Achs - Probleme

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Achs - Probleme

Beitrag von Heinz-Dieter Papenberg am Mo 26 März 2012 - 20:34

Hallo Burkhard,

also Märklin M.- Gleise ade

nein ganz falsch, das M-Gleis gewinnt immer mehr Freunde und zwar Leute die es früher schon hatten, dann aber aufgehört haben umnd jetzt wieder dazu zurück kommen. Es ist nun einmal das preiswerteste Gleis das es gibt und bei Ebay fast zum Kilo Preis zu bekommen.

_________________
Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
https://www.facebook.com/pages/Forum-Alt...432575370124314
avatar
Heinz-Dieter Papenberg
Admin


http://www.modellbahnboerse.org

Nach oben Nach unten

Re: Achs - Probleme

Beitrag von raily am Mo 26 März 2012 - 21:38

Lieber Burhard,

wie schon gesagt, will dir niemand etwas unterstellen und niemandem oder irgendetwas irgendwelche Schuld geben.
Aber das was ich und teilweise Jürgen dazu geschrieben haben:
raily schrieb:
Der Unterschied der DC-Radsätze zu den AC-Radsätzen liegt, mal abgesehen von der Isolierung in dem Radsatzinnenmaß, der Spurkranzhöhe und der Auskehlung zwischen Lauffläche und Spurkranz.
Unabhängig davon laufen beide Radsätze auf allen Schienen problemlos, interessant wird es im Weichenbereich und in Wechselbögen. Dem hilft man ab, wenn man das Radsatzinnenmaß der DC-Radsätze dem der AC-Achsen anpasst. Bei den älteren Weichen vom M-Gleis und K-Gleis sind die Abstände der Lücken recht groß und teilweise mit Laufflächen für die Spurkränze unterlegt, wo dann die DC-Achsen mit ihren kleineren hineinfallen und es so zu Entgleisungen kommt, da hilft dann eine Verlängerung der Radführungsschienen.
So bin ich mit einem Zug aus 30,3 cm-Wagen auf DC-Radsätzen problemlos auf meiner M-Gleisanlage unterwegs geswesen.
ist mir nicht eben eingefallen, sondern beruht auf Erfahrungen einer ganzen Modellbahnergeneration, die bis heute mit DC-Achsen, auch neuester Generation auf M-Gleis problemlos unterwegs sind und sicher nicht daran denken ihr M-Gleis aus den bestehenden Anlagen herauszureißen.

Ich denke, man sollte, wenn man so falsch liegt, auch sagen können, daß man sich vertan hat und sich nicht gleich angegriffen fühlen.

Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Achs - Probleme

Beitrag von Gast am Mo 26 März 2012 - 21:52

raily schrieb:Lieber Burhard,

wie schon gesagt, will dir niemand etwas unterstellen und niemandem oder irgendetwas irgendwelche Schuld geben.
Aber das was ich und teilweise Jürgen dazu geschrieben haben:
raily schrieb:
Der Unterschied der DC-Radsätze zu den AC-Radsätzen liegt, mal abgesehen von der Isolierung in dem Radsatzinnenmaß, der Spurkranzhöhe und der Auskehlung zwischen Lauffläche und Spurkranz.
Unabhängig davon laufen beide Radsätze auf allen Schienen problemlos, interessant wird es im Weichenbereich und in Wechselbögen. Dem hilft man ab, wenn man das Radsatzinnenmaß der DC-Radsätze dem der AC-Achsen anpasst. Bei den älteren Weichen vom M-Gleis und K-Gleis sind die Abstände der Lücken recht groß und teilweise mit Laufflächen für die Spurkränze unterlegt, wo dann die DC-Achsen mit ihren kleineren hineinfallen und es so zu Entgleisungen kommt, da hilft dann eine Verlängerung der Radführungsschienen.
So bin ich mit einem Zug aus 30,3 cm-Wagen auf DC-Radsätzen problemlos auf meiner M-Gleisanlage unterwegs geswesen.
ist mir nicht eben eingefallen, sondern beruht auf Erfahrungen einer ganzen Modellbahnergeneration, die bis heute mit DC-Achsen, auch neuester Generation auf M-Gleis problemlos unterwegs sind und sicher nicht daran denken ihr M-Gleis aus den bestehenden Anlagen herauszureißen.

Ich denke, man sollte, wenn man so falsch liegt, auch sagen können, daß man sich vertan hat und sich nicht gleich angegriffen fühlen.

Hallo, ich liege da überhaupt nicht falsch mit drin und habe mich da auch nicht vertan drin
lg
Burkhard


Viele Grüße,
Dieter.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Achs - Probleme

Beitrag von raily am Mo 26 März 2012 - 22:12

Hallo Burghard,

sorry, aber ich weiß nun nicht, wie ich es dir noch anders erklären könnte,

außer daß das Schienenprofil von K-, C- u. M-Gleis nichts mit den Laufeigenschaften von DC- und AC-Achsen darauf zu tun hat.


Viele Grüße,
Dieter.
avatar
raily
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Achs - Probleme

Beitrag von Heinz-Dieter Papenberg am Mo 26 März 2012 - 22:14

Hallo Burkhard,

jetzt reicht es aber wirklich. Wir schlagen und hier jetzt schon auf 3 Seiten mit einem Problem rum das es nicht gibt, weil jeder AC Bahner weiß was er da machen muß. Es gibt 2 Möglichkeiten DC Achsen M-Gleis tauglich zu machen das sind

1.) die Achsen tauschen
2.) die Achsen auf das Märklin übliche Radinnenmaß drücken.

Du kannst mir glauben Du siehst Probleme wo es keine gibt.


Zuletzt von Heinz-Dieter Papenberg am Mo 26 März 2012 - 23:00 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
https://www.facebook.com/pages/Forum-Alt...432575370124314
avatar
Heinz-Dieter Papenberg
Admin


http://www.modellbahnboerse.org

Nach oben Nach unten

Re: Achs - Probleme

Beitrag von Gast am Mo 26 März 2012 - 22:28

Hallo,
ja, ja klar, wenn es um eure scheiss blech schienen geht dann seht ihr ja keine probleme, und ich bleibe dabei, das die M.- gleise abgerundet sind und so es mit den DC achsen dann auch probleme gibst die einen kleinen radkranz haben.

und sie zusammen zudrücken oder auf den radius anzupassen ist er keine lösung.

also rate ich euch nur noch märklin wagen zu kaufen und dabei auch zu bleiben.

dann müster nich an den achsen dran was machen oder das die wagen entgleisen.

da haben wir DC fahrer gott seih dank keine probleme mit unseren achsen.

jammert das eure züge in kurven raus fliegen und schieb es auf die achsen ab, wo es aber die M.- Gleise sind.

und bei steigungen , da hab ihr genauso schon problme sobald wagen mit schleifer drunter dran hängen.

und da soll märklin gut sein, da lache ich bloss dann.

lg

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Achs - Probleme

Beitrag von Heinz-Dieter Papenberg am Mo 26 März 2012 - 22:34

Hallo Burkhard,

jetzt reicht es mir aber. In diesem Forum gibt es keinen AC - DC Krieg. Glaube einfach was Du willst aber hier ist jetzt endgültig Feierabend und ob die Märklin Profile nun rund, eckig oder rot / grün gescheckt sind spielt dabei überhaupt keine Rolle, denn das Problem, wenn es denn ein solches gibt, sind nicht die Schienen sondern die Weichen. Es wurde hier schon mehrfach geschrieben, das die DC Achsen ein anderes Radinnenmaß haben als die Märklin Achsen und aus dem Grund laufen die DC Achsen bei Weichen auf und die Wagen entgleisen. Also was ist da einfacher als die DC Achsen auf das Märklin übliche Radinnenmaß zu bringen ?? oder einfach die Achsen tauschen was bei einem Neukauf bei einem Händler auch noch kostenlos ist.

Also gebe bitte hier jetzt Ruhe.

_________________
Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
https://www.facebook.com/pages/Forum-Alt...432575370124314
avatar
Heinz-Dieter Papenberg
Admin


http://www.modellbahnboerse.org

Nach oben Nach unten

Re: Achs - Probleme

Beitrag von Prinz Poldi am Mo 26 März 2012 - 23:10

Hallo,

ich bin auch ein Gleichstrom Fahrer, aber ich würde niemals Leuten die Märklin M-Gleise fahren, sagen das es scheiß Gleise sind. Jeder hat das recht das zu fahren was er möchte und das was viele hier geschrieben habe ist vollkommen richtig. Nur der Beitrag Ersteller kann oder will das nicht einsehen.

Diese Diskussion ist so überflüssig wie ein Kropf. Admin mache den Thread dicht denn er wird nie locker lassen.

Mfg

Prinz Poldi

Prinz Poldi
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Achs - Probleme

Beitrag von Gast am Mo 26 März 2012 - 23:19

poldi,
auch wenn er es dicht macht, werde ich da keine ruhe lassen.

genauso wie es jetzt auf die weichen abgeschoben wird.

da sied man so kann man die sache runter spielen.

wenn es um die blechgleise geht.

lg

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Achs - Probleme

Beitrag von Heinz-Dieter Papenberg am Mo 26 März 2012 - 23:34

Hallo Burkhard,

da sied man so kann man die sache runter spielen.

ganz falsch Du spielst eine Sache hoch die kein Problem ist und Du siehst es einfach nicht ein. Von andauernden Wiederholungen wird es auch nicht anders.

_________________
Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
https://www.facebook.com/pages/Forum-Alt...432575370124314
avatar
Heinz-Dieter Papenberg
Admin


http://www.modellbahnboerse.org

Nach oben Nach unten

Re: Achs - Probleme

Beitrag von Gast am Mo 26 März 2012 - 23:45

Hallo,
ah ja kein problem, da lache ich nur,
dann müster auch keine achsen austauschen und
könnnt auch mit den DC achsen fahren.

aber da klebt ihr lieber an die alten blechgleise dran fest.

egal ob sie billig sind, sowas würde ich auf den müll werfen.

cö.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Achs - Probleme

Beitrag von Heinz-Dieter Papenberg am Mo 26 März 2012 - 23:50

Hallo Leute,

da zu dem Thema jetzt alles gesagt wurde und auch "Freundlichkeiten" ausgetauscht wurden mache ich das Thema hier dicht.

_________________
Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
https://www.facebook.com/pages/Forum-Alt...432575370124314
avatar
Heinz-Dieter Papenberg
Admin


http://www.modellbahnboerse.org

Nach oben Nach unten

Re: Achs - Probleme

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten