Jouef Tankwagon mit Roco Räder auf Jouef Achse...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Jouef Tankwagon mit Roco Räder auf Jouef Achse...

Beitrag von Fenek am Mi 16 Jan 2013 - 16:52

Hallo Alle zusammen...

Habe hier einen kleinen "Umbau" eines einfachen Wagons von Jouef-"Pizzaschneidern" auf vernünftigere Räder...

Jouef, besonders die älteren Fahrzeuge, sind eine Sache für sich... lange, spitzgelagerte Achsen mit Rädern, die eher an "Pizzaschneider" erinnern als an Modellbahnräder. Da ich zu dem Zeitpunkt das C-Gleis von Trix nehmen wollte, sind die Jouef-Räder immer auf den Weichenherzstücken aufgelaufen.

Was nun tun? Roco-Achsen, die genau so lang waren, wie die original Jouef hatte ich nicht. Ich nahm kurzerhand zwei Zangen, löste die Jouef-Räder von den Jouef-Achsen, nahm Roco-Achsen, machte das Selbe mit ihnen und dann nahm ich die Roco-Räder und schob sie auf die Jouef-Achsen.

Nun hatte ich passende Achsen, die nun keine "Pizzaschneider" als Räder hatten. Und der Wagon läuft nun nicht mehr auf den Herzstücken auf.

Habe nun vor, mir Fleischmann-Profi-Gleis zu kaufen... aber obwohl die Schienenprofile etwas höher sind, als die von Trix, wären die alten Jouef-Räder da auch auf den Herzstücken aufgelaufen...

Hier nun ein paar Bilder, die ich zum Zeitpunkt des "Umbaus" gemacht hatte...

Hier nun der Jouef-Tankwagon mit seinen Original-Rädern.


Hier nochmal etwas dichter...


Hier nun der Vergleich Roco (links) und Jouef (rechts)...


Nun der Jouef-Tankwagon mit den schon umgebauten Rädern... Jouef-Achse und Roco-Räder...


Hier nun nochmal der ganze Wagon... mit beiden, umgebauten Achsen...


Ich weis, das der Wagon recht einfach - also aus der Modellbahnsteinzeit - ist... aber dennoch gewinnt er doch mit den anderen Rädern... oder?

LG

Jürgen


Zuletzt von Fenek am Do 17 Jan 2013 - 10:10 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Fenek
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Jouef Tankwagon mit Roco Räder auf Jouef Achse...

Beitrag von Gast am Mi 16 Jan 2013 - 18:16

Hallo Jürgen,
das mit den Achsen hättes dir sparen können, wenn du eh nun wechseln willst.


was mir persönlich auch damals schon abgeschreck hat die Roco line gleise zu kaufen,
da Roco und Trix die 2,1 mm schienen Profil haben.

ich selber bin bei den Fleischmann Modellgleis dann geblieben, da man dies auch gut mit Piko A - Gleise benutzen u. verbauen kannst.

so wie das Fleischmann Profigleis sind diese mit 2,5 mm Profil höhe.

Denke aber dran, das Fl- Profilgleis teuer ist, als alternative würde ich da Piko A - Gleis kaufen,
da es Billiger ist.

lg
Burkhard

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Jouef Tankwagon mit Roco Räder auf Jouef Achse...

Beitrag von Folkwang am Mi 16 Jan 2013 - 21:29

Ich dachte bisher, den Begriff "Pizzaschneider" gäbe es nur bei den Spuren 1 und G Very Happy

Freundliche Grüße

Uwe
avatar
Folkwang
Lokführer
Lokführer


http://lowa.lima-city.de/lowa2/index.html

Nach oben Nach unten

Re: Jouef Tankwagon mit Roco Räder auf Jouef Achse...

Beitrag von Fenek am Mi 16 Jan 2013 - 22:34

Hallo Burkhard, hallo Uwe...

Das Problem bei Piko A wäre, das meine Fleischmann NoHAB und meine Märklin-Hamo-86 bei den Bogenweichen auflaufen könnten... bei Fleischmann-Profi laufen auch meine Steinzeit-Fleischmann-1:100-Reisezugwagen ohne Probleme über die Weichen.
Mein Bruder hat Piko-A... und mit den alten Fleischmann 50 und 51 Probleme gehabt.

Die alten Jouef Radsätze haben wirklich sehr hohe Spurkränze. Nun, Jouef-Gleise hatten ja auch eine Profilhöhe von 2,7 mm... genau wie die alten Modellmessinggleise von Fleischmann.
Nur das Profigleis hat 2,5 mm... wie das Piko A...

Piko A ist in der Tat günstiger... aber ich "hänge" nu' mal an meiner Fleischmann NoHAB... die dann auch fahren sollte.

LG

Jürgen
avatar
Fenek
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Jouef Tankwagon mit Roco Räder auf Jouef Achse...

Beitrag von Gast am Mi 16 Jan 2013 - 22:36

Hallo Jürgen,
ist doch dann ok, bei den Wagen kann man sich ja neue achsen besorgen

lg
Burkhard

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Jouef Tankwagon mit Roco Räder auf Jouef Achse...

Beitrag von Fenek am Mi 16 Jan 2013 - 22:41

Hallo Burkhard.

Wenn ich für den Steinzeit-Jouef-Wagon die passenden Austauschachsen gehabt hätte, dann wären die auch dranngebaut worden. Aber da die alten Jouef Achsen so eine besch... eidene Länge haben, musste ich mir mangels anderer Achsen was ausdenken.

Für meine gebraucht gekauften Steinzeit-Fleischmann-1:100-Reisezugwagen werde ich mir neue Achsen besorgen müssen. Denn die Alten sind wirklich "ausgelutscht"...

LG

Jürgen
avatar
Fenek
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Jouef Tankwagon mit Roco Räder auf Jouef Achse...

Beitrag von Gast am Mi 16 Jan 2013 - 22:48

Hallo Jürgen,
ahso, ja manchmal muss man eben Achsen austauschen.
habe es bei den alten 2 achsiger Piko Güterwagen auch gemacht.

meine alten Fleischmann D-Zugwagen fahren heute noch gut mit
ihren Achsen, teu , teu, kann ich da nur sagen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Jouef Tankwagon mit Roco Räder auf Jouef Achse...

Beitrag von Fenek am Mi 16 Jan 2013 - 23:10

Hallo Burkhard.

Muss bei meinen Wagons die Achsen erneuern, das sie als Gebrauchtware gekauft wurden... und die Vorbesitzer wohl nicht gerade zimperlich mit den Wagons umgegangen sind...

LG

Jürgen
avatar
Fenek
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Jouef Tankwagon mit Roco Räder auf Jouef Achse...

Beitrag von pepinster am Do 17 Jan 2013 - 1:33

Hallo zusammen,

Jouef Wagen der 60er / 70er Jahre haben ausserdem die "Seuche", dass sich die Räder auf den Achsen lockern. Die dann seitenverschiebbaren Räder führen sehr schnell zu Entgleisungen. Bei Märklin C-Gleis ist die Spurkranzhöhe der Jouef Wagen nicht zu hoch, aber die losen Räder nerven, so dass der nächste Weg zum Kühlschrank (nein nicht wegen Bier, sondern wegen Sekundenkleber) zur Routine wird...

Gruss von
Axel

pepinster
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Jouef Tankwagon mit Roco Räder auf Jouef Achse...

Beitrag von Fenek am Do 17 Jan 2013 - 10:00

Hallo Axel.

Ja, diese "Seuche" kenne ich auch. Als damals - 1975 - unsere Eltern geschieden wurden und unsere Mutter einen Belgier - Wallonie - kennen gelernt hatte, sind wir nach Belgien - Nivezé, nahe Spa, Provinz von Lüttich - gezogen.
Wir, mein Bruder und ich, bekamen dann unsere erste Modellbahn geschenkt. Jouef... die von der Detaillierung sehr gut waren, aber wo die Antriebe eher als "schrottig" zu bezeichnen waren... leider.
Hatte da die sogenannten "Internationalen"... Wagons der CIWL, die super liefen. Irgendwann - so nach gut 5 Jahren Modellbahnbetrieb - begannen sich aber die Räder der Wagons auf den Achsen zu verschieben.
Leider hatte Jouef schon damals Personenwagons der DB und der Schweiz im original Längenmaßstab 1:87... die Maßlos zu lang waren.
Auch bei diesen Wagons begannen sich die Räder von den Achsen zu lösen...
Es gab ja nicht nur die "Seuche", das sich die Räder auf der Achse verschoben... nein... auch die Räder, die einen Plastepropfen als Isolierung hatten, lösten sich von diesem.
Am Besten waren noch die Räder der Loks. Da verschob sich nie was.

LG

Jürgen

P.S.: Habe damals auch die belgischen NoHAB/AFB-Loks sowie die Baureihe 59 in Aktion erleben dürfen...
avatar
Fenek
Schaffner
Schaffner


Nach oben Nach unten

Re: Jouef Tankwagon mit Roco Räder auf Jouef Achse...

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten