrom Trafo anschliesen kannst.
meine LEDs Bahnhof Lampen und wo ich noch LEDs einbebaut habe alle an
WS - Trafo dran.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von ruh-fi am Mi 22 Jan 2014 - 9:08

Hallo Burkhard,

aber nur dann, wenn jede LED nebst Widerstand eine Diode hätten...dann hätte man auch dieses Flackern an der LED nicht, da die LED nur in eine Richtung den Strom passieren lässt...
deshalb ist vor der LED - Einspeisung ein Gleichrichter vorgeschaltet, der eben diesen Flackereffekt unterbindet, weil die LED dann konstand in eine Richtung den Strom bekommt...

ein schöner Nebeneffekt ist auch, das dadurch die Lebensdauer der LED erheblich verlängert wird...

aber du hast Recht, man kann eine LED "auch" an Wechselstrom anklemmen - wenn man die o.a. Punkte nicht beachten möchte...

Gruß Alex
avatar
ruh-fi
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von ruh-fi am Sa 25 Jan 2014 - 15:59

Hallo liebe Spielbahner,

heute ging es etwas weiter...( endlich durfte ich etwas rumpatschen  Very Happy  )
nachdem ich die Oberleitungen im Bahnhof aufgestellt habe, konnte ich nun mit dem Güterbahnhof anfangen..
ich habe den Bereich abgeteilt und mit Frischhaltefolie ausgelegt um die Gleise zu schützen und das mir der Modellbaugibs nicht durch sämtliche Öffnungen durchfliesst ....

ersteinmal eine etwas zähere Mischung angerürt und grob verteilt, sodas der ganze Boden bedeckt war..
dann die zweite etwas dünner und ausgegossen..
die dritte dann wässrig und ausgegossen, so das sie fast von selber die Bereiche ausfüllt...

nach einer kurzen Aushärtezeit mit einem Balsaholz abgezogen und begradigt... so weit es ging...
dann das ganze mit einem breiten nassen Pinsel glatt gezogen..

an einigen Stellen sind kleine Vertiefungen zu erkennen, die ich aber bewusst so gelassen habe, um ein altes verwittertes Betonpodest zu bekommen...

nun muss alles ersteinmal gut durchtrocknen, bevor ich die Holzplatten abnehme ( die Pappstücke sind Klopapierrollen, mit denen ich die Kabel für die Beleuchtung sowie den Weichenblock geschützt habe )









...ich hoffe, das alles nach dem trocknen so geworden ist, wie ich es mir vorgestellt habe...
rechts neben dem Zufahrtsgleis wird es ebenfalls noch ein kleineres Betonpodest geben mit einer Auffahrrampe für die LKW´s damit diese auch ihre Güter zum oder vom Güterbahnhof bringen oder holen können...
das Ganze wenn fertig, bekommt noch einen Betonanstrich und dementsprechende Alterung..

Gruß an alle

Alex
avatar
ruh-fi
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von Dachbahner am So 26 Jan 2014 - 16:51

Hallo Alex , was für eine Farbe nimmst du für deine Betonplatte. Ich mische schon seit zwei Tagen Farben , aber so wirklich bin ich nicht zufrieden , kriege denn richtigen Farbton einfach nicht hin.
Viele Grüße jürgen   scratch scratch
avatar
Dachbahner
Lehrling
Lehrling


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von josefh0 am So 26 Jan 2014 - 17:19

Hallo Alex,

bin schon auf das alte verwitterte Betonbotest gespannt

zu deinen Nachtbilder
ruh-fi schrieb:
bei Nacht


Gruß Alex
die sind dir super gelungen  Bravo
avatar
josefh0
Lehrling
Lehrling


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von roeby1959 am So 26 Jan 2014 - 17:30

Dachbahner schrieb:Hallo Alex , was für eine Farbe nimmst du für deine Betonplatte. Ich mische schon seit zwei Tagen Farben , aber so wirklich bin ich nicht zufrieden , kriege denn richtigen Farbton einfach nicht hin.
Viele Grüße jürgen   scratch scratch

Hallo Jürgen.
Weiß,Ocker und Schwarz.
Weiß ca 95% 3-4% Ocker oder kräftiges Gelb anmischen und probe auftragen und trocknen lassen.
Wenn du mit den ergebnis zufrieden bist je nach altersgrad 1-2% Schwarz dazumischen aber vorsicht mit dem Schwarz immer etwas dazu und probe machen.
Nehme dazu Acryl künstlerfarbe aus tuben.Bekommst du in 1 euro geschäften z.b. Tedi usw. Tube 250 g. 1,99 euro.

Gruß: Robert  Dampf 
avatar
roeby1959
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von ruh-fi am So 26 Jan 2014 - 19:31

Hallo Josef,

danke für dein Kompliment - hab ja jetzt auch eine neue Kamera..den Unterschied kann man wirklich erkennen...

Hallo Jürgen,

so in etwa wie von Robert beschrieben...
habe aber ersteinmal eine satte Grundierung aufgetragen - die Alterung kommt dann etwas später noch...

der Vorteil von Frischhaltefolie ist auch, das man den gegossenen Bereich entnehmen kann - so wie ich es gemacht habe ist dann keine Verbindung zur Holzplatte gegeben...erleichtert die weitere Bearbeitung....

hier mal im grundierten Zustand



hier mal das zweite Podest gegossen und sauber abgezogen



die Auffahrrampe für die LKW´s kommt separat angesetzt...

Gruß Alex
avatar
ruh-fi
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von ruh-fi am Mo 27 Jan 2014 - 18:22

..hier mal der weitere Bauabschnitt meiner Güterabfertigung

beide Podeste wurden nun angefangen zu altern...
habe mal das Gebäude und div. Zubehör aufgestellt, um zu sehen, wie es wirkt...
Lampen wurden gesetzt und angeschlossen...



bei dem LKW habe ich die Flügeltüren ausgeschnitten und wieder im geöffneten Zustand angeklebt... so kann der Stapler wenigstens eine Palette abladen..  








...der Bereich am Weichenblock wird noch nachgearbeitet bzw. kaschiert... so kann das nicht bleiben...die Lücke ist zu groß geworden, obwohl ich fast direkt am Block gegossen habe  scratch

die beiden Podeste werden noch auf der Unterseite angestrichen, damit der Verzug nicht zu groß wird...evtl. muss ich dann noch etwas mit dem Cutter nacharbeiten....

liebe Grüße an euch

Alex
avatar
ruh-fi
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von Andreas Pohl am Mi 29 Jan 2014 - 4:37

Hallo Alex,
ist schon ein ganz schöner Aufwand mit dem Gießen. Meine Zwischenräume habe ich mit Trittschallplatten ohne Alubeschichtung mit einer Dicke von 5mm aufgefüllt. Gibt es im Bündel in den Baumärkten. Vorteil ist, man kann es problemlos mit einem Kuttermesser ausschneiden, probieren und mit Gips spachteln. Es ergibt sich eine plane Oberfläche die ich dann noch mit Rissen und Vertiefungen gestalten kann. Ein Abnehmen ist auch kein Problem, es bricht nicht. Aufkleben kann man es mit Holzleim.
Benötigt man eine Rampe so legt man es dreilagig übereinander an und es ergibt sich bis auf ca. 3mm die fast perfekte Höhe. Diese 3mm habe ich mit aus Gips gegossenen Straßenplatten ausgeglichen, es gehen aber auch Pappeinlagen die ich zwischen die Trittschalllagen klebe.

Ist glaube ich sauberer, schneller und einfacher zu bauen.

Freundliche Grüße

Andreas Very Happy
avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von ruh-fi am Mi 29 Jan 2014 - 9:11

Hallo Andreas,

ja - der Aufwand ist schon sehr zeitintensiv...ich wollte es einfach mal ausprobieren...der 5Kg. Sack Modellbaugibs hat mich 4,99€ gekostet....ein unschlagbarer Preis gegenüber Dämmplatten ...die hätten mich ( 10mm Styrodur für den Bereich knapp 30€ inkl. Versand gekostet....hier bei uns in den Baumärkten haben die leider keine vernünftigen Dämmplatten auf Lager...
zu verarbeiten ist es aber einfacher....denke ich ....gegenüber Dämmplatten....da der abgesteckte Bereich lediglich ausgegossen wird und keine Schneidearbeit nötig ist...lediglich die Vorarbeit muss gemacht werden..

sauberer ist deine Lösung auf jeden Fall

naja - mal sehen wie es am ende aussieht...nun muss ersteinmal alles gut trocknen ( das ist auch ein Nachteil )
wenn es mir nicht gefällt, dann kommt alles in die Biotonne  Laughing

da ich ja den Modellbaugibs sowieso brauche für meinen Kohleberg, habe ich mal damit einen Versuch gestartet....

lieben Gruß Alex
avatar
ruh-fi
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von Andreas Pohl am Mi 29 Jan 2014 - 19:55

Hallo Alex,
die Materialien welche ich für den Aufbau meiner Anlage verwendet habe, werden i. d. R. nicht empfohlen, trotzdem habe ich sie genommen und habe nur beste Erfahrungen damit gemacht.
Den 5mm Trittschall habe ich mir in solchen Bündeln gekauft. Diese Bündel enthalten 5qm. Man findet sie im Baumarkt bei den Laminatböden und kosten um die 13€.
Bedenke, jedes Kg welches Du in Form von Gips auf die Anlage bringst, erhöht das Gewicht ebenfalls um 1 Kg, was dein Unterbau dann tragen muss. Für meine ganze Bahn habe ich 40 Kg Gips verarbeitet, dies verteilt sich aber über 25 qm und alle Meter habe ich zwei Metallstützen.
Zu dem Gips, ich habe Knauf Uniflott genommen, lässt sich ca. 45 Min. gut bearbeiten, so hat man mehr Zeit und Ruhe bevor das Zeug im Pott zäh, hart und krümmelig wird. Allerdings zahlt man für 5 Kg so knapp 9€. Lässt sich aber super glattstreichen und in Form bringen. Darüberhinaus bleibt es elastisch und man kann es super dünn auftragen. Nach fast zwei Jahren der Fertigstellung der ersten Bereiche mit diesem Gips, zweigen die Flächen keinerlei Risse. Bei früheren Anlagen mit billigen Modellgips hatte ich damit schon einigen Ärger, dass Teile rissig wurden und kleine Bröckchen dann herumlagen. Die Bruchstellen traten dann in weiß hervor. Es gibt immer thermische Spannungen bei Holzunterkonstruktionen. Der Uniflott ist normalerweise zum verspachteln von Rigipsplatten bei Innenausbau gedacht und da dürfen möglichst keine Risse auftreten. Diese Eigenschaft habe ich mir zu Nutze gemacht und ich bin bisher sehr zufrieden damit.
Zusätzlich habe ich statt Holzleisten oder Vierkanthölzern die Unterkonstruktion aus Regalwinkelprofile aufgebaut. Diese bis zu 2m langen Winkeleisen verziehen sich nicht und arbeiten auch nicht wie Holz. Als Grundplatten nutze ich 12mm starke OSB Grobspahnplatten. Diese Platten sind schallminimierend, stabiler als normale Spanplatten (hängen nicht durch) und lassen sich über Nut und Feder sehr eben zusammensetzen. Sie haben eine lackierte Oberfläche und nehmen bei Arbeiten mit Wasserweißleim minimal die Feuchtigkeit nur auf, somit kein Aufquellen wie bei den Spanplatten feststellbar. Solch eine Platte (60cm x 200cm x 1,2cm) kostet so um die 5€/ Stück. Bei meinen 45 Platten die ich gebraucht habe, wäre dies mit 10mm Sperrholz nicht finanzierbar gewesen und ich hätte noch viel mehr in den Schallschutz investieren müssen, weil Sperrholz sehr starr und durch die mehrfache Querverleimung hart ist und somit den Schall wie ein Lautsprecher super verstärkt und überträgt.

Eventuell helfen Dir meine Erfahrungen noch ein wenig bei der Auswahl von weiteren Baumaterialien. Hoffe auch, dass Du nicht so wie ich erst 5 Anlagen bauen musst, bis man das Entsprechende dann gefunden hat und einsetzt.

Freundliche Grüße

Andreas Very Happy
avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von ruh-fi am Mi 29 Jan 2014 - 21:14

Hallo Andreas,

wow....da haste dich aber ins Zeug gelegt - super Beschreibung  Bravo 

mein Unterbau besteht aus Tischlerplatte und Sperrholz => also sehr stabil und tragfähig..
aber es werden ja keine enormen Kg. gegossen...obwohl ich ja schon auf der Platte gelegen habe..und ich bringe so um die 95Kg. auf die Waage  Shocked 

viel an Bauerei habe ich eigentlich auch nicht mehr - das gröbste ist eigentlich abgeschlossen...lediglich ein Kohleberg kommt noch...diesen werde ich aber aus Styrodurblöcken zusammensetzen und mit Maschendraht beziehen und dann Modellgibs drüber patschen...
die Gleiszwischenräume bekommen eine Erhöhung und werden dann eingeschottert ( das habe ich mir von dir abgeschaut  Cool  )
..dann halt noch die Ausgestaltung / Ausschmückung usw. ...
deine Beschreibung ist echt klasse - man macht schon so manchen Fehler wenn man so etwas anfängt...auch ich musste das schon mehrfach erfahren...dies ist mittlerweile meine dritte Anlage ( 2 x in Spur N und nun die 3. in H0 )

Tipp´s und Trick´s von anderen schaue ich mir gerne ab - so wie von dir z.B....

das erspart einem schon so manchen Ärger und Frust im weiteren Aufbau einer Moba...

..ich werde weiter berichten mit meinem Aufbau und euch alle teilhaben lassen...

Danke und lieben Gruß

Alex
avatar
ruh-fi
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von Andreas Pohl am Mi 29 Jan 2014 - 21:34

Hallo Alex,
ich lese, dass Du bei deinem Kohlenberg Maschendraht verwenden möchtest. Ich hoffe nicht, dass Du diesen groben Kaninchendraht im Auge hast, welcher in Baumärken angeboten wird. Bei meinem Bau habe ich mir Fliegengitter aus Alu im Fachhandel besorgt. Zwei qm haben mich so 7€ gekostet. In Baumärkten gibt es i. d. R. das Fliegengitter meist nur aus Plastikgewebe und ist nicht formbar und selbsttragend, somit nicht zu empfehlen.
Da es aus Alu besteht, rostet es nicht und gibt somit keine Verfärbungen im späteren Leben. Da es auch sehr stabil ist, reichen ein paar Klötzchen und man spannt das Fliegengitter über diese und tackert es an der Grundplatte und den Klötzchen fest. Den Rest biegt man in Form. Die engen Maschen (2mm x 2mm) erlauben einen dickeren breiig angerührten Gipsüberzug der nicht durchtropft. Somit spart man diese Zeitungspapier, Toilettenpapier- oder Küchenrollen-Arien, welche dann in Wasserweißleim getränkt vorab aufgebracht werden und nur alles voll tropfen und verkleben (Boden, Wände, Bahn, Weichen und Schienen).
Das Vorgestalten in Styrodur entfällt auch, ein paar Vierkantreste sind meist noch übrig, zur Not nimmt man Plattenreste und schneidet sie entsprechend.

Freundliche Grüße

Andreas Very Happy
avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von ruh-fi am Do 30 Jan 2014 - 9:08

Hallo Andreas,

nein - keinen Kaninchendraht  Laughing 

habe feinmaschiges Drahtgewebe aus Edelstahl dafür besorgt..lässt sich mit einer guten Schere schneiden..ich habe noch einen Styrodurklotz aus Abfall bei mir liegen...der Kohleberg soll aber keine feste Verbindung zur Platte bekommen....deshalb wird er aus Styrodur geformt und mit Leim verklebt...Drahtgitter drüber und dann Modellgibs drauf, welches schwarz gefärbt wird, damit wenn mal was abbricht, keine weissen Stellen zum Vorschein kommen....beträufelt wird alles dann noch mit Echtkohlebröckchen...

Grüße

ALex
avatar
ruh-fi
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von ruh-fi am Di 4 Feb 2014 - 18:43

...so - hab da mal was anderes gemacht mit meiner Kohlenhalde...

ist ein Experiment...
hab einen Styrodurklotz mal grob in Form geschnitten und mit einem kleinen Gasbrenner bearbeitet...schwarz angestrichen und mit feinem Schotter bestreut...



von der Rückseite hat er eine Bogenform, da er an einer Wand anliegt...



als Größenvergleich mal einen Sattelkipper daneben...



..jetzt ersteinmal schön trocknen lassen und dann morgen den überschüssigen Schotter ab und nochmals Farbe drüber und Schotter streuen...und Farbe drüber..

mal sehen, wie es dann zum Schluss aussieht...

Gruß Alex
avatar
ruh-fi
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von Andreas Pohl am Di 4 Feb 2014 - 19:16

Hallo Alex,
kommt doch super gut!  Bravo   Bravo   Bravo 
Eventuell Echtkohle statt Schotter aufbringen. Echtkohle hat so ein gewisses glitzern, bekommt man mit Farbe nicht so hin.
Eierkohlen in ein Tuchwickeln und mit einem Hammer klein schlagen, anschließend durch eine Mühle geben. Oder für ein paar € im Zubehör bei ebay beschaffen.

Freundliche Grüße

Andreas Very Happy
avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 14 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9 ... 14  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten