Hier geht die Post ab....

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Hier geht die Post ab....

Beitrag von DB 70er am Mi 1 Okt 2014 - 14:52

Hallo Spielbahner ,
auf der Suche nach grünen Märklin D-Zugwagen in 1:100 bin ich auf einen Märklin Postwagen 4157 in Grün gestoßen. Den hab ich immer schon haben wollen , also hieß es "Zugeschlagen" Wink . Der Preis lag bei 26 EUR (zu den Preisen möchte ich gleich noch ein paar Worte verlieren).
Hier mal die Bilder :



Und hier im Vergleich zu einem normalen Gepäckwagen . Der Gepäckwagen ist etwas dunkler , ich vermute er stellt noch das alte "Flaschengrün" dar , während der Postwagen schon "Chromoxydgrün" darstellt :


Schon vor Jahren habe ich auf der Gladenbacher Börse einen Beige/Ozeanblauen Postwagen ergattert , und zwar mit der Aufschrift "500 Jahre Post" . Der Verkäufer preiste ihn seinerzeit als "ganz seltenes Modell" an , wollte aber nur 19 EUR dafür , na,ja , dann kann er sooo selten nun auch wieder nicht sein  Laughing  !
Auch hier nochmal 2 Bilder :



Nun noch ein paar Gedanken zu den Preisen :
Ich war also auf der Suche nach Märklin 1:100 Kunststoffwagen (27 cm) in den klassischen D-Zug-Farben Grün. Da ich schon einen solchen Zug besitze und ihn nur verlängern wollte , kamen andere Längenmaßstäbe nicht in Frage.
Nun war das Angebot (ebay) das einzige , bei welchem die Wagen 4092 einzeln zu bekommen waren ! Stückpreis : 28 EUR.
Dann gibt es noch das Wagenset 42758 mit 3 Wagen. Hier liegen die Preise bei rund 120-130 EUR  Shocked  !
Was mir dabei unwillkürlich einfiel , war folgendes :
Als Märklin 2006 die neuen D-Zugwagen im Längenmaßstab 1:93,5 rausbrachte , hieß es oft (zumindest in großen Foren) : Da werden die Gebrauchtpreise für die 1:100 Wagen bald in den Keller gehen.....  von wegen ! Die neuen 1:93,5er bringt Märklin ständig wieder , vor allem in Startsets , so daß die Preise hier niedriger liegen als bei den 1:100ern (z.B. 3 Stck. aus Startset für 80 EUR).
Demnach gibt es aber immer noch sehr viele Märklinisten , die eben nicht unbedingt die langen Wagen haben wollen , wie es uns die H0-Pur-Fraktion immer weißmachen will.....  1:87er Wagen , wie sie z.B. unser Forenkollege Andreas (Pohl) einsetzt gefallen mir wirklich klasse - nur müsste ich meine Anlage abreissen und neubauen um sie einzusetzen....
Ich denke also , daß auch die 1:100er Wagen noch eine Daseinsberechtigung haben , zumal sich Märklin in letzter Zeit schwertut , das 1:93,5er Sortiment weiter auszubauen (Epochen 5 und 6) .
avatar
DB 70er
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Hier geht die Post ab....

Beitrag von ruh-fi am Mi 1 Okt 2014 - 15:52

Hallo Christof,

na da reihe ich mich auch mal mit ein => ab geht die Post

Märklin 4157 - aber schon leider etwas in die Jahre gekommen....





avatar
ruh-fi
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Hier geht die Post ab....

Beitrag von raily am Sa 11 Okt 2014 - 22:23

Moin Leute,

zu dem Thema hätte ich eine kleine Aufnahme von meiner alten alten Anlage anzubieten:




Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Hier geht die Post ab....

Beitrag von DB 70er am So 12 Okt 2014 - 0:59

raily schrieb:Moin Leute,

zu dem Thema hätte ich eine kleine Aufnahme von meiner alten alten Anlage anzubieten:




Viele Grüße,
Dieter.

Hallo Dieter , dabei dürfte es sich wohl um einen sog. "Post-IC" handeln? In einem Rio-Grande-Video zur BR 103 heißt es dazu :
"Die Zuggattung des Post IC wurde geschaffen , nachdem die DB sich weigerte Postwagen in normale IC's einzustellen."  Daher fuhren solche reinen Post-IC's in der Nacht , oft gezogen von 103 , die ja Nachts  eh nichts zu tun hatten Wink  .
Aber schon beeindruckend , wieviele dieser Wagen Du hast !
avatar
DB 70er
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Hier geht die Post ab....

Beitrag von raily am So 12 Okt 2014 - 1:43

Hallo Christof,

nee du, die Zeiten als es die sogenannten Post-ICs gab sind viel, viel später, als meine Bahnzeit schon längst beendet ist.

Hier handelt es sich um einen ganz normalen Postzug, die schon seit eh und je neben den in Zügen mitgeführten einzelnen
Postwagen unterwegs waren.
Gegen Ende meiner Bahnzeit führten sie auch Wagen in der damals aktuellen o/b- Farbgebung mit sich.
Das Nachtpostzugnetz gab es schon seit die Post und die Bahn zusammenarbeiteten, wie auch das Luftpostnetz sich in den 60ern etablierte.

Die großen Entfernungen sind immer schon nachts überbrückt worden, dies ist keine Erfindung der Neuzeit. Prost

Als Postler hat man da halt auch ein paar Modelle. Wink

Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Hier geht die Post ab....

Beitrag von DB 70er am So 12 Okt 2014 - 14:35

Danke für die Info Dieter , hab ich wieder was gelernt ! Wink
avatar
DB 70er
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Hier geht die Post ab....

Beitrag von Andreas Pohl am Mo 13 Okt 2014 - 4:49

Hallo Christof,
wenn man 1:87ger Wagen einsetzt, muss man auch auf schlanke Weichen und große Radien gehen. Die Verhältnisse müssen zueinander passen, sonst wirken die 1:87ger Wagen wie Fremdkörper und man nimmt besser die 1:100ter. Der ganze Wahn mit dem Maßstab ist m. M. auch völlig überzogen. Wichtig ist, es muss Spass machen.

Freundliche Grüße

Andreas Very Happy

PS: in 1:87 gibt es die gleichen Wagentypen wie in 1:100, sie sind nur 4cm länger. Laughing
avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Hier geht die Post ab....

Beitrag von raily am Mo 13 Okt 2014 - 19:51

Moin, moin,

Andreas Pohl schrieb:...wenn man 1:87ger Wagen einsetzt, muss man auch auf schlanke Weichen und große Radien gehen.

hier bin ich nicht so ganz deiner Meinung,
denn selbst die 24cm langen Blechwagen sehen auf R1 u. R2 nur bescheiden aus, demzufolge auch alle größeren Längenmaßstäbe.
Für mich ist das Zugbild das Maß der Dinge, denn wenn ich den Zug nur im Innenbogen sehen kann, dann ist es gar nicht schlimm,
wenn es auch durch einen kleineren Radius geht, wenn ich ihn aber nur über den Außenbogen betrachten kann, da ist R9 gelegentlich schon zu eng
und man sollte dort besser Flexgleis einstezen.

Wenn man dies bei der Anlagenplanung schon berücksichtigt, dann ist die Radiusfrage eher unwichtig.


Andreas Pohl schrieb:Der ganze Wahn mit dem Maßstab ist m. M. auch völlig überzogen. Wichtig ist, es muss Spass machen.
Das finde ich auch:
Gut die 24cm-Wagen waren arg kurz, aber man hätte sich auf einen prktikablen Zwischenmaßstab, der auch auf kleineren Anlagen noch akzeptabel
einsetzbar ist, einigen können, 1:93,5 oder auch 1:95 halte ich für gute Kompromisse,
da hätte man sich die ganze 1:100 u. 1:87 Kiste sparen können.
Komischerweise funktioniert das in anderen Spurweiten prima, sogar mit den Kupplungen, aber das würde jetzt ein anders Thema werden.

Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Hier geht die Post ab....

Beitrag von Andreas Pohl am Mo 13 Okt 2014 - 20:26

Hallo Dieter,
ich denke wir sind da gar nicht soweit auseinander, eventuell habe ich es nicht so ganz klar rüber gebracht.
Bei den Radien und auf den Strecken, kann man mit geschickter Planung und Gleisführung einiges erreichen, aber 303mm Wagen auf R1 sieht auch bei Innenbögen nicht doll aus. Schlimm wird es auf Weichenstraßen mit R2 bei S-Kurvenverbindungen oder Bogenweichen . Wenn die Platzverhältnisse eben nur bis R3 zulassen und man die R2 Weichen benutzen muss, so denke ich, ist man mit 1:100 Wagen recht gut unterwegs. Wenn man größer gehen kann und R4 und / oder R5 in Verbindung mit R9 schlanken Weichen bauen kann, so sind 1:87ger Wagen schon machbar, aber auch hier ist eine geschickte Planung Voraussetzung. Kommt noch OL hinzu, ist eine geschickte Planung noch wichtiger.
Die 24cm Wagen sehe ich eher bei den Nostalgieanlagen. Ein geschickter Zwischenmaßstab ist für mich schon der 1:93,5fer. Aber nur als Längenmaßstab, so wie es Fleischmann gebaut hat. Aber die Kundschaft hat es nicht entsprechend angenommen, sonst hätte sich dieser Längenmaßstab durchgesetzt. Die neuen Märklin Wagen sind in allen drei Dimensionen in 1:93,5 ausgeführt und es sieht mehr nach dem englischen Lichtraumprofil aus.
Diese Wagen sehe ich mehr bei den Märklin Sammlern als bei den Betriebsbahnern.
Wenn man über Maßstäbe bei den modernen Schnellzugwagen diskutiert, so sollte man vorher eine entsprechende Einteilung festlegen. Ein Nostalgiebahner wird einen 1:87ger Wagen kaum akzeptieren und Betriebsbahner mit größeren Platzverhältnissen wird die 24cm Wagen nicht bestehen lassen. Die Mehrheit wäre mit 1:100 oder 1:93,5 Wagen bestens bedient.

Freundliche Grüße

Andreas Very Happy
avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Hier geht die Post ab....

Beitrag von raily am Di 14 Okt 2014 - 16:52

Hallo Andreeas,

uff, da bin ich aber froh, meine Züge in allen Längenmaßstäben fahren zu können, außer in 1:87, da nur eingeschränkt, Very Happy ,

sonst müßte ich noch gar Sammler oder Nostalgiebahner werden ... affraid


"Die neuen Märklin Wagen sind in allen drei Dimensionen in 1:93,5 ausgeführt und es sieht mehr nach dem englischen Lichtraumprofil aus."

Bist du dir bei obiger Aussage sicher ?
Da habe ich mal nachgemessen, Silberling 1: 100, Silberling 1:93.5 u. Mitteleinstiegswagen 1:87 (Roco):
Die Wagenhöhe ist bei allen gleich, lediglich der 1:93,5 ist etwa 0,9 mm schmaler.

Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Hier geht die Post ab....

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten