Besuch im Eisenbahnmuseum Dieringhausen (viele Bilder, längere Ladezeit)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Besuch im Eisenbahnmuseum Dieringhausen (viele Bilder, längere Ladezeit)

Beitrag von juerje am So 24 Mai 2015 - 16:00

Hallo liebe Spielbahnfreunde,

gestern war ich nach vielen Jahren nochmal zum „Tag der offenen Tür“ im Eisenbahn-Museum Dieringhausen. Der Eintritt war frei, was ich zurückführe auf den doch sehr traurigen Zustand vieler Exponate und des Geländes. Trotzdem wäre ein kleiner Obolus meines Erachtens gerechtfertigt gewesen, denn die Finanzmittel sind mehr als knapp und das Ganze am Leben zu erhalten erfordert eine Menge davon. Naja, dann gibt’s halt so eine kleine Spende.
Es sind etliche Fotos entstanden, von denen ich Euch gerne Einige zeigen möchte.
Ein kurzes Video gibt es am Ende auch noch.

Fangen wir an mit Lok 93 230, die als langfristige Leihgabe aus Dresden in Dieringhausen untergebracht ist. Leider nur roll- aber nicht fahrfähig. Allerdings passt die Lok hervorragend in dieses BW, da früher die Baureihe 93 auch hier beheimatet war.
Ein schöner Beitrag aus DSO dazu Klick
Auf der Drehscheibe:





Im Hintergrund sieht man die wieder betriebsfähige 52 8134, welche den „Siegenern“ gehört und hier im Schuppen eine Zwischenheimat gefunden hat, weil, so wie ich gehört habe, die Siegener zur Zeit kein geeignetes Heim dafür haben:



Ein schönes Hinterteil, in Wannenform, hat sie:



Davor steht „Theo 4“, ein Urgestein des Museums:



Das Museum hat natürlich auch, neben „Theo“, etliche, eigene Fahrzeuge.
Kleinlok-Parade vor dem Lokschuppen:





Die Lok „Waldbröl“ ist im Video zu sehen. Mit ihr wurden auch Führerstandsmitfahrten gemacht. Ansonsten pendelt sie des öfteren im Jahr, mit einer Donnerbüchsengarnitur, über die Wiehltalbahn. Heute übrigens auch wieder. EDIT: über Pfingsten waren keine Fahrtage auf der Wiehltalbahn Embarassed

Im Schuppen steht, wie aus dem Ei gepellt, die 215 082-9
Warum die hier ist, weiss ich leider nicht.





Ich weiss auch nicht zu welcher Lok dieser Kessel gehört. Möglich wäre eine 39er, deren Fahrwerk auch auf dem Gelände herumsteht. Nee doch eher nicht, bisschen klein, oder?



Ein „Containerwagen“ der etwas unüblichen Bauart.
Wäre doch was zum Nachbauen.



Stromern wir etwas übers Gelände stossen wir unweigerlich auf etliche „Baustellen“, die darauf warten wieder im Glanz zu erstrahlen.
Im Vordergrund das Fahrwerk der 57 1841 und dahinter die E41 006. Die Elok hat sich wohl verirrt, denn Fahrdraht gab es hier nie.



Ein nackter VT95:



mit einem Haufen Rohre, die wohl aus dem Kessel der 57er stammen dürften:



Eine traurige Donnerbüchse:



Bewegen wir uns dann mal in höher gelegene Etagen, denn der Bhf Dieringhausen hat einen ziemlichen Höhenunterschied aufzuweisen.
Auf Höhe der alten Bekohlungsanlage, sind noch sehr gut die, für einen Nebenbahnbahnhof, gewaltigen Ausmaße der Anlage zu sehen.







Im Gleis, unterhalb der Bekohlungsanlage, wartet weiterer Rost auf die Aufarbeitung:



Dreht man sich am Standort um, muss man in die Höhe blicken, auf die eigentliche Bahnhofsebene. Viel, viel Grünzeug gibt es da zu sehen und dazwischen gucken doch tatsächlich ein paar vergessene Wagen hervor. Das spielt sich im ehemaligen Güterbahnhof ab.



Auf der Ebene angekommen, siehts dann so aus, „EVA im Grün“:



Ob da jemand drin wohnt? Die Schüssel deutet darauf hin:



Drehen wir uns um 180° sieht man in die Ausfahrt West, wo noch das alte Stellwerksgebäude Dw steht und so'n Typ in der Botanik – ach ja, mein Bruder. Der wagt sich weiter ins Gebüsch als ich:



Zum Schluss noch ein Bild aus dem Kohlenbansen heraus.
Ah, eine 212er ist auch noch da, in ihrem vergilbten Rot:




Und das Video:




Ich hoffe es war nicht zu viel und hat ein wenig Gefallen gefunden.


Zuletzt von juerje am Mo 25 Mai 2015 - 15:45 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
juerje
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Besuch im Eisenbahnmuseum Dieringhausen (viele Bilder, längere Ladezeit)

Beitrag von Heinz-Dieter Papenberg am So 24 Mai 2015 - 18:27

Hallo Jürgen,

einen schönen Überblick hast Du uns gezeigt und ich glaube das ich da auch einmal hinfahren sollte. Ich habe das schon lange auf dem Plan, aber irgendwie hat es bis jetzt nie geklappt und Bochum ist da für mich auch viel näher.
avatar
Heinz-Dieter Papenberg
Admin


http://www.modellbahnboerse.org

Nach oben Nach unten

Re: Besuch im Eisenbahnmuseum Dieringhausen (viele Bilder, längere Ladezeit)

Beitrag von raily am Mo 25 Mai 2015 - 3:20

Hallo Jürgen,

Mann oh Mann, die haben sich ja Exponatemäßig herausgemacht, falls keine Gastloks darunter waren,
jedenfalls hat die E41 schon mal so ausgesehen:




Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Besuch im Eisenbahnmuseum Dieringhausen (viele Bilder, längere Ladezeit)

Beitrag von juerje am Mo 25 Mai 2015 - 9:43

Hallo Heinz-Dieter,

dann können wir uns die Hand reichen.
Ich wollte schon immer mal nach Bochum-Dahlhausen und habs bis heute nicht geschafft
und soo weit ist es nun nicht weg Embarassed

Hallo Dieter,

so in grün hatte ich die E41 garnicht gesehen, aber ich war ja auch schon länger nicht mehrt dort gewesen.
Ja, es wurde viel Material ins Museum geschafft, nur leider auch in teils üblem Zustand.
Da werden noch viele, viele Jahre ins Land gehen mit der Aufarbeitung.
Ich werde das jetzt wohl mal öfter in Augenschein nehmen.

Wie ich gestern bei DSO lesen konnte, ist die 52er wohl Richtung Lengerich abgedampft.
Schade, wenn ich das gewusst hätte, wäre ich an die Strecke gegangen, um Fotos zu machen.
avatar
juerje
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Besuch im Eisenbahnmuseum Dieringhausen (viele Bilder, längere Ladezeit)

Beitrag von ruh-fi am Mo 25 Mai 2015 - 9:49

Hallo Jürgen,

vielen Dank für deinen erstklassigen Bericht und die tollen Bilder

die haben ja einen wahnsinn´s Fuhrpark - aber da muss viel Geld reinkommen, bis das mal in Angriff genommen werden kann..

avatar
ruh-fi
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Besuch im Eisenbahnmuseum Dieringhausen (viele Bilder, längere Ladezeit)

Beitrag von raily am Di 26 Mai 2015 - 0:01

Hallo Jürgen,

mein Bild von der E41 ist von 2006, also von vor 9 Jahren.

Wie ich sehe, warst du auch oben bei den ehemaligen Abstellgleisen, aber da steht wohl nicht mehr viel herum.
Seinerzeit stand dort noch dieser Wagen:



Insgeheim hatte ich gehofft, daß sie den mal wieder restaurieren,
denn so häufig gab es den ja wohl nicht, aber dem ist ja wohl nicht so geworden, schade.   Sad

Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Besuch im Eisenbahnmuseum Dieringhausen (viele Bilder, längere Ladezeit)

Beitrag von juerje am Di 26 Mai 2015 - 13:59

Hallo Dieter,

ui, 2006 ist wirklich schon ne Weile her.

Der Wagen existiert noch. Steht aber jetzt auf einem Freilandgleis der Drehscheibe. Beladen mit dem Kessel der 57er.
Oben im Bahnhof steht fast nix mehr an Wagen rum.



Zwei Bilder die ich letztes Jahr im August gemacht habe.
Hier ein Bild vom Friedhof aus gesehen, Richtung Ausfahrt West:


und das Fahrwerk der P10 bzw. 39er:
avatar
juerje
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Besuch im Eisenbahnmuseum Dieringhausen (viele Bilder, längere Ladezeit)

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten