Das Spielbahn Forum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Die Wagen der Bauart Langenschwalbach

Nach unten

Die Wagen der Bauart Langenschwalbach Empty Die Wagen der Bauart Langenschwalbach

Beitrag von Analog-Fritze Do 17 Dez 2020 - 20:21

Moin zusammen,

Ich möchte Euch hier mal die Waggons der Bauart "Langenschwalbach" vorstellen.
Nicht jeden Wagen einzeln, sondern eher nach den Bauarten.
Da gibt es nämlich ebenfalls Unterschiede.

Ich finde, diese Wagen passen ausgezeichnet auf kleine bis mittlere Anlagen. Auf größere und größte Anlagen natürlich auch, aber auf kleineren Anlagen kommen sie ganz hervorragend zur Geltung. Insbesondere dann, wenn man denn uuuuuhnbedingt 4-achsige Personenwagen einsetzen möchte, Schnellzugwagen aber zu lang sind. Davon abgesehen, finde ich persönlich sie ganz besonders formschön.

Eine kleine Wagengeschichte vorab:

Die Wagen wurden 1891 ursprünglich für die Strecke Wiesbaden - Langenschwalbach gebaut.
Der Ort Langenschwalbach (heute Bad Schwalbach) war Kurort; die Strecke dorthin steil und kurvig. Um anreisenden Gästen die Fahrt angenehm zu machen, wurden kurze Wagen auf speziell gefederten Drehgestellen entworfen und gebaut.
Eigendlich waren es auch nur die Drehgestelle, die den Wagen ihren Namen gaben, denn die bleiben die Bauarten hindurch nahezu unverändert.

Hier nun die Wagen der 1. Generation - die Ur-Langenschwalbacher:
gut erkennbar an den Pagoden-Dächern.

Ein Wagen der 3.Klasse:

Die Wagen der Bauart Langenschwalbach 20201217_162944kjkn0

und eine Wagen der 4.Wagenklasse:

Die Wagen der Bauart Langenschwalbach 20201217_1630097zj5i

Es sei auch zu erwähnen, daß die Wagen Eigentumsbezeichnungen zweier Verwaltungen führten.
Nämlich der Königlich Preußischen und der Großherzoglich Hessischen Staatseisenbahn.

Die Wagen der Bauart Langenschwalbach 20201217_163031c7jh2

Die Modelle stammen von Liliput aus dem Set 811 mit 4 Wagen und eine Ergänzungsset mit 2 Wagen 812.

Natürlich gibt es diese Wagen als Einzelmodelle auch aus den Epochen II und III.

Hier 2 Wagen der 3. Wagenklasse mit unterschiedlicher Fensteraufteilung der DRG:

Die Wagen der Bauart Langenschwalbach 20201217_165217j0k8j

Und ein Wagen der Epoche III, der DB. Der gleiche Wagen aber jetzt eben in der 2. Wagenklasse

Die Wagen der Bauart Langenschwalbach 20201217_165257fzkja

Nun die Wagen der 2. Generation:

Ab 1914 wurden die Wagen leicht verlängert und mit einem "preußischem Dach" versehen.

Hier ein Wagen der 2.u.3. Wagenklasse.

Die Wagen der Bauart Langenschwalbach 20201217_16331262jfm

Es wurden auch Wagen mit geschlossenen Einstiegen gebaut:

Die Wagen der Bauart Langenschwalbach 20201217_1633278zkuc

Natürlich gab es auch Wagen dieser Bauserie mit 2 offenen Perrons:

Die Wagen der Bauart Langenschwalbach 20201217_16334662j3x

Und der dazugehörige Gepäckwagen. Denn die Reisenden hatten eben auch meist alle, nicht wenig Gepäck dabei:

Die Wagen der Bauart Langenschwalbach 20201217_163435zikxl

Hierzu muß ich aber sagen: Rein persönlich find ich diesen Wagen nicht soooo schön.
Konstruktionsmäßg - klar, passt ! Da gibt es nichts zu meckern !
Aber die Form ansich........neee....da gibt es schönere Gepäckwagen. Aber das mag jeder anders sehen.

Diese Wagen stammen übrigens von Märklin aus den Sets 43058 und 43059.
Natürlich sind diese Wagen ebenfalls für die Epochen II und III erhältlich.
Die kann ich allerdings nicht vorstellen, weil ich sie nicht im Bestand habe.


Nun die Wagen der 3. Generation

Diese Wagen wurden ab 1923 von der Deutschen Reichsbahn nachgeordert.
Allerdings nach Vorgaben der Einheits-Personenwagen für Nebenbahnen:

Die Wagen der Bauart Langenschwalbach 20201217_1636416wjib

Hier ein Wagen mit offenen Perrons und Tonnendach der 2.und 3.Wagenklasse

Ebenso ein Waggon mit einem geschlossenem Perron:

Die Wagen der Bauart Langenschwalbach 20201217_1637431vkhr

Als Gepäckwagen passt hier sehr gut der Einheits-Gepäckwagen:

Die Wagen der Bauart Langenschwalbach 20201217_163822lnj0b

Diese Wagen wurden erstmals von VEB Prefo angeboten, später auch von der Fa. Schicht.
Und natürlich wurden diese Wagen auch für die DR (Ost) und DB angeboten.

Hier noch ein sehr schönes Vorbild-Foto, falls jemand die gezeigten Wagen auch mal "mischen" möchte:

Die Wagen der Bauart Langenschwalbach Gemischterzugsommer19u1ksl

Ein Zug bei Altenkirchen im Sommer 1935.

Abschließend möchte ich noch sagen, daß diese Wagen keineswegs auschließlich nur auf der "Langenschwalbach-Strecke" eingesetzt wurden.
Diese Wagen liefen im Westerwals, Odenwald und auch im Harz und waren sehr beliebt.

Ich hoffe, ich habe Euch ein wenig unterhalten Very Happy Very Happy
Analog-Fritze
Analog-Fritze
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Folkwang und Kranmann mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Die Wagen der Bauart Langenschwalbach Empty Re: Die Wagen der Bauart Langenschwalbach

Beitrag von Kranmann Do 17 Dez 2020 - 21:24

Moin Jörg,

da hast du die Wagen aber super vorgestellt, sehr informativ und ich muss nun schauen, was ich mir vor einiger Zeit da angelacht habe.
Meine sind auch von Liliput.

Gruß
Heinrich
Kranmann
Kranmann
Lokführer
Lokführer


Analog-Fritze mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Die Wagen der Bauart Langenschwalbach Empty Re: Die Wagen der Bauart Langenschwalbach

Beitrag von Analog-Fritze Do 17 Dez 2020 - 22:20

Moin zusammen,

@Heinrich:

Vielen Dank, für Deine netten Worte. Die Wagen der Bauart Langenschwalbach Smilie_d_021

Ja, schau doch bitte mal nach. Und: Bilder



@All:

Ergänzend zu den Wagen, möchte ich Euch noch meine Loks zu diesen Wagen vorstellen.

Im Original wurde ab 1891 tatsächlich eine preußische T3 als Zuglok eingesetzt.

Die Wagen der Bauart Langenschwalbach 1024px-Dampflok_Waldbroel_EM_Dieringhausen

Die Lok war aber, auf der Langenschwalbach-Strecke nur in der Lage, einen 5-Wagen Zug mit max 16 km/h zu befördern. Obendrein war der Verschleiß immens hoch.

Man ging dazu über, die Gattung T9 zu verwenden.

Die Wagen der Bauart Langenschwalbach B43-GME_1

Anfangs hatte aber auch sie einen hohen Verschleiß, bis man die Lok etwas modifizierte.
So konnte sie sich bis ca 1920 halten.
Dann wurde auch sie durch die BR 94 ersetzt.

Da sich in meinem Bestand weder eine T9 noch eine T3 befindet, verwende ich, für meine "Bäderzüge" die T12.
Äußerlich der T9 recht ähnlich, komme ich mit diesem Kompromiß sehr gut zurecht.

Märklins Urgestein 3103

Die Wagen der Bauart Langenschwalbach 20201217_165535kvktf

Von dieser Lok habe ich 2 im Bestand.

und dann noch Märklins Nachfolger (obwohl es eigendlich eine Trix-Lok ist) 36741.

Die Wagen der Bauart Langenschwalbach 20201217_1656091xj12

Als T12-Fan ist diese Lok ein absolutes Träumchen ! Leise und seicht schwebt sie geradezu über die Gleise !!

Auch von Ihr gibt es zwei Stück.

Für die Epoche I gibt es für diese art Züge also genug Loks in meinem BW.


Für die Epochen II oder III hätte ich folgendes im Angebot:

Ebenfalls ein alter Kämpe : Märklin 3095

Die Wagen der Bauart Langenschwalbach 20201217_165649wzjvw

Sie bräuchte dringend mal eine Revision.
Sie ist laut und kratzt furchtbar. Wahrscheinlich ist sie trocken............passiert demnächst !

Einen "Bubikopf" hätte ich auch noch anzubieten:

Die Wagen der Bauart Langenschwalbach 20201217_165819qyjcq

Sie ist ein Selbstbau aus einem Trix-Gehäuse und einem Märklin-Fahrwerk.

in diesen Epochen könnte ich sogar eine T3 einsetzen:

Die Wagen der Bauart Langenschwalbach 20201217_165800arj06

Allerdings "nur" eine württembergische............aber immerhin !

Soweit dazu.

Vielen Dank, fürs Anschauen Very Happy Very Happy
Analog-Fritze
Analog-Fritze
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Jumbojet und Kranmann mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Die Wagen der Bauart Langenschwalbach Empty Re: Die Wagen der Bauart Langenschwalbach

Beitrag von Folkwang Do 17 Dez 2020 - 22:29

Hallo Jörg,
den Fotographen des T9 Fotos, Herbert Schambach, kenne ich seit 2005 persönlich. Er wohnt 1km Luftlinie hier in Essen von mir entfernt.
https://www.bundesbahnzeit.de/
Folkwang
Folkwang
Lokführer
Lokführer


http://lowa.lima-city.de/lowa2/index.html

Analog-Fritze mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Die Wagen der Bauart Langenschwalbach Empty Re: Die Wagen der Bauart Langenschwalbach

Beitrag von Kranmann Fr 18 Dez 2020 - 12:49

Moin Jörg,

habe gerade mal geschaut, bei mir ist es das gleiche Set wie bei Dir und Deine Bilder kann ich mit meiner Kamera nicht toppen!

Deshalb diesmal keine Bilder von meinen Wagen.

Gruß
Heinrich
Kranmann
Kranmann
Lokführer
Lokführer


Analog-Fritze mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Die Wagen der Bauart Langenschwalbach Empty Re: Die Wagen der Bauart Langenschwalbach

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten