DA800 BR 23014 aus 1958

Nach unten

DA800 BR 23014 aus 1958

Beitrag von WINKI am Sa 15 Sep 2018 - 15:13

Hallo ,

heute mal etwas aus meinen Kindertagen, meine heißgeliebte DA 800 BR 23014 mit geschraubten Windleitblechen aus 1958. Die Lok hat in den letzten 60 Jahren
einiges mitgemacht.Geriet dann fast in Vergessenheit.Nach einigen Überlegungen sollte sie ein 2tes Leben als digitallok bekommen. Die 23er wurde Komplett zerlegt,
gereinigt,alle Teile geprüft und vermessen,Getriebe gecheckt usw. Danch begann der Zusammen/Umbau. Teil 1 die Lok technisch auf den heutigen Digital DCC
Standard zu bringen ist abgeschlossen. Teil 2 ist den Zahn der Zeit an die Lokomotive zu bringen. Bilder sagen hier mehr als 1000 Worte. Die Alterung hat sehr viel Zeit
in Anspruch genommen,einige Stellen sollten so aussehen,wie an Originalen, unter dem Lack Korrosionsaufwürfe und auch Abplatzungen. Nach mehren Anläufen und
ausprobieren hatte ich den Bogen raus. Pulverfarbe,Kosmetikpinsel,und Haarlack waren hier die Helferlein.

So nun kommt noch Teil 3. Die 23er bekommt eine Dynamischen Raucherzeuger,damit es auch noch richtig dampft. Jetzt aber erst einmal die Bilder der Lok wie sie nun
in ihr Digital-Leben geht.

Ps: Bei mir fährt jede Lokomotive,Sammelaktivitäten kenne ich nicht, wird es bei mir auch nicht geben.Auch Kindheitsträume werden bewegt. Ein Bekannter Modellbahner
hatte so einen Sammelwahn, nach seinem Tod bekamm ich ein 3015 Krokodil, jungfräulich nie gefahren. ( alles war fest ) Sein Traum zu Lebzeiten war die Lok bringt mal
an die 1000 Euro. für 100,Euro habe ich die Lokomotive bekommen. Ich brauchte nicht mal ein Angebot abgeben.

Daher fährt meine 23er wieder und bleibt nicht im Dornröschenschlaf.......

Viele Grüße Udo











avatar
WINKI


Nach oben Nach unten

Re: DA800 BR 23014 aus 1958

Beitrag von raily am Sa 15 Sep 2018 - 16:38

Hallo Udo,

Bei mir fährt jede Lokomotive,Sammelaktivitäten kenne ich nicht, wird es bei mir auch nicht geben.
Auch Kindheitsträume werden bewegt ...  Daher fährt meine 23er wieder und bleibt nicht im Dornröschenschlaf.......
ganz mein Tun! Loks und Waggons sind zum Fahren da! Eindaum

Denke, du hast sie mit Vollsound wieder aktiviert, meine hingegen sind zwar auch mit ESU aber ohne Sound,
die 3097 ist zugerüstet und aufgefrischt, die 3005 hat auch Lichtwechsechel hinten bekommen und
alle beide haben LED Birnchen:


3097 U. 3005



LICHT HINTEN MIT WECHSEL AUF ROT



LICHTVERGLEICH



Hast du deine schon so gealtert bekommen?

Viele Grüße und viel Freude mit der 'alten',
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: DA800 BR 23014 aus 1958

Beitrag von WINKI am Sa 15 Sep 2018 - 17:04

Hallo Dieter,

die 23 er sah mal so aus wie die von dir. die Alterung wurde von mir so in Szene gesetzt. Die Lok bekam ich zu meinem 1 Geburtstag.

Viele Grüße Udo
avatar
WINKI


Nach oben Nach unten

Re: DA800 BR 23014 aus 1958

Beitrag von Analog-Fritze am Sa 15 Sep 2018 - 17:17

Hallo Udo,

Hast Du gut hinbekommen, die alte Dame. Welches Betriebsjahr ? 1972 ??

Aber dadurch wirken die Steuerung und die Speichen wesentlich feiner.
Nicht mehr ganz so rudimentär.

Sehr schön ! Bravo

Hast Du das Spitzensignal auch umgebaut auf LED ?
avatar
Analog-Fritze


Nach oben Nach unten

Re: DA800 BR 23014 aus 1958

Beitrag von WINKI am Sa 15 Sep 2018 - 18:07

Hallo Jörg,

die Lok dürfte das Betriebsjahr 1958 sein, da es eine 23014 ist , also eine mit von den ersten 23ern.
sie kommt durch die Alterung am Gestänge und den Treibräder gediegener rüber.Es wirkt mit den Worten von
dir etwas feiner. Klar, die Beleuchtung ist auf LED mit Vorwiderstand umgerüstet.

ALso warten wir noch den Raucherzeuger ab, mal schauen wie ich den richtig zum dampfen bringen kann.

Viele Grüße Udo
avatar
WINKI


Nach oben Nach unten

Re: DA800 BR 23014 aus 1958

Beitrag von WINKI am Do 15 Nov 2018 - 16:36

Hallo zusammen,

..... es ist soweit der 1958er Gußbollen besitzt nun die Hightech "Digital".  Hier ein kleines Video dazu. Dampf

Gruß Udo

avatar
WINKI


Nach oben Nach unten

Re: DA800 BR 23014 aus 1958

Beitrag von Folkwang am Do 15 Nov 2018 - 17:41

Hallo Udo,
ich glaube da fehlt eine Spurkranzschmierung an Deiner 23er - die quietscht die ganze Zeit so in den Bögen Wink
avatar
Folkwang
Lokführer
Lokführer


http://lowa.lima-city.de/lowa2/index.html

Nach oben Nach unten

Re: DA800 BR 23014 aus 1958

Beitrag von raily am Do 15 Nov 2018 - 20:46

Hallo Udo,

ja, das Quietschen stört enorm, aber sonst ganz meine Welt!

Mich intessiert brennend, ´was du für das Licht vorn genommen hast?

Selbst habe ich ja meine beiden auch digitalisiert, nur ohne Sound, das Licht vorn
hat mir schon genug "Kopfschmerzen"  scratch  bereitet. affraid

Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: DA800 BR 23014 aus 1958

Beitrag von WINKI am Do 15 Nov 2018 - 21:13

Hallo Uwe,
Hallo Dieter,

das Kurvenquietschen kann abgeschaltet werden, aber bei langsamer Fahrt passt das irgendwie.
Die Beleuchtung besteht aus zwei 2,3 Volt Bi-Bin Led's + Widerstand. die Led's sind mit Schrumpfschlauch überzogen, so das nur noch die
Linse rausschaut. Über den Lokprogrammer, Ledmodus gewählt und runtergedimmt bis 0. Ergebnis kennst du vom Video.

Viele Grüße Udo
avatar
WINKI


Nach oben Nach unten

Re: DA800 BR 23014 aus 1958

Beitrag von raily am Do 15 Nov 2018 - 21:53

Hallo Udo,

so habe ich es auch gemacht, vllt. liegt es am Video, daß sie (die Lampen) noch so hell wirken, daher die Frage.

Hier hatte ich mal ein Vergleichsfoto gemacht, die E 94 hat Led-Birnchen und die 81 regüläre, da passt die Helligkeit:




Das Foto zeigt auch nicht wirklich die Unterschiede der Leuchtmittel.

Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: DA800 BR 23014 aus 1958

Beitrag von 103 109-5 am Fr 16 Nov 2018 - 12:19

Hallo zusammen,
die warmweißen Led´s in Glühbirnenbauform haben leider je nach Charge oftmals leider einen Grünstich oder haben einen Blaustich.
Die Led´s von Modellbau Schönwitz sind hingegen immer gleich warmweiß (jedenfalls die ich gekauft habe zu verschiedenen Zeitpunkten waren es).
Hier bei meiner Märklin 3672 (212 225-7) vor knapp 4 Jahren eingebaut:
avatar
103 109-5
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: DA800 BR 23014 aus 1958

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten