Erinnerungen an frühere Basteleien

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Erinnerungen an frühere Basteleien

Beitrag von DersichdenWolfplant am Fr 28 Nov 2014 - 11:53

Hallo Leute,
ich wollte hier mal was zum Besten geben, weiß' nicht ob es hierhin gehört oder in Umbauten....ist ja auch nix aktuelles...Lächeln
Lese immer wieder von allen möglichen und unmöglichen Kniffen Wink , die im Analogfahren so angewendet wurden und teils noch werden.
Mir fällt da etwas ein, was ich als Bub in meinen Loks gemacht habe, nachdem ich den elektrischen Aufbau einer Märklinlok so halbwegs begriffen hatte, vielleicht haben das außer mir gar noch viele andere so gemacht, ich habe darüber aber jedoch noch nirgendwo anders gelesen oder mal was gesehen?
Also Bilder gibt's davon keine, aber hier eine kurze Beschreibung: (Funktioniert auch NUR mit echten, analogen Wechselstromloks, also noch MIT Feldspulen und Umschalter)
Der Kniff: Wenn ich die Lampendrähte der Spitzenbeleuchtung an den jeweils richtigen Feldspulenlötpunkt, noch vor der Masse mit drangelötet hatte, hatte ich eine fahrtrichtungsabhängige Beleuchtung, gleichzeitig, durch den verminderten Feldspulenstrom senkte ich die Höchstgeschwindigkeit der Loks erheblich und das unnatürlich helle Aufleuchten beim Umschalten blieb einfach ganz aus, so wie später mit der elektronischen Umschaltung.
Elektrisch ist das aus heutiger Sicht natürlich einfach zu erklären, aber damals war ich mächtig stolz auf dieses Gimmick. (Das dadurch der Anker vergleichsweise mehr Strom zieht, wußte ich zwar damals nicht und wäre mir wahrscheinlich auch egal gewesen, aber durchgebrannt ist mir dadurch jedenfalls keine Lok...)
Nur, weil ich neulich mal irgendwas gelesen habe, das man alte Märklin 'Rennsemmeln' auch durch Widerstände in den Feldspulenzuleitungen 'entschärfen' kann, fiel mir meine kleine, aber wirkungs- und effektvolle Bastelei die Tage wieder ein.
Falls den Kniff noch jemand von früher her kennt oder in reinen Wechselstrommaschinen heute immer noch verwendet, würde ich mich über 'ne kurze Anekdote freuen, von Bastler zu Bastler sozusagen Lächeln
Frank
avatar
DersichdenWolfplant
Lehrling
Lehrling


Nach oben Nach unten

Re: Erinnerungen an frühere Basteleien

Beitrag von Blechgurke am So 30 Nov 2014 - 18:11

Die Anekdote kannst Du gerne bekommen falls meine alte aber doppelte 3000er Rennsemmel qualmend in der Badewanne liegt.
Aber gut.....Jugend forscht.Einen Lötkolben und einen Feuerlöscher habe ich....
Dampf
avatar
Blechgurke


Nach oben Nach unten

Re: Erinnerungen an frühere Basteleien

Beitrag von DersichdenWolfplant am So 30 Nov 2014 - 18:31

....oh schön, leg' mal los, falls es schiefgeht, habe ich ja schon eine Quelle für meinen KLVM Gestängeumbau..... jocolor

Nee, im Ernst, hat immer geklappt, nur leuchteten die Lämpchen dann etwas schwächer, lagen ja paralell zu den Feldspulen, aber wenn man statt der 19V besser 12V oder noch weniger, vielleicht 9V Birnchen einbaut... also der Schaltimpuls auf die Beleuchtung bleibt komplett aus, weil der gesamte Motor ja stromlos ist beim Umschalten Eindaum

Frage mich nur, ob ich das ganze richtig erklärt habe, so als Professor Hastig Rolling Eyes

Frank
P.S.: Tolles Avatarbild hast'e übrigens, muß mir auch noch so was Lustiges suchen Prost


Zuletzt von DersichdenWolfplant am So 30 Nov 2014 - 18:40 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
DersichdenWolfplant
Lehrling
Lehrling


Nach oben Nach unten

Re: Erinnerungen an frühere Basteleien

Beitrag von juerje am So 30 Nov 2014 - 18:40

Moin Frank,

es gab einige Märklin Loks mit der sog. Trickschaltung.
Da war der Lichtwechsel ab Werk schon drin.
Wenn ich mich nicht irre war da ein anderer Umschalter drin,
mit Extrakontakten für die Beleuchtung.
avatar
juerje
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Erinnerungen an frühere Basteleien

Beitrag von DersichdenWolfplant am So 30 Nov 2014 - 18:45

Ach .... der Jürgen, soso ... Prost
Aus welchem Jahr sind'n die? Du meinst aber nicht die mit elektronischer Umschaltung? 3322 und so... die hatte ich

Also die TELEX Loks hatten glaube ich auch z.B. keinen Leuchtimpuls, meinst Du die vielleicht? scratch

Und ich war soooooo stolz auf meinen Kniff Crying or Very sad
avatar
DersichdenWolfplant
Lehrling
Lehrling


Nach oben Nach unten

Re: Erinnerungen an frühere Basteleien

Beitrag von juerje am So 30 Nov 2014 - 18:50

Nee, nix Modernes.
Z.B. die Brot und Butterloks E10, E40 und E41 resp. 3034-3037-3039-3040
hatten z.T. den Lichtwechsel.
Muss mal gucken ob meine beiden 3039 und 3040 das auch haben.
Die liegen schon so lange in ihrer Behausung und können bestimmt mal etwas Auslauf vertragen.
Bei Telexloks ist mir das nicht bekannt.
Da war der Umschalter schon dick genug für die Telexansteuerung.
Warte mal bis Cheffe Heinz-Dieter das hier liest. Der kennt sich mit den Alten bestens aus.
avatar
juerje
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Erinnerungen an frühere Basteleien

Beitrag von DersichdenWolfplant am So 30 Nov 2014 - 18:55

Häääääääh? die 3034 hatte ich, aber nix mit Lichtwechsel, den habe ich selber nach der beschriebenen Methode 'Crazy Frank' eingebaut!!!!!
Den ersten reellen, werksseitig eingebauten Lichtwechsel bekam ich mit der 3322? scratch
Die mit dem 'Krokodil-sich-selber-in-den-Schwanz-beiß-lass'  Wink  (Insiderjoke)

Wäre im Übrigen gut, wenn Cheffe hier mal für Aufklärung sorgen würde.... Very Happy

Lg @alle

Frank
avatar
DersichdenWolfplant
Lehrling
Lehrling


Nach oben Nach unten

Re: Erinnerungen an frühere Basteleien

Beitrag von juerje am So 30 Nov 2014 - 19:07

DersichdenWolfplant schrieb:Häääääääh? die 3034 hatte ich, aber nix mit Lichtwechsel.....

Ich schrieb doch z.T. Wink Nicht alle und nicht bei allen Baujahren.
avatar
juerje
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Erinnerungen an frühere Basteleien

Beitrag von Blechgurke am So 30 Nov 2014 - 19:09

Jürgen
Wie ich kürzlich aus dem Schwesterforum erfahren durfte ( E 63 ) ist deine Anahme richtig.Es gab in den 50er/60er spezielle FRUs die auf Lichtwechsel ausgerichtet waren.

Meine original E41 -3037 aus 63 hat keinen Lichtwechsel.
avatar
Blechgurke


Nach oben Nach unten

Re: Erinnerungen an frühere Basteleien

Beitrag von DersichdenWolfplant am So 30 Nov 2014 - 19:11

.... oder waren das vielleicht 'Insidermodelle'? ach neee, das kam ja viel später erst .... Razz
avatar
DersichdenWolfplant
Lehrling
Lehrling


Nach oben Nach unten

Re: Erinnerungen an frühere Basteleien

Beitrag von DersichdenWolfplant am So 30 Nov 2014 - 19:15

...sollten wir vielleicht mal 'nen neuen Tröööt eröffnen?.... ('Märklinloks MIT Lichtwechsel VOR 1980' oder so: DIE GANZE WAHRHEIT, nur hier auf Spielbahner.de) Prost

Wie immer nicht ganz ernst gemeinte Grüße,

Crazy Frank


Zuletzt von DersichdenWolfplant am So 30 Nov 2014 - 19:20 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
DersichdenWolfplant
Lehrling
Lehrling


Nach oben Nach unten

Re: Erinnerungen an frühere Basteleien

Beitrag von juerje am So 30 Nov 2014 - 19:19

Hab grad mal in meinen ältesten Märklin Katalog von 1961/62 geschaut.
Da sind z.B. die beiden niederländischen Eloks 3012 und 3013 drin,
die den Lichtwechsel schon haben.
Ebenso wie die schwedische DA 3030.
avatar
juerje
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Erinnerungen an frühere Basteleien

Beitrag von DersichdenWolfplant am So 30 Nov 2014 - 19:22

... also ich werd' heut' nacht wohl nicht gut schlafen können, WO ist CHEFFE?????? Shocked

WIE hieß denn dieser ominöse Umschalter (Bitte Ersatzteile#), und warum weiß' ich nix davon?

... Und warum trage ich einen Damenstrumpf auf dem Kopf Prost
avatar
DersichdenWolfplant
Lehrling
Lehrling


Nach oben Nach unten

Re: Erinnerungen an frühere Basteleien

Beitrag von juerje am So 30 Nov 2014 - 19:38

Tja, hätts Du jetzt wohl nicht gedacht, das ein
"Spielbahn-Forum"
so anstrengend sein kann Frech
avatar
juerje
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Erinnerungen an frühere Basteleien

Beitrag von DersichdenWolfplant am So 30 Nov 2014 - 19:46

.. das Forum oder Teilnehmer? Pfiff

Hätte ja im Traum nicht gedacht, daß es irgendwo GENAUSO herrlich 'Durchgeknallte' wie mich geben könnte Prost Prost Prost
Bum

Frank
avatar
DersichdenWolfplant
Lehrling
Lehrling


Nach oben Nach unten

Re: Erinnerungen an frühere Basteleien

Beitrag von Blechgurke am So 30 Nov 2014 - 19:47

Very Happy
Das kommt davon wenn man den "Fernsteuerungsumschalter"nicht geerdet bekommt.
Ich hol jetzt mal den Feuerlöscher.....
Dampf
avatar
Blechgurke


Nach oben Nach unten

Re: Erinnerungen an frühere Basteleien

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten