Kupplungsfragen... Erfahrungen .. Ideen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Kupplungsfragen... Erfahrungen .. Ideen

Beitrag von DersichdenWolfplant am Fr 19 Dez 2014 - 13:39

Habe dann mal auf Heinz-Dieters Vorschlag hin dies hier eingestellt...

Bitte um eure Erfahrungen mit KK ..... ist sicher auch interessant für den Um-, Wieder- und Quereinsteiger

Wer hat was wo wie dran, und wie sind die Erfahrungen damit und so ..... habt ihr evtl. dafür gebastelt?

Also meine Frage war, inwiefern ich z.B. meine allerliebste DHG 700 mit einer anderen Kupplung 'aufpeppen' könnte, der olle Haken bringt ja nicht wirklich was, kein Vorentkuppeln möglich usw.

Habe selbst gute Erfahrungen mit der Fleischmann Profikupplung (piccolo) aus N-Zeiten, kuppelt sauber und weich und ist ganz ansehnlich finde ich ...

Das waren die Überlegungen, die ich bisher so angestellt hatte ...

a) Vorhandener NEM Schacht: Einstecken von 'unechten' KK (Märklin, Roco 'Universal'), die wohl simpelste weil so vorgesehene Möglichkeit? ('Echte' KK geht ja nicht, weil die schwenken können müssen, logisch .....)

b) Rahmen (Pufferbohle) auf-/ einschneiden, um
- eine KK Kulisse (Fabrikat? SYMOBA?) einzukleben, um 'echte' KK stecken zu können (FLN Profi, Roco KK usw.)

- eine einfache 'Schwenkaufnahme' also ohne Kulissenführung (mit Achse dann im 'Beleuchtungsschacht' -> ca.5mm Ø Platz)? einzubauen, soll heißen:

Eine 'Schwenkaufnahme' von Märklin zum Nachrüsten mit NEM Schacht, ein 'Märklin Zurüstteil', die z.B. eine Umrüstung von RELEX Kupplung mit Kupplungen mit NEM ermöglichen. um Kupplungen jedweden Fabrikats einzustecken?

Oder c) eine weitere Möglichkeit, die sich mir so schlicht noch nicht erschlossen hat? scratch

Das ist die Unterseite meiner DHG, falls jemandem was dazu einfällt ... (außer 'putzen!') Rolling Eyes



Falls ich's noch nicht erwähnt haben sollte, es geht mir auch um die Vorentkuppelbarkeit, also Waggons entkuppeln und irgendwo hinschieben (...jetzt nicht dahin, wo die Sonne nie hinscheint ..) Wink

Viele Grüße
Frank
avatar
DersichdenWolfplant
Lehrling
Lehrling


Nach oben Nach unten

Re: Kupplungsfragen... Erfahrungen .. Ideen

Beitrag von plastiklok am Fr 19 Dez 2014 - 17:55

Moin Frank,

würde sowas passen ? klick
Dazu ist sicherlich ein etwas größerer Umbau erforderlich... study

Gruß Ralph
avatar
plastiklok
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Kupplungsfragen... Erfahrungen .. Ideen

Beitrag von DersichdenWolfplant am Fr 19 Dez 2014 - 21:06

... das Spielbahn Forum ... da werden Sie geholfen ... Prost
Sowas hab' ich in Spur N diverse Male eingebaut, war'n Gefummel und a....teuer, aber half .... Danke Ralph! Very Happy
€3.29, ist ja 'n Schiß gegen die N-Kulissen damals .... Mei-oh-mei .... Rolling Eyes

Vielleicht muß ich die 'Kuhle' noch nach hinten ein bißchen weiter ausfräsen dafür, ab solange die KK Kulisse an sich eine feste plane Auflage zum Kleben hat, sollte das wohl gehen ...

LG
Frank
avatar
DersichdenWolfplant
Lehrling
Lehrling


Nach oben Nach unten

Re: Kupplungsfragen... Erfahrungen .. Ideen

Beitrag von plastiklok am Sa 20 Dez 2014 - 0:37

Hey Frank,

google mal nach "Ribu Train 85503" oder gib es in der Suchmaske bei ebay ein. Very Happy

Wenns paßt, freuts mich Prost


Gruß Ralph
avatar
plastiklok
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Kupplungsfragen... Erfahrungen .. Ideen

Beitrag von DersichdenWolfplant am Sa 20 Dez 2014 - 8:35

Danke für den Hinweis Ralph,  Very Happy
ich wollte hier nur nochmal die links zu Axel Schnugs Webseite (der hier in Deutschland den SYMOBA Vertrieb hat) einstellen, vielleicht kann damit ja jemand was anfangen. Ich hatte irgendwie gehofft, daß von den Teilen irgendwas bei der DHG passen würde, ich blicke da teils nicht durch ...
Die Seiten sind recht umfangreich aber auch sehr detailiert, man muß sich ein wenig durchforsten, Herr Schnug hilft einem bei Fragen auch gerne weiter, nur bei meiner DHG war er ein wenig überfragt, weil das anscheinend so noch niemand gemacht hat. (typisch, 'crazy' Frankie wieder ...) Rolling Eyes

Hier erstmal der Hauptlink zu 'Tipps & Tricks', weiter unten sind die Kupplungsumbauten: 'Allgemeine Tipps zu Kurzkupplungen und Umbauten auf Kurzkupplung'

http://www.schnug-modellbahn.de/Tipps/Tipps.htm

Die Unterkategorie 'Übersicht der Märklin Modelle - Welches Modell kann womit umgebaut werden?'

http://www.schnug-modellbahn.de/Tipps/modelle-tab.html

Roco hat scheint's auch KK-Kulissen im Angebot, die sehen aber sehr 'mächtig' aus, ob die wohl infrage kämen, wage ich zu bezweifeln, die Ribu Kulisse 85503, die Du mir gezeigt hast, doch um einiges kleiner ...

http://www.schnug-modellbahn.de/Verkauf/Symoba-Roco/KKK-Roco.htm

Hier noch ein link zu 'einfachen Schwenkaufnahmen'/Umrüstteilen von Märklin oder wie das heißt, was ich in Punkt b) angesprochen hatte:


(Copyright Axel Schnug)

http://www.schnug-modellbahn.de/Verkauf/Maerklin-ET/maerklin-ET02-KK.html

Die linke im Bild (Nr. 286400) sieht so aus, als ob das in der DHG machbar wäre, wenn man die Pufferbohle aufschneidet und in den runden Beleuchtungsschacht durch den Adapter (den 'Ring') ein dicke Schraube o.ä. durchzwirbelt, die seitlichen Federn des Adapters würden dann wohl in der flachen Vertiefung im Lokboden (s. Bilder oben) Platz finden und sich dort zentrieren, so mein Gedanke hinsichtlich 'einfache Schwenkaufnahme' scratch

Ob das gehen würde, keine Ahnung, aber dann müßte ich vielleicht nicht den Boden ausfräsen um eine KK Kulisse einzubauen, nur eine kleine 'Schwenköffnung' in den Pufferbohlen einschneiden, ist ja 'plaste', und halt irgendwie ein passende dicke Schraube o.ä. für den Schacht finden, damit der Adapter überhaupt hält ....

Viele Grüße
Frank
avatar
DersichdenWolfplant
Lehrling
Lehrling


Nach oben Nach unten

Re: Kupplungsfragen... Erfahrungen .. Ideen

Beitrag von Andreas Pohl am Sa 20 Dez 2014 - 10:37

Hallo Frank,
ich glaube nicht, dass Du bei einem Einbau eines NEM Schachtes um Fräsen bei der DGH drumherum kommen wirst. Bisher kenne ich keine Kupplungsaufnahme die durch die Öffnung eine NEM Schachtes passt und dann noch ausschwenken kann. Ich denke auch, dass die Kupplungsaufnahmen bei der DGH zu kurz sein werden.
Es gibt Relaxkupplungsköpfe die man in die NEM Schächte stecken kann, damit wird Dir sicherlich eher geholfen sein, die steckt man ein und eine Vorentkupplungsmöglichkeit bieten die auch. Zusätzlich bieten sie die gleiche Flexibilität wie der Kupplungsharken, hat nur noch den Bügel und diesen Vorentkupplungsdingens.

Freundliche Grüße

Andreas Very Happy

avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Kupplungsfragen... Erfahrungen .. Ideen

Beitrag von DersichdenWolfplant am Sa 20 Dez 2014 - 10:54

Hallo und Danke Andreas und allen, die sich mit dem Thema befassen!

Andreas, von Hause aus hat meine DHG ja 'nen NEM Schacht (Bilder), aber der 'schwenkt' halt nicht aus, ohne Bastelei könnte man da durchaus 'unechte' KK Tauschkupplungen wie die von Märklin oder Roco (Universal) einsetzen, so ist es erstmal gedacht.  Idea

Ich denke auch, daß ich vielleicht doch eher auf 'unechte' KK zurückgreifen werde, die müssen ja auch nicht ausschwenken und sind vor allem vertikalstabil, d.h. sie entkuppeln nicht unfreiwillig über jedem kleinen 'Höcker' ... Rolling Eyes

Mir gefiel halt schon immer die Optik und das weiche Kuppelverhalten der FLN 'echten' KK und ich dachte, irgendwie kriege ich das hingefriemelt, werde mir mal so 'nen Märklin Adapter besorgen, kann ja nicht die Welt kosten und dann sehe ich ja, wie groß der Aufwand wäre scratch

Wenn ich diesen oder einen anderen Adapter tatsächlich hineinbekommen sollte, ohne erst ein Maschinenbaustudium zu absolvieren, werde ich über die Ergebnisse berichten. Bin ja kein Kameradenschwein und teile meine Erfahrungen euch dann gerne mit Lächeln
Sollte der Adapter einzubauen sein, und dazu noch klaglos funktionieren, d.h. ohne zu 'hängen', zu hakeln und dergleichen, kann ich ja trotzdem noch überlegen, zu welcher Einsteckkupplung (KK oder auch nicht) ich dann greife, die Auswahl habe ich ja dann ....

Vorteil der Märklin ('unechten') KK (oder Roco?) wäre natürlich auch, und das ist allerdings nicht von der Hand zu weisen, daß man damit auch ältere, d.h. historische Fahrzeuge kuppeln kann, ohne diese umbauen, d.h. verschandeln zu müssen, habe ich dabei fast vergessen Embarassed

Viele liebe Grüße und ein hoffentlich friedliches, weiteres Miteinander der Systeme, wir sollten's hier einfach besser machen als 'anderswo' Wink
Frank
avatar
DersichdenWolfplant
Lehrling
Lehrling


Nach oben Nach unten

Re: Kupplungsfragen... Erfahrungen .. Ideen

Beitrag von plastiklok am Sa 20 Dez 2014 - 11:44

Moin Frank,

danke für die links zu "Axel Schnug", kannte ich noch nicht.

Ich sehe schon, das wird eine interessante Reise. So einfach scheint es nicht zu werden.
Aber, bestimmt auch nicht unmöglich.

Halt uns auf dem Laufenden.

Gruß Ralph
avatar
plastiklok
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Kupplungsfragen... Erfahrungen .. Ideen

Beitrag von pepinster am Sa 20 Dez 2014 - 14:13

DersichdenWolfplant schrieb:... von Hause aus hat meine DHG ja 'nen NEM Schacht (Bilder), aber der 'schwenkt' halt nicht aus, ohne Bastelei könnte man da durchaus 'unechte' KK Tauschkupplungen wie die von Märklin oder Roco (Universal) einsetzen, so ist es erstmal gedacht...

Hallo zusammen,

die "unechten" KK Köpfe müssen wenigstens drehbar befestigt werden, sonst gibt es sicher Entgleisungen in den Modellbahnkurven.

Für mich gibt es leider noch keine wirklich gute Kupplung, welche die meiner Meinung nach wichtigsten Anforderungen

sicheres Kuppeln
sanftes Einkuppeln
Einkuppeln in Gleisbögen
geringer Fahrzeugabstand
einigermaßen unauffälliges Aussehen der Kupplung selbst
mechanische Robiustheit
symmetrische Kupplungen an beiden Fahrzeugenden
unkompliziertes manuelles Trennen der Fahrzeuge
höhenverstellbare Version erhältlich
tauglich für Loks mit einfachem Kupplungshaken
kompatibel zur international weit verbreiteten märklinähnlichen Bügelkupplung
tauglich für Punktkontakt- und Mittelleitergleise
tauglich für modernes Material mit massstäblicher Pufferhöhe
Fernentkupplungsmöglichkeit
Vorentkupplungsmöglichkeit

gleichermaßen bietet. Wobei für mich die Vorentkupplung das am wenigsten wichtige Kriterium ist, da ich überwiegen manuell vor Ort entkupple.

Ggf. ist es noch nützlich, wenn es eine stromführende Version der Kupplung gibt. Gibt es weitere Wunscheigenschaften?

Gruß von
Axel

pepinster
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Kupplungsfragen... Erfahrungen .. Ideen

Beitrag von Kranmann am Sa 20 Dez 2014 - 14:44

Hallo Axel,

das, was Du da haben möchtest nennt man in Fachkreisen eierlegende Wollmilchsau mit angeborener Selbstmelkfunktion.
Aber vom Prinzip her nicht schlecht!  Laughing

Gruß
Heinrich
avatar
Kranmann


Nach oben Nach unten

Re: Kupplungsfragen... Erfahrungen .. Ideen

Beitrag von DersichdenWolfplant am Sa 20 Dez 2014 - 14:45

Hallo Axel,
siehste, das habe ich noch vergessen zu erwähnen an der FLN Profi ...
unkompliziertes manuelles Trennen der Fahrzeuge
... eine weitere positive Eigenschaft von über die Hochachse kuppelnden KK (dürfte bei der Roco KK genauso sein...)

Das ging wunderbar mit der Profi, einfach das betreffende Fahrzeug senkrecht nach oben herausnehmen .... Very Happy
die "unechten" KK Köpfe müssen wenigstens drehbar befestigt werden, sonst gibt es sicher Entgleisungen in den Modellbahnkurven
Ist das so? Ich dachte, durch die breiten Bügel könnten die auch 'starr' eingebaut arbeiten?

LG
Frankaut
avatar
DersichdenWolfplant
Lehrling
Lehrling


Nach oben Nach unten

Re: Kupplungsfragen... Erfahrungen .. Ideen

Beitrag von pepinster am Sa 20 Dez 2014 - 16:14

Hallo Frankaut,

da die Kurzkupplungsköpfe (auch die pseudo...) - also hier speziell Märklin KK und Roco Universal - eine nahezu starre Verbindung mit Ihresgleichen eingehen, dürftest Du dann allenfalls normale Bügelkupplungen ankuppeln, keinesfalls jedoch Wagen mit den gleichen KK-Köpfen.
Es sei denn, Du hast nur Radien deutlich über 1000mm.

Gruß von Axel

pepinster
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Kupplungsfragen... Erfahrungen .. Ideen

Beitrag von DersichdenWolfplant am Sa 20 Dez 2014 - 17:15

... gut zu wissen, also könnte ich an der DHG höchstens RELEX Steckkupplungen tauschen, um eine Vorentkupplung zu erreichen, oder eben basteln ... Rolling Eyes

Ich dachte, die 'unechten' KK würden eine gewisse Seitenverschiebbarkeit gewährleisten ... Informationen schaden nur dem, der sich nicht hat, Danke Axel!

Hoppla, wie ist denn das '....aut' dahin gekommen .... scratch

LG
Frank (ohne ..aut) Wink over änt ..aut Lächeln
avatar
DersichdenWolfplant
Lehrling
Lehrling


Nach oben Nach unten

Re: Kupplungsfragen... Erfahrungen .. Ideen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten