Umbau Märklin NOHAB 3143 auf HLA Bilder jetzt da!

Nach unten

Umbau Märklin NOHAB 3143 auf HLA Bilder jetzt da!

Beitrag von Alter Schwede am Fr 13 Jul 2018 - 18:31

Grüß Gott miteinander!

Ich bin gerade daran, eine Märklin Nohab Art. 3143 auf Hochleistungsmotor um zu bauen. Die Lok hatte bisher den ab Werk eingebauten Motor und einen TAMS LD W 32 Decoder. Die Fahreigenschaften waren damit nicht schlecht aber eben auch nicht gut. Anfang August folgt dann der Einbau des ESu Lopi 4 Decoders.
Die Lok selbst habe ich zu günstigem Preis im Neuzustand(keine 60 €) mit Originalkarton gekauft!
Ich werde in den nächsten Tagen einen Umbaubericht mit Bildern einstellen für alle die ebenfalls eine solche Nohab auf HLA umbauen möchten.
Mit Spielbahnergrüßen
Matthias


Zuletzt von Alter Schwede am Sa 14 Jul 2018 - 15:05 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
avatar
Alter Schwede


Nach oben Nach unten

Re: Umbau Märklin NOHAB 3143 auf HLA Bilder jetzt da!

Beitrag von Alter Schwede am Sa 14 Jul 2018 - 11:54

Jetzt die versprochenen Bilder mit Beschreibung!
1. Zughaken auf beiden Seiten abmontieren

2. Radblenden beidseitig abnehmen

3. siehe Bild 2

4. Gehäuse abschrauben

5. Originalmotor der Lok

6. bisher eingebauter Tams LD W 32 Decoder

7. an Stelle der Birnen sind beidseitig warmweiße LED`s mit Vorwiderstand eingebaut 5 mm LED passt genau in den Schacht

8. Achtung Die Lichtleiterlinsen sind manches mal nicht mehr richtig verklebt und fallen heraus!

9. Fahrgestell noch mit Decoder, alle Kabel müssen jetzt abgelötet werden mit Ausnahme der Beleuchtung

10. Bilder 10, 12 bis 15 alter Motor Das Fahrgestell ohne Motor sollte wenn erforderlich gründlich gereinigt und das Getriebe auf leichte Gängigkeit überprüft werden

11. guter Zustand

12.

13. Bitte den Benzingring nicht verlieren, das ist der kleine halboffene Ring! Wird hier aber nicht mehr benötigt.

14.

15.

16. Fahrgestell nur noch mit LED´s

17. neuer HLA Motor mit 8 Zähnen Den Motor bitte vorsichtig schmieren, lieber zu wenig als zu viel!

18. neuer Motor eingebaut Der Aus- und Einbau des Motors in das Fahrgestell ist eine ziemliche Fummelei!


So, Anfang August folgt dann noch der Einbau bzw. Verkabelung des ESU Lopi 4.
Bei Fragen bitte einfach per PN bei mir melden, ebenso wenn jemand den alten Motor gebrauchen kann!

Das wäre es für heute
Mit Spielbahnergruß
Matthias


Zuletzt von Alter Schwede am Sa 14 Jul 2018 - 20:04 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Alter Schwede


Nach oben Nach unten

Re: Umbau Märklin NOHAB 3143 auf HLA Bilder jetzt da!

Beitrag von DB 70er am Sa 14 Jul 2018 - 17:12

Hallo Matthias , sehr guter Umbaubericht ! Auf HLA habe ich zwar auch schon einige Loks umgebaut , aber noch nie von Scheiben-auf Trommelkollektor. Bin mal gespannt ob Du bessere Fahreigenschaften feststellen kannst !
avatar
DB 70er
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Umbau Märklin NOHAB 3143 auf HLA Bilder jetzt da!

Beitrag von Andreas Pohl am Sa 14 Jul 2018 - 19:25

Hallo Christof,
ich habe mehrere Loks von Scheibe auf HLA umgebaut z. b. meine V100, BR 86, BR 515, V60 und die BR 78. Bei der V100 hing noch ein neues Getriebe mit dran. Aber danach laufen alle Loks fantastisch. Die Lastregelung wirkt sehr gut. Nur eine BR 78 habe ich auf HAMO Magnet und dreipoligen Trommelkollektor rückgebaut, läuft besser als mit dem HLA. Auch sind die Unterschiede zwischen HLA und MAMO Magnet nicht gravierend bei den Streckenloks.


Freundliche Grüße


Andreas
avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Umbau Märklin NOHAB 3143 auf HLA Bilder jetzt da!

Beitrag von juerje am So 15 Jul 2018 - 6:20

Hallo Matthias,

die Nohab hat original einen LFCM (großer Scheibenkollektormotor).
Ich würde den LFCM nicht gegen einen HLA tauschen, sondern nur einen Magneten einbauen.
Der große Kollektor verschafft einen sehr geschmeidigen Lauf. Mechanisch besser als der HLA.
Ich habe einige alte LFCM Loks digitalisiert.
Im Übrigens gibt es ein paar Loks, die ohne größere Arbeiten nicht so einfach umgebaut werden können.
Andreas sprach z.B. die 3072 V100 an. Die hat bei mir auch nur einen Magneten erhalten und läuft wunderbar.
Als Decoder nehme ich auch den Lopi 4.
avatar
juerje
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Umbau Märklin NOHAB 3143 auf HLA Bilder jetzt da!

Beitrag von Alter Schwede am So 15 Jul 2018 - 9:11

Morgen Juerje,
Deinen Beitrag verstehe ich jetzt nicht so ganz. Der Umbau ist doch schon erfolgt und ich bin mit dem HLA, in einer anderen NOHAB bereits getestet, sehr zufrieden! Es bleibt so wie es ist!
Gruß
Matthias
avatar
Alter Schwede


Nach oben Nach unten

Re: Umbau Märklin NOHAB 3143 auf HLA Bilder jetzt da!

Beitrag von juerje am So 15 Jul 2018 - 11:12

Hallo Matthias,

Du sollst das auch nicht ändern, aber evtl. für zukünftige Projekte mal ins Auge fassen Wink
avatar
juerje
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Umbau Märklin NOHAB 3143 auf HLA Bilder jetzt da!

Beitrag von Alter Schwede am So 15 Jul 2018 - 16:21

Grias Di Juerje,
habe mal eine V200 Märklin Art. 3021 so wie von Dir vorgeschlagen umbauen lassen, damit war ich nicht so zufrieden. Gerade beim Anfahren zeigen sich meiner Ansicht nach Schwächen.
Deshalb, wenn schon denn schon Märklin HLA einbauen. Der Umbausatz passt perfekt und das ist mir auch sehr wichtig.
Schönen Sonntag noch
wünscht
Matthias
avatar
Alter Schwede


Nach oben Nach unten

Re: Umbau Märklin NOHAB 3143 auf HLA Bilder jetzt da!

Beitrag von Andreas Pohl am So 15 Jul 2018 - 19:08

Hallo zusammen,
bei den Motorumbauten sollte man probieren. Bei meiner BR 78 Mä-Art.-Nr.: 3106 habe ich den HLA ausgebaut und gegen einen HAMO Magneten getauscht, weil diese Lok damit besser läuft. Bei meiner BR 78 Mä-Art.-Nr.: 3306 verhielt es sich so, dass sie mit dem HLA besser läuft.
Beide Loks haben das Fahrwerk der 3306 mit schwarzvernickelten Rädern.

Was bei einer Lok nicht funktioniert kann bei einer anderen zu besten Ergebnissen führen.


Freundliche Grüße

Andreas
avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Umbau Märklin NOHAB 3143 auf HLA Bilder jetzt da!

Beitrag von 103 109-5 am So 15 Jul 2018 - 22:14

juerje schrieb:Hallo Matthias,

die Nohab hat original einen LFCM (großer Scheibenkollektormotor).
Ich würde den LFCM nicht gegen einen HLA tauschen, sondern nur einen Magneten einbauen.
Der große Kollektor verschafft einen sehr geschmeidigen Lauf. Mechanisch besser als der HLA.
Ich habe einige alte LFCM Loks digitalisiert.
Im Übrigens gibt es ein paar Loks, die ohne größere Arbeiten nicht so einfach umgebaut werden können.
Andreas sprach z.B. die 3072 V100 an. Die hat bei mir auch nur einen Magneten erhalten und läuft wunderbar.
Als Decoder nehme ich auch den Lopi 4.

Hallo,
der ESU Lopi 4 oder Lopi 4 M4 harmoniert sehr gut mit dem Märklin HAMO Magneten.
Zwei Loks laufen bei mir mit Märklin HAMO Magneten und ESU Lopi 4 bzw. Lopi 4 M4.
Beide Loks waren vor ihrer Umrüstung so gut wie nie gelaufen. Bei einer stärker gebrauchten Lok, deren Anker sehr stark abgenutzt und verdreckt ist, wird man nur mit viel Glück gute Fahreigenschaften rausholen können. In diesem Fall ist eine Umrüstung auf HLA günstiger und macht auch länger Freude an der umgebauten Lok.

Hier eine Märklin 3372 mit Märklin HAMO Magneten (großer Scheibenkollektormotor):

https://www.youtube.com/watch?v=GEgxbEmCoYY

Und hier eine Märklin 3065 V60 mit Märklin HAMO Magneten:

https://www.youtube.com/watch?v=cZFjk2cOlSs
avatar
103 109-5
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Umbau Märklin NOHAB 3143 auf HLA Bilder jetzt da!

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten