Aufbau einer kleinen Spielbahn

Seite 2 von 14 Zurück  1, 2, 3 ... 8 ... 14  Weiter

Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von Andreas Pohl am Di 30 Jul 2013 - 16:15

Hallo,
mir scheint es ist ein Golf 1. Der Golf 1 ist 1972 auf den Markt gekommen. Bei den Taxis handelt es sich um den Mercedes W123 der von 1973 bis 1980 gebaut wurde. Die anderen Modelle sind ältere Baujahre, die aber durchaus zu dieser Zeit noch genutzt wurden. Auch die alten Jupiter Magierus LKW waren noch in Nutzung. Damals wurden LKW noch gekauft und nicht geliest, so haben viele Unternehmen ihre LKW über 30 Jahre lang eingesetzt. Unser örtlicher Bauunternehmer und das Kornhaus hatten Anfang der 80ger noch MB Schnauzenkipper (wenn ich mich richtig erinnere hatten die die Modellbezeichnung 1302) von 1962 im Einsatz. Es waren 7t bzw. 10t LKW mit zwei Achsen und die Hinterachse hatte Zwilligsbereifung. Im Nachbarort gab es einen Fuhrunternehmer der hatte noch Henschel und Krupp LKW. Jeder LKW hatte dann noch einen Anhänger der ebenfalls so bei 10t lag. Auch die VW Bullis waren noch in den 70gern stark vertreten, die Flower Power Generation kaufte gerade günstig und gebraucht die SAMBAS auf und machte sie zum Kult Bulli.
Mir scheint die Zusammenstellung von Alex durchaus zeitgemäß, auch die Gebäude lassen auf eine ländliche nördliche Gegend schließen, da haben sich solche Fahrzeuge länger gehalten als in den Ballungsgebieten.

Sehr schöne Fahrzeuge, die gut zu den Gebäuden m. M. passen hat Alex da. Very Happy

Freundliche Grüße

Andreas Very Happy
avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von raily am Di 30 Jul 2013 - 19:01

Moin moin,

Andreas Pohl schrieb:Bei den Taxis handelt es sich um den Mercedes W123 der von 1973 bis 1980 gebaut wurde.
ups, die 123er sind mir gar nocht so aufgefallen, die haben sich diskret zwischen den /8ern versteckt ... Wink 
Die passen natürlich auch nicht so recht,
denn beide, der Golf wie der 123er MB künden die neue Autogeneration an, jenseits von Käfer und dem
klassischen MB-Design und repräsentieren bei mir schon das nahe Ende meiner Bahnzeit. Sad 

"Meine Beiträge dazu sind bitte eh nicht als toternst zu sehen,
vllt. hätte ich außerdem ups-smiley doch noch einen grinsenden setzen sollen."




Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von ruh-fi am Di 30 Jul 2013 - 20:26

...der Beschreibung von Andreas habe ich nicht´s mehr hinzuzufügen..er hat es genau getroffen....
natürlich sind ein oder zwei PKW´s / LKW´s dabei, die man als Jungtimer bezeichnen kann - ist aber so gewollt....der Umbruch der Epochen soll etwas nachgestellt werden....auch die nord-ländliche Gegend ( zumindest im Bahnhofsbereich und die Siedlung ) stimmt...

auf der linken Seite wird es eine Zeche ( Herbede ) geben - so alá Ruhrgebiet - gekoppelt an das Bahnbetriebswerk ...

die ganze Geschichte soll sich also zwischen Ruhrgebiet ( Kohlenpott wo ich aufgewachsen bin ) und der nördlichen Gegend ( weil ich den Norden sehr mag ) abspielen...

das ist auch mein Thema der Anlage - nun habe ich es verraten....Prost 

@Dieter

jeder kann / soll hier seine Meinung sagen dürfen - und ich nehme es niemandem krumm, auch wenn man mal etwas Kritik einstecken muss....das ist ja gerade der Sinn solcher Foren....immer ein MITEINANDER ....

also - in diesem Sinne habt ihr alles richtig gemacht....

Grüße

Alex
avatar
ruh-fi
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von raily am Di 30 Jul 2013 - 22:18

Moin Alex,

das sollte keine ernsthafte Kritik sein, nur ein bißchen "frozeln", da habe ich wirklich zuwenig Smileys gesetzt,
um das zu verdeutlichen, sorry, natürlich sind mir die Einsatzzeiten der Autos noch gut aus eigener Erinnerung
bekannt, /8, W123, Käfer und Ford Taunus habe ich noch selber gefahren.

Nur meine Frage zum blauen LKW hast du noch nicht beantwortet,
da wüste ich gern, welches Vorbild und welcher Modellhersteller bitte.

Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von Old Märklinist am Di 30 Jul 2013 - 22:30

Hallo Alex,
schöne Oldis,sind genau richtig,Golf 1 kam Anfang der 70ziger raus,/8er habe ich 1974 bis 79 als Baustellenfahrzeug noch gefahren und von 1986 bis 88 als eigenes Fahrzeug gehabt.
MAN Kurzhauber gehören auch in die siebziger,Magirus Merkur vor sechzig auf so einem habe ich meinen Klasse 2 gemacht beim BGS , Opel Käpitän 60,Buckelford und Weltkugel 12m vor sechszig,
VW T1 Bulli vor sechszig,VW12 mit der kleinen ovalen Rückscheibe vor sechszig,BMW 501 vor sechszig.
Alex die Autos passen gut Laughing  
Und hier zeige ich Euch meinen Lieblings LKW mit dem "Goldenen Bullenherz"den ich sechs Jahre mit 26t Gesamtgewicht mit Sondergenehmigung im Saarland gefahren habe ohne stecken zu bleiben,

Da kam er gerade aus unserer Werkstatt frisch lackiert für den nächsten Einsatz auf den Autobahnbaustellen.


Zuletzt von Old Märklinist am Mi 31 Jul 2013 - 11:14 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Old Märklinist
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von ruh-fi am Mi 31 Jul 2013 - 9:23

raily schrieb:Moin Alex,

das sollte keine ernsthafte Kritik sein, nur ein bißchen "frozeln", da habe ich wirklich zuwenig Smileys gesetzt,
um das zu verdeutlichen, sorry, natürlich sind mir die Einsatzzeiten der Autos noch gut aus eigener Erinnerung
bekannt, /8, W123, Käfer und Ford Taunus habe ich noch selber gefahren.

Nur meine Frage zum blauen LKW hast du noch nicht beantwortet,
da wüste ich gern, welches Vorbild und welcher Modellhersteller bitte.

Viele Grüße,
Dieter.

Moin..Moin...Dieter...

der blaue LKW ist ein "MAN 650 Meiller-Hinterkipper" vom Hersteller Brekina

..ernsthafte Kritik habe ich als solche "nicht" gedeutet....Kritik ist aber auch nicht immer als negativ zu sehen - denn es gibt auch positive Kritik die Hinweisen - oder Verbesserungen hervorrufen soll... denn nur dann ist Kritik auch wirklich angebracht und als solche habe ich es von dir wargenommen...also alles im grünen Bereich Very Happy 

beste Moba-Grüße Alex
avatar
ruh-fi
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von Andreas Pohl am Mi 31 Jul 2013 - 18:14

Hallo Dieter,
als Kritik habe ich von Dir nichts bemerkt oder gelesen. Very Happy
Mein Betrag sollte dazu beitragen, dass eine gewisse Sicht für Epochen berücksichtig werden sollte. Epochen kann man nicht so nach Baujahren abgrenzen. In jeder Zeit ist altes und neues gleichzeitig anzutreffen. Vieles rettet sich noch Jahrzehnte. Jede Epoche hat seine Übergänge je nach dargestellter Zeit und Gegend. In ländlichen Gebieten findet man noch vieles im Einsatz was 40 oder 50 Jahre alt ist. Bei einer Epoche sollte der überwiegende Teil schon aus dieser Zeit, welche dargestellt werden soll, stammen und Offensichtlichkeiten wie Windkraftanlagen in der Epoche III müssen berücksichtigt bzw. vermieden sein, aber aus früheren Zeiten muss auch noch vieles vorhanden sein, gerade bei der Landschaft, die Menschen schmeißen nicht gleich alles fort, wenn etwas neues kommt. Es geschieht so nach und nach, teilweise über Jahre und früher in den 50ziger und 60zigern ging es auch noch langsamer. Mitte der 70ger begann die schnelllebige Zeit, die aber je nach Gebiet auch unterschiedliche Geschwindigkeiten hatte. Aber diese Zeit ebbt in den letzten zehn Jahren langsam wider ab. Es werden heute z. B. die privaten PKW sehr viel gebraucht gekauft und weitaus länger benutzt als dies noch vor zehn Jahren der Fall war. Schaut man mal bei ebay, so hat sich ein regelrechter Gebrauchtwarenmarkt entwickelt der altes immer wieder in den Umlauf bringt. Vor ein paar Jahren gab es eine Retrowelle die einen neuen VW Käfer, Minni und FIAT 500 hervor brachte. Auch Märklin bring alte Modelle neu heraus. Somit ist ein verhältnisgerechter Mix meist viel vorbildgerechter und nur dies wollte ich herüberbringen.
Auch hat so jeder seine eigenen Erlebnisse und eine persönliche Taktung die es zu berücksichtigen gibt, was ich damit sagen möchte, jemand der in einer modernen Metropole lebt, erlebt ein bestimmtes Jahrzehnt ganz anders, als jemand der auf einem kleinen 300 Selendorf das selbe Jahrzehnt erlebt hat.
Schon Bismark wollte bei einem Weltuntergang nach Mekvorpom ziehen, weil der Weltuntergang dort, zwanzig Jahre später geschieht Wink

Freundliche Grüße

Andreas Very Happy
avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von ruh-fi am Do 1 Aug 2013 - 20:10

...so - da ja heute sehr schönes Wetter war/ist, habe ich nicht viel getan ....
da aber der Postbote bei dieser Wärme an meiner Tür geklingelt hat, dachte ich mir so, wenn der arbeiten kann, dann tu ich wenigstens auch ein bischen...

eingeflogen sind ein paar Preiserleinchen und Figuren von woodland scenics...

da die Kirche ja bereits fertig gebaut wurde, fehlte eigentlich nur noch die Hochzeitsgesellschaft, die darauf wartet, etwas Kühles in Form von Getränken zu sich zu nehmen...
aber ersteinmal muss natürlich das Brautpaar auf einem Bild festgehalten werden...Partygäste wandeln schon ganz ungeduldig um die Kirche herum...



...auf der anderen Seite wird ganz eifrig an einer Dampflok gewerkelt...es ist die TM800 / BR80
da sie nicht mehr fuhr und in einem desolaten Zustand war, habe ich sie komplett entkernt...alles raus was drinnen ist ( Motor usw. ..)
nun muss sie in meinem BW als Reparaturlok herhalten.. da ich aber leider keine Ahnung von Dampflok´s habe Wink , bekam ich Hilfe von einigen guten ausgebildeten Fachleuten, die auch sofort mit ihrer Arbeit begannen...



..die Arbeitsbühne habe ich eben schnell aus Restteilen zusammengeschustert - später bekommt sie noch einen Anstrich ....

..so - aber jetzt wieder das schöne Wetter geniessen...

viele Grüße

Alex
avatar
ruh-fi
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von Old Märklinist am Fr 2 Aug 2013 - 11:53

Hallo Alex,
schöne Szenen die Du da erstellt hast,vor allem mit der Lok instandsetzende Mannschaft gefält mir. Very Happy 
Ist der Opel Käpitän das Hochzeitsauto,müßte denn da nicht ein Bugett vorne auf die Haube,nur mal so als Tip gedacht.
Bei Busch müßte man die Blumen bekommen.
avatar
Old Märklinist
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von ruh-fi am Fr 2 Aug 2013 - 14:12

Hallo Edmund,

danke für deine Blumen wink1 

ich weiß noch nicht, ob der Kapitän das Hochzeitsauto wird, oder ich eine weisse Kutsche vorfahren lasse....
danke aber für deinen Hinweis - an das Blumenbukkett hab ich jetzt gar nicht gedacht....Embarassed 

..ich habe sooo viele Ideen im Kopf, das ich bald gar nicht mehr weiss, was ich noch alles machen soll...ich glaub, es liegt am warmen Wetter... ☀muss mir mal alles aufschreiben und dann sortieren...

hier mein absoluter Liebling => die Zeche Herbede "fast" komplett mal als Stellprobe...Kleinteile müssen noch angeklebt - und die beiden Gleise rechts daneben etwas verlegt werden...ich versuche sie an die Strecke noch anzubinden als Durchfahrtsmöglichkeit..





dann ist fast Schluss mit dem Gebäudebau - ein paar Häuser kommen noch, sowie Kleinzeug allgemein halt...

in den nächsten 2 Wochen werde ich mich etwas weniger mit der Moba beschäftigen, da mein lieb Frauchen und ich zusammen Urlaub haben... das Ausgestalten mit Gras und Bäumen werde ich wohl eher in der Herbstzeit angehen...
auch die Trassen in der 2. Ebene werden warten müssen...

so ihr lieben

Grüße Alex
avatar
ruh-fi
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von Old Märklinist am Fr 2 Aug 2013 - 14:47

Hallo Alex,
ja,am besten die Ideen aufschreiben,oder so ein sogenannter Ablaufplan erstellen und so ziehmlich alles was man im Kopf hat aufschreiben.
Solangsam füllt sich Deine Anlage,legt ja ein Tempo drauf und das bei diesem heißen Wetter. sunny 
Mir ging es am Anfang meiner jetztigen Anlage auch so ,was im Kopf war muß zügig umgesetzt werden.
avatar
Old Märklinist
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von ruh-fi am Di 6 Aug 2013 - 21:49

...ja das ist wirklich das Beste.....die fertige Bahn hab ich ja schon so in etwa im Kopf....aber die ganzen Kleinteile....

heute wurden noch 3 Siedlungshäuser sowie 3 Eisenbahner-/Zechenhäuser bestellt...
mal sehen, ob die Radsatzdreherei noch einen würdigen Platz bekommt...
...dann sollte es fast geschafft sein mit den Gebäuden....

Gruß Alex

avatar
ruh-fi
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von ruh-fi am Do 8 Aug 2013 - 17:30

..da Frauchen heute mit Kamera unterwegs ist, habe ich doch noch etwas gebastelt...heute Morgen kamen noch 2 Pakete an...

die Zeche hat nun ihren festen Platz bekommen



natürlich müssen auch die Eisenbahner sowie Bergleute eine Behausung bekommen.. dieses in Form der Eisenbahner-Zechensiedlung ( es werden insgesamt 3 Häuser aufgestellt, wobei eines bereits fertig gebaut wurde )



in meiner Siedlung am Bahnhof wird eifrig an einem "Haus im Bau" gewerkelt



...so langsam nimmt die Siedlung / Dorf eine Form und Gestalt an...



es kommen noch 2 Fachwerkhäuser ( noch nicht geliefert ) ins Dorf und 2 Eisenbahner-Zechenhäuser im Bereich der Zeche ....
evtl. noch das Eisenbahner-Eckhaus sowie die Radsatzdreherei...

dann ist mit den Gebäuden so gut wie Schluss....

Gruß Alex
avatar
ruh-fi
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von ruh-fi am Di 10 Sep 2013 - 17:25

....so - nach etwas Pause wegem SchönWetter ging es nun etwas weiter...
sämtliche Gebäude mussten von der Anlage runter, da ich ja bekannterweise mir eine schöne E-Lok zugelegt habe ( wird nicht die letzte sein Laughing  )
Grund hierfür war das Erhöhen der Trasse zwecks Erweiterung des lichten Raumes, damit ich dann später auch OL setzen kann...

hier mal als Versuchsaufbau mit besagter E-Lok



ich habe mir eine Probepackung von Hobbex gekauft ( kenn ich noch aus N-Zeiten )
auf den Bildern liegt der Panto zwar an, später dann im Spielbetrieb wird er knapp darunter positioniert ( mit feinem Zwirn auf Abstand gehalten )



vom Aussehen her gefällt mir die OL von Hobbex recht gut - vor allem der Preis ist überschaubar
natürlich ist Sommerfeld klar die bessere, aber es soll ja eine Spielbahn bleiben...



mit etwas Nachbehantlung an Farbe usw. ... kann man aber schon so einiges dran machen...

die Stützen müssen nun antrocknen und dann kann die Trasse befestigt werden - einen betonfarbigen Anstrich drauf und die Gleise an einigen Stellen festschrauben...

...es geht so langsam weiter...

Gruß Alex
avatar
ruh-fi
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von DB 70er am Di 10 Sep 2013 - 18:07

Hallo Alex , anfangs hatte ich noch eine preisgünstige "Tunneloberleitung" in den verdeckten Bereichen eingesetzt , inzwischen hab ich die abgerissen und an den Übergangsstellen "Einfang"-Ol-Mäste gesetzt . Das ist wesentlich störungsärmer und wartungsfreundlicher. Wenn Du natürlich im Analog-Betrieb auch mit 2. Stromkreis fahren willst , bleibt Dir ja nix anderes übrig als durchgehend OL zu montieren Wink .
avatar
DB 70er
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von ruh-fi am Di 10 Sep 2013 - 19:18

Hallo Christof,

habe mir mal deinen Baubericht angesehen - erste Sahne wie wir Ruhrpöttler zu sagen pflegen...
gefahren wird ausschliesslich digital - die OL soll einfach nur als Blickfang dienen, damit die E-Lok´s mit ausgefahrenem Panto nicht so komisch wirken...
eine Vollfunktion der OL wird es nicht geben - dafür ist Hobbex einfach zu kritisch ( es würde zwar gehen, aber da hat man mehr Frust als Lust )


Gruß Alex
avatar
ruh-fi
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von DB 70er am Di 10 Sep 2013 - 20:31

Hallo Alex , vielen Dank für die Blumen Wink  , aber ich habe gerade mit der Oberleitung schon viel Lehrgeld bezahlt ! Twisted Evil 
Wie gesagt , da ich die OL auch nur aus optischen Gründen habe , fahren die E-Loks bei mir in den verdeckten Bereichen "oben ohne" sozusagen Laughing  .
Die Methode mit den fixierten Pantos habe ich schon öfter gesehen. Keine schlechte Idee und wahrscheinlich die betriebssicherste Methode. Ich persönlich mag aber das Federn der angelegten Stromabnehmer am Fahrdraht , auch wenn es beim Vorbild ja so nicht erkennbar ist.
Und auch wenn ich mal Besuch an der Anlage habe , heißt es oft : " Guck mal , die hängen ja richtig an der Stromleitung ! " .
Einmal war der kleine Nachbarsjunge mit der Oma zu Besuch und fasste in seiner kindlichen Neugier an den Fahrdraht. Mir war das egal , auch die neue Märklin-Oberleitung hält schon einiges aus. Nur die Oma rief plötzlich erschreckt : " Nicht , da ist doch Strom drauf !! " Laughing
avatar
DB 70er
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von Andreas Pohl am Di 10 Sep 2013 - 21:06

Hallo Alex,
die Hobbex OL sieht klasse aus. Eindaum 

Wie ich es auf den Fotos erkenne, gibt es auch einen zick zack im Fahrdraht, so wie dies auch bei der großen Bahn ist. Eindaum 

Wenn Du nun die Masten grün lackierst, wie Du es vor hast, würde ich den Fahrdraht schwarz färben, dann ist sie kaum von anderen OL Systemen zu unterscheiden und wirkt sehr realitätsnah, weil der Fahrdraht dann weniger auffällt.
Habe mal gegoogelt (http://www.moba-paffenholz.de/downloads/index.html), war neugierig ;)und habe festgestellt, es gibt auch schöne Mittelmasten, Tragwerke und Abspannmaste von Hobbex. Die Preise scheinen moderat zu sein, sicherlich gibt es die OL noch günstiger irgendwo.

Da hast Du mir etwas gezeigt, was ich noch nicht kannte, danke Dir.
Allerdings wird es in Pohlheim keinen Fahrdraht geben, aber ich verfolge den OL Aufbau bei Dir weiterhin sehr gespannt.

Freundliche Grüße

Andreas Very Happy
avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von ruh-fi am Di 10 Sep 2013 - 21:56

DB 70er schrieb:
Einmal war der kleine Nachbarsjunge mit der Oma zu Besuch und fasste in seiner kindlichen Neugier an den Fahrdraht. Mir war das egal , auch die neue Märklin-Oberleitung hält schon einiges aus. Nur die Oma rief plötzlich erschreckt : " Nicht , da ist doch Strom drauf !! " Laughing
..der ist klasse Laughing 

Andreas Pohl schrieb:Hallo Alex,
die Hobbex OL sieht klasse aus. Eindaum

Wie ich es auf den Fotos erkenne, gibt es auch einen zick zack im Fahrdraht, so wie dies auch bei der großen Bahn ist. Eindaum

..ja Zick-Zack-Verlegung gibt es

Wenn Du nun die Masten grün lackierst, wie Du es vor hast, würde ich den Fahrdraht schwarz färben, dann ist sie kaum von anderen OL Systemen zu unterscheiden und wirkt sehr realitätsnah, weil der Fahrdraht dann weniger auffällt.
Habe mal gegoogelt (http://www.moba-paffenholz.de/downloads/index.html), war neugierig ;)und habe festgestellt, es gibt auch schöne Mittelmasten, Tragwerke und Abspannmaste von Hobbex. Die Preise scheinen moderat zu sein, sicherlich gibt es die OL noch günstiger irgendwo.

..der Preis ist überall gleich - hab schon sämtliche Anbieter durch

Da hast Du mir etwas gezeigt, was ich noch nicht kannte, danke Dir.
Allerdings wird es in Pohlheim keinen Fahrdraht geben, aber ich verfolge den OL Aufbau bei Dir weiterhin sehr gespannt.

..hab ja nur bis jetzt das Probepaket gekauft - der Rest wird dann nach und nach besorgt - muss ja ersteinmal den Gleisplan komplett aufgebaut liegen haben..ist aber so gut wie fertig..es werden auf jeden Fall die beiden Hauptstrecken mit OL ausgestattet - sowie der Bahnhofsbereich - die kleine Abzweige zur Güterabfertigung sowie die obere Trassen-Strecke bleibt OL-frei....

Freundliche Grüße

Andreas Very Happy
....wenn das nun alles so steht, wie ich es mir vorstelle, kann die Ausschmückung beginnen...Straßen, Bäume, Kleinzeug usw. ...da habe ich die meiste Panik vor, das es nicht so wird, das es auch gut aussieht...da hatte ich schon bei meiner N-Anlage schwitzige Hände...Embarassed

Eigentlich hatte ich die Anlage ja für meine kleine Tochter, mir selber in Auftrag gegeben..
sie hatte zwar an ihrem Geburtstag kurz mal gespielt - aber dann relativ schnell die Lust daran verloren...Crying or Very sad 

Zitat : " ich kann die Lok´s ja gar nicht selber schieben "
also => Papa hat dann eine Holzeisenbahn von eichhorn geholt und nun ist sie happy....

wie man auf dem Bild erkennen kann...



....nun hat sie die kleine Eisenbahn und ich darf mit der großen spielen...

liebe Grüße

Alex
avatar
ruh-fi
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von ruh-fi am Do 19 Sep 2013 - 16:13

Hallo ,

gestern und heute ging es ein wenig weiter...
da ich mir Gedanken machen musste, wie ich über 2 Gleise für die 2.Ebene komme - und das auch noch schräg drüber....habe ich mir eine kleine Überführung im Prinzip wie ein kurzer Tunnel gebastelt..



Aussenwände aus Kunststoff gesägt, zwei Sperrholzplatten drauf - und dann das ganze mit Pappmauern verkleidet...
Betonanstrich drüber....auf der vorderen Seite kommt ein kleines Stellwerk - hinten evtl. noch ein kleiner Schuppen...

so sieht es dann aus



...natürlich wird es dann noch später ausgeschmückt...

demnächst geht es dann mit der Oberleitung los...

Gruß Alex
avatar
ruh-fi
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von Andreas Pohl am Fr 20 Sep 2013 - 11:21

Hallo Alex,
sieht doch super aus.
Eventuell benötigst Du da ein Blocksignal, wäre dann der perfekte Standort und würde dem Kunstbau auch noch eine realistische Begründung geben.

Freundliche Grüße

Andreas Very Happy
avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von ruh-fi am So 22 Sep 2013 - 14:08

Hallo Andreas,

da haste überhaupt die Idee ....war schon am überlegen, was ich auf der rechten Seite machen kann - Stellwerk links und das Blocksignal auf die rechte Seite...

gut gemacht Very Happy 

..dieses wird es werden - ist das von Märklin...mal sehen, wie es sich so macht..



Gruß Alex
avatar
ruh-fi
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von ruh-fi am Mo 23 Sep 2013 - 17:13

Hallo ,

heute ging es los - nachdem ich den ersten Schwung an Oberleitungsmaterial geliefert bekommen habe, wurde ersteinmal fröhlich sortiert und alle Teile entgratet...

als erstes gefiel mir der Sockel nicht so recht - da er keinen sauberen Anschluss am C-Gleis hat...
dieses wurde, nachdem Sockel und Platte miteinander verklebt wurden umgehend geändert...

Vorher im Originalzustand


Nach der Bearbeitung


da ja nun der Mast näher ans Gleis rückt, wurde mit einem langen Personenwagen der Abstand in den Kurven kontrolliert, damit es nicht später zu Passproblemen kommt...es sind noch gut 6 - 8mm Luft...klappt also...

..hier mal der erste Schwung der auf eine Bearbeitung wartet


..da mir der graue lieblose Farbton des Sockels ebenfalls nicht so richtig passt, wurden mal einige probehalber mit Betonfarbe angestrichen




die Farbe ist noch feucht - mal sehen, wie es wirkt, wenn alles getrocknet ist...

jetzt weiß ich wenigstens, was ich in den nächsten Tagen machen werde...
die Masten bekommen auch noch einen Grau-Grünanstrich / Isolatoren werden Schwarz-Braun...

Gruß Alex
avatar
ruh-fi
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von raily am Mo 23 Sep 2013 - 17:30

Moin Alex,

ups, die Masten haben aber einen dicken Sockel, soetwas kenne ich gar nicht, ich würde fast meinen, die sind zu hoch,
welches OL-System verwendst du ?

Selbst beim alten Märklinsystem stehen die Masten auf den Originlalfüßen wesentlich tiefer,
hier habe ich zu Vergleich mal  dein und mein Foto driekt hintereinander gesetzt:






scratch 

Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von Andreas Pohl am Mo 23 Sep 2013 - 18:25

Hallo Dieter,
ich denke der Masten ist kürzer als der von Märklin. Damit gleicht sich das Mehr des Sockels wieder aus und die Höhe von der Schienenoberkante zum Fahrdraht wird gleich sein.
Die Sockel finde ich gar nicht schlecht. Wenn man die C-Gleise einschottert, so wie ich dies bei meiner Anlage tue, so muss man nicht extra Sockel vorsehen und ein Einkürzen der Masten entfällt bei dieser Oberleitung auch noch.

Freundliche Grüße

Andreas Very Happy
avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Aufbau einer kleinen Spielbahn

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 14 Zurück  1, 2, 3 ... 8 ... 14  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten