Märklin Weichenantrieb 74492 Kabelbelegung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Märklin Weichenantrieb 74492 Kabelbelegung

Beitrag von koef2 am Di 20 Nov 2012 - 20:45

Hallo,

habe aus dem myWorld Prgramm den Weichenantrien 74492 erworben. Da ist ein 3-adriges 3-farbiges langes Kabel dran im Vergleich zum alten Weichenantrieb.

Kann man den nun auch wie früher anschließen und welche Bedeutung haben die Kabel?

Hierzu ein paar Abbildung



Beschreibung: links alter Antrieb und rechts neuer Antrieb Ansicht 1




Beschreibung: links alter Antrieb und rechts neuer Antrieb Ansicht 2

Bedeutung der Kabelfarben
Alter Antrieb
blau "0" über blaues Schaltpult rot/grüner Knopf
blau "0" über blaues Schaltpult rot/grüner Knopf
gelb "L" Lichtstrom 16V

Antrieb 47792
gelb "0" über blaues Schaltpult rot/grüner Knopf
rot "0" über blaues Schaltpult rot/grüner Knopf
schwarz "L" Lichtstrom 16V

Am Trafo ausprobiert und schaltete einwandfrei. 20 Schaltversuche durchgeführt.

Wie immer auf eigenes Risiko.

Viele Grüße
Kai
Koef2
avatar
koef2
Lehrling
Lehrling


Nach oben Nach unten

Re: Märklin Weichenantrieb 74492 Kabelbelegung

Beitrag von Schaffnerroger am So 25 Nov 2012 - 10:36

koef2 schrieb:Hallo,

habe aus dem myWorld Prgramm den Weichenantrien 74492 erworben. Da ist ein 3-adriges 3-farbiges langes Kabel dran im Vergleich zum alten Weichenantrieb.

Kann man den nun auch wie früher anschließen und welche Bedeutung haben die Kabel?


----schnipp
Bilder weg ;-)
----schnapp

Am Trafo ausprobiert und schaltete einwandfrei. 20 Schaltversuche durchgeführt.

Wie immer auf eigenes Risiko.


Wie immer auf eigenes Risiko.

Jawohl, RISIKO. Diese neuen Antriebe drüfen NIEMALS, N I E M AL S lose getestet werden, sonst rauchts.
Diese Dinger haben keine Endposition und schlagen alles im Innern kurz und klein.
Immer zuerst in eine Weiche einbauen, dann testen. DAS IST WICHTIG

Und wenn es dann doch passiert ist und der Antrieb nicht mehr will dann hilft nur die NOT-OP.
Antrieb öffnen und die beiden Microschalter auslöten, danach die jeweiligen Lötpunkte überbrücken.
Jetzt werden die Antriebe wieder arbeiten aber VORSICHT, die Endabschaltung ist weg, DAUERSTROM = RAUCHZEICHEN

Schaffnerroger


Nach oben Nach unten

Re: Märklin Weichenantrieb 74492 Kabelbelegung

Beitrag von koef2 am So 25 Nov 2012 - 20:32

Hallo Roger,

vielen Dank für die Info.

Ich dachte aber, dass die Mikroschalter die Endschalter sind und daher den Antrieb abschalten. In anderen Foren ist zu lesen, dass diese auch nicht wie die ganz alten Weicheantriebe des C-Gleises das Problem des Verzunderns/Zerstörens des Endabschalters mehr haben. Aber das ist ja bei der Vorgängerversion auch schon abgestellt worden.

Hast Du diese Erfahrungen mit der Zerstörung slebst gemacht? Gehe ich mal von aus, denn sonst würdest Du das hier nicht schreiben.

Also Weichenantrieb immer im eingebauten Zustand in der Weiche testen.

Viele Grüße
Kai
Koef2
avatar
koef2
Lehrling
Lehrling


Nach oben Nach unten

Re: Märklin Weichenantrieb 74492 Kabelbelegung

Beitrag von Schaffnerroger am Di 27 Nov 2012 - 20:00

koef2 schrieb:Hallo Roger,

vielen Dank für die Info.

Ich dachte aber, dass die Mikroschalter die Endschalter sind und daher den Antrieb abschalten. In anderen Foren ist zu lesen, dass diese auch nicht wie die ganz alten Weicheantriebe des C-Gleises das Problem des Verzunderns/Zerstörens des Endabschalters mehr haben. Aber das ist ja bei der Vorgängerversion auch schon abgestellt worden.

Hast Du diese Erfahrungen mit der Zerstörung slebst gemacht? Gehe ich mal von aus, denn sonst würdest Du das hier nicht schreiben.

Also Weichenantrieb immer im eingebauten Zustand in der Weiche testen.

Viele Grüße
Kai
Koef2

Hallo Kai,
hallo Leute,

jawohl ich habe schon etliche Antriebe verloren. Beim öffnen kamen mir die Brösel entgegen.
Diese blöden Microschalter halten auch bei gewissenhaften Betrieb nur solange bis die Weiche eingebaut, eingeschottert und in der Landschaft nicht mehr frei zugänglich ist.
Dann kommt laut Dr. Holbeck, Solingen-Gräfrath Murphy´s Gesetz.
Einfache Technik neigt zu komplexen Fehlern, komplexe Technik neigt zu komplexen Fehlern.
Und wenn so eine defekte Weiche dann unter Zerstörung der Landschaft wieder ausgebaut ist wird sie einwandfrei funktionieren.
Soweit der Dr. mit dem seligen Modellbahnlächeln.

Kenner bauen unter jeder C-Gleis Weiche einen Zugriff von unten ein um den Antrieb jederzeit ohne Weichenausbau wechseln zu können.
Ich verwende nur noch Schweißdraht und stelle die Weichen von der Anlagenkante, entweder von Hand oder dort mit einem handelsübliche Antrieb, z.B. von CONRAD. Übrigens führe ich den Schweißdraht in Ballermann-Trinhalmen durch Schraubösen, funzt prima :-)

Schaffnerroger


Nach oben Nach unten

Re: Märklin Weichenantrieb 74492 Kabelbelegung

Beitrag von roeby1959 am Di 27 Nov 2012 - 21:19

Hallo Leute.
Wenn ich das so alles lese bin ich froh das ich bei den alten metallmaterial geblieben bin.Mit weichen die schon 30 jahre ihren dienst problomlos machen.
Keine neuen federn vieleicht mal ein neues birnchen für die weichenlaterne das wars.
Und ihr habt wohl mit dem neueren sachen viel probleme was kostet eigendlich ein neuer antrieb?
Habe von den preisen für C und K gleis keinen schimmer.
Gruß: Robert Dampf
avatar
roeby1959
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Märklin Weichenantrieb 74492 Kabelbelegung

Beitrag von Old Märklinist am Di 27 Nov 2012 - 22:21

Hallo zusammen,
deswegen bin ich wieder zurück zum M-Gleis,das funktionierte vor 60 Jahre und wird noch weitere 60 Jahre funktionieren.
Ich habe in Anfängen der 90ziger mit K-Gleis weitergebaut bis zu der Zeit,wo Märklin die Weichenantriebe in steckbare neuere Antriebe wechselte die auch viele Probleme bereiteten.
Seit 2010 bei meinem neuen Anlagenbau ist das M-Gleis wieder die Nummer 1.
Wenn man Kunststoff Gestänge und Schalter einsetzt hält das nicht lange,da Kunststoffte sich abschaben bei bewegen und rotieren,das wissen auch die Entwickler und drotzdem wird es weiter erzeugt weger der Gewinnspanne,die man mit Metall nicht so hat da die Metallbearbeitung nicht so Kosten deckend ist.
Die Preise bei K+C-Gleis sind ständig steigend .
Ich überlege mir auch schon eine ganze Weile ob ich das K-Gleis nicht verkaufen soll,bin mir da nicht so sicher.
avatar
Old Märklinist
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Märklin Weichenantrieb 74492 Kabelbelegung

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten