Wechsel auf der Schiene - Wasserdampf statt Diesel

Nach unten

Wechsel auf der Schiene - Wasserdampf statt Diesel

Beitrag von Folkwang am Mi 19 Sep 2018 - 13:09

Im Norden Niedersachsens kommt ein neuer Antrieb auf die Schiene: Mit Wasserstoff betriebene Brennstoffzellenzüge lösen Dieseltriebwagen ab.
HARZ KURIER

Ich werde aber weiterhin beim Dampfantrieb bleiben Ablach


Zuletzt von Folkwang am Mi 19 Sep 2018 - 17:14 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Folkwang
Lokführer
Lokführer


http://lowa.lima-city.de/lowa2/index.html

Nach oben Nach unten

Re: Wechsel auf der Schiene - Wasserdampf statt Diesel

Beitrag von Analog-Fritze am Mi 19 Sep 2018 - 16:03

Hallo Uwe,

Ich persönlich bin zwar alternativen Antriebsarten gegenüber generell aufgeschlossen eingestellt, aber: Wasserstoff ??

Muß es denn unbedingt nun Wasserstoff sein ??

Man denke da nur an die "Hindenburg". Gut - ist irre lange her, und man hat damals den Wasserstoff
"roh" als Auftriebsmittel genutzt, und der technische Fortschritt mag auch ein Beträchtliches zugelegt haben. Aber bei mir sträuben sich trotzdem noch immer alle Nackenhaare, wenn ich daran denke damit fahren zu müssen.
Wenn der Brennstoff schon in hochfesten, Sicherheitstanks transportiert werden muß (siehe Artikel), ist das Zeug auch heute nicht so ganz ungefährlich, Gut - Benzin und Diesel auch nicht, aber da reicht, zumindest bei PKW / LKW ein einfacher Blechbehälter als Tank.
Man hat ja auch schon PKW mit diesem Antrieb ausgerüstet, und bei einem Unfall in den USA ist das Auto direkt explodiert. Trotz Fortschritt.

Meine persönliche Alternative wäre normaler, "grüner" Strom aus der Oberleitung, zur Not Stromschiene, zumal es in unserm Lande so ist, daß wir eigendlich gar nicht wissen, wohin mit dem ganzen alternativem Strom. Der wird derzeit sogar in die Nachbarländer, z.B. Frankreich, verschenkt.

Da wäre es doch besser, die Züge konventionell mit Strom zu versorgen, als so einen brisanten Antrieb zu wählen.

Das wäre jetzt meine Meinung dazu. Ich lasse mich aber gern eines Besseren belehren. Very Happy Very Happy
avatar
Analog-Fritze
Lehrling
Lehrling


Nach oben Nach unten

Re: Wechsel auf der Schiene - Wasserdampf statt Diesel

Beitrag von Fenek am Mi 19 Sep 2018 - 17:32

Gibt es da nicht auch die Idee, "normale" Triebzüge mit dem Strom aus der Oberleitung zu fahren und die Akkus auf zu laden... und dann, wenn da keine OL ist, mit Akkukraft zu fahren? Wäre doch viel besser... oder nicht?
avatar
Fenek
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Wechsel auf der Schiene - Wasserdampf statt Diesel

Beitrag von raily am Mi 19 Sep 2018 - 23:33

Hallo Jürgen,

diese Idee ist schon sehr alt:
Es hat schon in der EpII (ab1930)  eine Rangierlok gegeben, die sich bis Ende der 50er gehalten hat,
die nach diesem Prinzip lief, die E 80.
Auch Nahgüterzüge und Übergaben waren ihr nicht fremd:


(Aus Wiki)



(Und Modell)


Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Wechsel auf der Schiene - Wasserdampf statt Diesel

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten