Neu bei mir: von gaanz alt bis bisschen alt ;-))

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Neu bei mir: von gaanz alt bis bisschen alt ;-))

Beitrag von Ebi96 am Mo 21 Nov 2011 - 21:32

Hallo Leute,

die letzten Tage sind mir wieder einige Teile zugewandert...
Mittwoch kam folgendes:

Märklin 362 Baujahr 47-49:


"Made in Germany", das warn noch Zeiten!


Märklin 374 Essso, laut Koll Baujahr 1946!




Von unten:


Märklin 321, Baujahr 52-55:


Von unten:


Zu dem Preis dieser drei Teile sach ich nix, sonst muss ich noch ne Putzfrau zum Sabber wegwischen einstellen! Frech Laughing


Eine Märklin 3072.2 wanderte auch noch für 12 Eus zu mir:

Der Zustand war, als sie zu mir kam, mehr schlecht als Recht. Sie wurde auf Delta umgebaut, das Deltateil flog aber raus, da es putt war, Licht hinten wollte nicht, kabel hatte ich überprüft, Birnchen gewechselt, an der fassung kam auch kein Strom an. Hätte das deltading aber eh rausgeschmissen[grin] Gealtert war die Kiste auch noch, habe es zum großteil wegbekommen, in den Lüftern ist es aber noch, und an den Drehgestellblenden auch. Aber das bleibt jetzt erstmal so.


Zu guter letzt war das Zahnrad, was bei der 3072 sehr oft locker ist, auch bei mir locker, also habe ich das getriebe zerlegt und das gerichtet.


Auf der EuroModell in Bremen gestern wurde dann gleich weiter eingekauft Very Happy Embarassed

Die 3031 musste ich mitnehmen, sie lag für 22 Eus in einer Wühlkiste, äußerlich noch recht ansehnlich, aber wie an dem Schornstein etwas zu erkenne ist hatte sie wohl mal einen Sturz. Auf nachfrage konnte mir der Verkäufer sagen, das die Lok fährt, ob telex geht, hatte er aber nicht getestet.
Hatte dann gefragt, ob beim Preis noch was geht, dann warens nur noch 20 Eus.
Der Deal war dann eigentlich geritzt, ich hatte die 20 Eus schon in der Hand, da sagte der Verkäufer, "Gib mir 15, die Jugend muss gefördert werden". Das fand ich echt verdammt cool, auch hier nochmal ein Lob an den Verkäufer!!


Hier sieht mans..oben links am Schornstein..sonst ist die Lok aber auch echt noch schön!
Habe sie dann gestern Abend mal getestet, fährt einwandfrei Telex funzt. Dann mal in den Motor geschaut, blitz blank, das teil ist astrein!


Und wenig gelaufen:


Dann habe ich noch einen schönen 361 G gefunden, in OVP aus 5 53.....13 Taler.


Lt. Koll Version 3, mit Bremsbacken, Bj.- 52-57:




Nen neuen alten BÜ hab ich mir dann auch noch gegönnt..einen 457 B. Der mit dem Blinklicht Embarassed Den großteil der farbe habe ich runterbekommen, leichte Rostflecken hat er noch..




Dem Wärterhäuschen habe ich Licht spendiert:


Die OVP:




Der alte BÜ, grüßere Rostspuren, verrostet geländer...verschlimmbessert...


Eine Schranke schon etwas geflickt (vorder Schranke ganz rechts nen Stück Holz)


Für den neuen schon verbauten BÜ in OVP habe ich 18 Eus hingeblättert, ich glaube der war schon verhältnismässig teuer....ich ahbe mich wohl von OVP und Blinklicht blenden lassen.. Embarassed


Nun kann ich mit den neuen Sachen und schon vorher vorhandenem jedenfalls schöne Züge bilden:




mfg Tim
avatar
Ebi96
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Neu bei mir: von gaanz alt bis bisschen alt ;-))

Beitrag von raily am Mo 21 Nov 2011 - 22:42

Moin Tim,

gesamt betrachtet hast du gut eingekauft und die 81er war 'nen echtes Schnäppchen, wenn man von der kleinen Beule am Schornstein mal absieht, die noch verbliebenen leichten Alterungsspuren bei der 212 in den Lüfterschlitzen und in den Drehgestellecken würde ich lassen, steht ihr gut und wenn du noch eine zweite hast oder bekommst, dann unterscheiden sie sich, obwohl sie gleich sind.

GLÜCKWUNSCH zu den Einkäufen und

viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Neu bei mir: von gaanz alt bis bisschen alt ;-))

Beitrag von wug24 am Di 22 Nov 2011 - 19:41

Ja Tim, Glückwunsch von mir !
Ich hoffe du hast auch weiterhin soviel Glück.
Mal sehen vielleicht gehen wir ja im Dezember nochmal zusammen nach Osnabrück.
Gruß Luca
avatar
wug24
Lehrling
Lehrling


Nach oben Nach unten

Re: Neu bei mir: von gaanz alt bis bisschen alt ;-))

Beitrag von Old Märklinist am Fr 25 Nov 2011 - 12:20

Hallo Tim,
mein Glückwunsch zu Deinen Errungenen Märklin Wagen und Loks,das Glück
ist wohl auf Deiner Seite wo Du immer diese schönen alten Märklin Loks
aufstöberst Very Happy
Wünsche Dir bei Deiner weiteren Suche viel Erfolg. Bravo
avatar
Old Märklinist
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Neu bei mir: von gaanz alt bis bisschen alt ;-))

Beitrag von Barti am Mi 7 Dez 2011 - 19:51

Würde mich mal interessieren, von welchem Hersteller die Oberleitung und die Nicht-Märklin Flügelsignale auf Deiner Anlage sind. Sehen interessant und sehr nostalgisch aus. Passen gut zu Märklin M...


Gruß, Aurel
avatar
Barti
Lehrling
Lehrling


http://www.aurel-cartoons.de

Nach oben Nach unten

Re: Neu bei mir: von gaanz alt bis bisschen alt ;-))

Beitrag von Gast am Mi 7 Dez 2011 - 20:10

hallo berti

Hm das mit den Flügelsignale und der Oberleitung, kann ich dir nicht sagen, kenne solche von Vissmann die man in einen bohrloch dann versenkt.

gr. burkhard

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Neu bei mir: von gaanz alt bis bisschen alt ;-))

Beitrag von juerje am Mi 7 Dez 2011 - 20:42

Barti schrieb:Würde mich mal interessieren, von welchem Hersteller die Oberleitung und die Nicht-Märklin Flügelsignale auf Deiner Anlage sind. Sehen interessant und sehr nostalgisch aus. Passen gut zu Märklin M...


Gruß, Aurel

Hallo Aurel,
das sind beides Eigenbauten von Tim's Opa.
Genaueres wird Tim Dir sicher gerne erläutern.
avatar
juerje
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Neu bei mir: von gaanz alt bis bisschen alt ;-))

Beitrag von Ebi96 am Mi 7 Dez 2011 - 21:11

Hallo Aurel,

der Jürgen hat das schon fast richtig gesagt, es war aber nicht der Opa, sondern noch ne Generation zurück, der Uropa.
Er baute die Oberleitung und die Signale in den 1940er Jahren.
Er war ein auf handwerklicher Ebene Alleskönner.

Nur Leider zerfällt die Oberleitung langsam aber sicher.
Die Teile der leitungen aus Kupfer lösen sich, und ab und zu bricht mal ohne äußere Einwirkung ein Mast ab.
Soweit ich das sehe sind die masten alle aus Messing, löten kann man das wohl nicht, das sieht teilweise fast aus wie geschweißt.
naja, Weihnachten gibt es wohl endlich mal nen Lötkolben, regelbar, vielleicht löte ich da dann wenigstens mal wieder die fahrdrähte zusammen.

mfg Tim
avatar
Ebi96
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Neu bei mir: von gaanz alt bis bisschen alt ;-))

Beitrag von juerje am Mi 7 Dez 2011 - 23:24

Hallo Tim,
danke für die Richtigstellung Laughing

Sollte es sich wirklich um Kupfer und Messing handeln, so lassen sich diese Materialien sehr gut löten.
Das was bricht sind wahrscheinlich nur die Lötstellen und nicht das Material selber.
Könnte am alten Lötzinn liegen, der sicher nicht so hochentwickelt war, wie das heutige Zeug.
Ich sehe jedenfalls sehr gute Chancen, das Du mit nachlöten einen guten Erfolg erzielst.
avatar
juerje
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Neu bei mir: von gaanz alt bis bisschen alt ;-))

Beitrag von Ebi96 am Do 8 Dez 2011 - 13:57

Hallo Jürgen,

ja die Lötstellen sind es.
ich werde wenn ich den Lötkolben habe mal erneut mein Glück probieren.

mfg Tim
avatar
Ebi96
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Neu bei mir: von gaanz alt bis bisschen alt ;-))

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten