Versuch eines Hintergrundes

Nach unten

Versuch eines Hintergrundes

Beitrag von Duisburg Railroad am Mo 19 März 2012 - 21:18

Hallo,
ich bitte Euch mal um kritische Meinungen zum Versuch eines Hintergrundes. Ich bin eigentlich kein Freund von Hintergründen, aber diese sch... äh schöne Nut-Feder Optik auf meinem Dachboden geht mir langsam auf die Nerven. Vor allem, wenn ich Fotos mache. Sieht immer so aus:



Rolling Eyes
Nun finde ich allseitige Karwendelgebirge oder so auch nicht so gut - und gekaufte sind teuer. Ich habe dann mal einen Selbstmach-Versuch gestartet.

Grundlage: Eine blaue Prägetapete aus dem Baumarkt für 3,99.





Mit normaler, weißer Wandfarbe habe ich dann ein paar Wolken draufgemalt und das ganze einfach mit Heftzwecken dahinter gepinnt (wenns bleiben soll, werde ich diskretere Befestigung wählen).

Auf ein paar Metern sieht es dann als Test so aus:



Auch bei näheren Aufnahmen finde ich das besser als das Holz:



Also ich finds eigentlich gar nicht schlecht und glaube den Effekt noch verbessern zu können, indem ich die Nut-und Federbretter nach unten hin mit schwarzem Stoff verhänge - da reicht ja ganz dünnes Zeug vom Billighändler auf dem Wochenmarkt, hatte ich jetzt aber noch nicht zur Hand. Ich bin mir aber nicht sicher und bitte um ganz ehrliche Meinungen und kritische Anregungen.

Danke schon mal dafür und viele Grüße
Markus

avatar
Duisburg Railroad
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Versuch eines Hintergrundes

Beitrag von Gast am Mo 19 März 2012 - 21:24

Hallo Markus,

sied doch gut so aus mit den Blauen Wolken hintergrund.

lg
Burkhard

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Versuch eines Hintergrundes

Beitrag von juerje am Mo 19 März 2012 - 21:56

Hallo Markus,
auf jeden Fall besser als die Bretteroptik Bravo
avatar
juerje
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Versuch eines Hintergrundes

Beitrag von raily am Mo 19 März 2012 - 22:58

Moin Markus,

grundsätzlich:

Jeder Hintergrund ist besser als kein Hintergrund!

Auch ich bin kein Kunstmaler oder Lottogewinner, der sich solche anfertigen bzw. haufenweise einkaufen kann, deshalb hatte ich bei meiner alten Anlage einfach die Tapete (Rauhfaser, war schon dran) in etwa himmelhellblau gestrichen und fertig, nichts weltbewegendes, doch immer besser als die Zimmeroptik.
Hier in dem Ausschnitt kann man es schön sehen, Tür, blaue Wand und Drahtverhau Embarassed :


Für großflächigen Einsatz ist die Tapetenlösung am besten und später hat man so immer noch die Möglichkeit einen Fotohintergund oder Teilreliefbauten oder Gemaltes einzufügen.

Und ohne Tür, Drahtverhau u. Ä. etwas anders fotografiert sieht die Stelle so aus:


Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Versuch eines Hintergrundes

Beitrag von Duisburg Railroad am Mo 19 März 2012 - 23:20

Hallo,
freut mich, dass die Reaktionen eher positiv sind. Auch wenns nicht super-toll ist, hat diese Art unheimliche Vorteile für mich:

- Es ist günstig.

- Ich kann damit die 20 Meter oder was ich da an Wandfläche habe komplett bestücken.

- Ich kann die Tapete auch da anbringen, wo Dachschräge ist.

Danke für die Rückmeldungen
Markus
avatar
Duisburg Railroad
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Versuch eines Hintergrundes

Beitrag von raily am Di 20 März 2012 - 17:06

Moin Markus,

hatte ich gestern am späten Abend noch vergessen, ich wollte noch etwas zu den Wölkchen sagen:

Ursprünglich hatte ich damals bei mir vor, auch noch Wölkchen aufzumalen, bin aber wieder davon abgekommen, weil sie so nur im Klischee ausschauen. Wenn du dir den Himmel mal ofters und länger betrachtest wirst du feststellen, daß zwar die Wolkenformen erkennbar sind, sich die Farbe in Richtung nach oben insgesamt mehr und mehr ins gräuliche wandelt,
aber schön sehen sie aus.

Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Versuch eines Hintergrundes

Beitrag von juerje am Di 20 März 2012 - 18:23

Hallo Markus,
ich nehme an Du hast die Wölkchen mit echter weißer Farbe gemalt.
Versuchs mal mit weißer Kreide.
Kannst Du schön mit den Fingern aufbringen und verwischen.
Sollte es dennoch total daneben gehen, einfach abwischen und wieder mit blau übermalen.
avatar
juerje
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Versuch eines Hintergrundes

Beitrag von Heinz-Dieter Papenberg am Di 20 März 2012 - 18:34

Hallo Jungs,

ich finde alle Wolken schön wenn sie nicht so aussehen wie diese hier Frech





leider etwas verschwommen







gesehen im März 2008 im LOXX Berlin affraid
avatar
Heinz-Dieter Papenberg
Admin


http://www.modellbahnboerse.org

Nach oben Nach unten

Re: Versuch eines Hintergrundes

Beitrag von juerje am Di 20 März 2012 - 18:40

Na das sieht mal richtig Sch...e aus No
avatar
juerje
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Versuch eines Hintergrundes

Beitrag von Heinz-Dieter Papenberg am Di 20 März 2012 - 18:48

Hallo Jürgen,

Du sagst es und was ich als besonders schlimm angesehen habe ist der "Wolkenkasten" am Flughafen. Die Flieger fahren eine Plexi Rampe hoch und wenn die oben sind kann man genau sehen wie das Bugrad in die Waagerechte kippt, oder beim Landen kommt der Fleiger aus der Wolke und das Bugrad kippt dann nach unten. Einfach nur gruselig kann ich sagen.

Warum man das ganze nicht hinter Stoff gemacht hat, den man an der Decke hätte befestigen können, weiß ich nicht das ist wohl das große Geheimnis.
avatar
Heinz-Dieter Papenberg
Admin


http://www.modellbahnboerse.org

Nach oben Nach unten

Re: Versuch eines Hintergrundes

Beitrag von juerje am Di 20 März 2012 - 19:00

Hallo Heinz-Dieter,
ich würd mal sagen:
-Idee gehabt
-nicht nachgedacht
-einfach umgesetzt
-schnelle Effekthascherei
-Griff ins Klo
Loxx - das ist alles nix Halbes und nix Ganzes.
Da fehlt es an allen Ecken und Kanten.

-Ich lauf mal dem Miwula hinterher
-ohne Chance es zu erreichen
-geschweige denn zu übertrumpfen
-und erkenne nicht meine Blindheit

So war es von Beginn an mit dem Loxx.
avatar
juerje
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Versuch eines Hintergrundes

Beitrag von raily am Di 20 März 2012 - 19:05

Moin zusammen,

im Loxx, ich war noch nie dort, die Fernsehbilder und die Äußerungen dazu haben mich abgehalten und nun sage ich: Gott sei Dank, wenn ich deine (Heinz-Dieter's) Bilder sehe,
das ist einfach nur scheußlich anzuschauen.
Danke an Jürgen für die noch nette Umschreibundg dieses Fiaskos.

Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Versuch eines Hintergrundes

Beitrag von Heinz-Dieter Papenberg am Di 20 März 2012 - 19:06

Hallo Jürgen,

Du sprichst mir aus der Seele. Als ich im Jahr 2008 da war, bin ich mit ganz großen Vorurteilen hingegangen, nur das die sich so bestätigt haben hätte ich nicht gedacht. Was man wohl sagen muß, ist das die Berlin typischen Gebäude hervorragend gemacht sind. Was recht ist muß recht bleiben.
avatar
Heinz-Dieter Papenberg
Admin


http://www.modellbahnboerse.org

Nach oben Nach unten

Re: Versuch eines Hintergrundes

Beitrag von roeby1959 am Di 20 März 2012 - 19:46

Hallo Kollegen.
Ja die sache mit dem hintergrund gekaufte taugen nichts immer zukurz bei den ansätzen des folgeteil immer farbton unterschiede.
Ich werde meinen hintergrund selber machen auf tapete brauche ca. 17 m.
Werde es mit spritzpistole machen. Hintergrund blau in grau oder die ganze palette der morgentlichen farbstimmungen.
Diese besteht aus mindestens 6 farbtönen,die gestaltung des geländes,stadt und industrie anlagen werden nur schattenhaft
mit airbrush eingefügt.
Bilder unten zeigen nur mal den aufbau und das endprodukt.Hoffe ihr könnt was erkennen habe sie abfotografiert.





Gruß: Robert Dampf
avatar
roeby1959
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Versuch eines Hintergrundes

Beitrag von DB 70er am Di 20 März 2012 - 20:20

Hallo Markus , auch mir gefällt der blaue Hintergrund besser . Ich hatte mal einen Hintergrund aus dünnen Sperrholzplatten an die Rückseite der Anlage geschraubt und diese ebenfalls mit hellblauer Abtönfarbe gestrichen , genau wie Du auch . Allerdings habe ich den Hintergrund derzeit wieder abmontiert weil ich sonst schlecht die hintere Anlage erreiche . Da muß ich mir nochmal was einfallen lassen.
avatar
DB 70er
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Versuch eines Hintergrundes

Beitrag von Duisburg Railroad am Di 20 März 2012 - 22:06

raily schrieb:Wenn du dir den Himmel mal ofters und länger betrachtest wirst du feststellen, daß zwar die Wolkenformen erkennbar sind, sich die Farbe in Richtung nach oben insgesamt mehr und mehr ins gräuliche wandelt, aber schön sehen sie aus.

Ja, genau das sagt auch meine Frau. Allerdings meine ich beim letzten Hinschauen, dass mir auf so einen Himmel möglich war (Gott sei Dank gestern erst) festgestellt zu haben, dass das gräuliche mehr unten ist. Ich vermute, da sammelt sich die Feuchtigkeit, die dann bei weiterer Verdichtung zu Regen wird. Ich werde mal mit ganz ganz wässrigem Pinsel dünn verdünntes schwarz überpinseln. Mal sehen, was passiert.

@Robert: Die Stadtkulisse finde ich ziemlich super, aber das bringe ich technisch sowieso nicht zu Wege und wollte auch nicht soviel Energie da reinstecken. New York mit Brooklyn-Bridge nehme ich an?

Die Wolken im Loxx sind m.E. übrigens tatsächlich :kotz:

Grüße ringsum
Markus

avatar
Duisburg Railroad
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Versuch eines Hintergrundes

Beitrag von raily am Di 20 März 2012 - 22:23

Moin Markus,

Duisburg Railroad schrieb:Allerdings meine ich beim letzten Hinschauen, dass das gräuliche mehr unten ist.

vertue dich da nicht, selbst bei strahlend blauem Himmel ohne Wolken ist "das Graue" oben!

Die Dunstglocke der Städte und witterungsbedingte Einflüsse wie Verdunstungen nach Regen o. ä. verzerren schnell das Bild.

Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Versuch eines Hintergrundes

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten