Neuer Anlagenumbau

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Neuer Anlagenumbau

Beitrag von DB 70er am Fr 5 Dez 2014 - 22:38

Hallo Zusammen ,
der letzte Umbau (Bahnhofsgleisfeld) ist noch nicht richtig beendet , da geht's schon wieder weiter  Laughing .
Anlass für den Umbau waren Gleistrassen aus Pappe und Styroporstützen....... Frech  , jaja , so habe ich Anno 2006 angefangen zu bauen , von Tuten und Blasen keine Ahnung aber Hauptsache eine Eisenbahn bauen wollen... Cool .

Nun denn , der betreffende Anlagenteil ist abgerissen und die Sperrholztrassen liegen schon bereit (sind aber noch nicht verschraubt).



Der Umbau geht mit einigen Veränderungen einher , so wird die große Märklin-Stahlbogenbrücke nach 8 Jahren treuen Einsatz verschwinden , sie hat eh seit Jahren keine richtige Funktion mehr , seit sich dort keine Gleise mehr kreuzen.
Ich dachte mir , wenn ich schon am Umbauen bin kann ich auch gleich die Anlage etwas aufpeppen , daher werde ich noch eine eingleisige Nebenbahn als Pendelstrecke integrieren. Die Strecke kommt aus dem "Burgberg" aus einem Tunnel , quert dann die 2-gleisige Hauptstrecke und führt danach parallel und oberhalb zu Dieser und verschwindet dann in einem Tunnel im "Kirchberg"


Den Übergang der Nebenbahn über die Hauptstrecke möchte ich mittels einer Viadukt/-Brücken-Kombination bewerkstelligen. Dazu werde ich als Brücke eine der Märklin Bogenbrücken verwenden. Den Viadukt will ich im Eigenbau aus Styrodur bauen , habe mir mal so eine Tafel besorgt :


Ob ich das hinkriege weiß ich noch nicht , ich werde erstmal versuchen als Fingerübung 2 Tunnelportale für die Nebenbahn zu bauen.
Soviel erstmal zu den Anfängen , bei entsprechenden Fortschritten werde ich natürlich wieder berichten .

avatar
DB 70er
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Neuer Anlagenumbau

Beitrag von Andreas Pohl am Sa 6 Dez 2014 - 6:03

Hallo Christof,
ist ja brutal was Du da baust. So wirklich kann ich es mir nicht vorstellen wie das dann final mal aussehen soll, ich bin gespannt.
Bei mir ruht erst einmal der Anlagenbau, bin z. Z. mit meinem Rollmaterial beschäftigt.

Freundliche Grüße

Andreas Very Happy
avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Neuer Anlagenumbau

Beitrag von Gast am Sa 6 Dez 2014 - 7:14

Hallo Christof,
viel erfolg bei deinen neuen Bau Vorhaben  Eindaum Eindaum Eindaum

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Neuer Anlagenumbau

Beitrag von ruh-fi am Sa 6 Dez 2014 - 11:25

Hallo Christof,

wenn ich so etwas sehe, dann tut mein MOBA-Herzchen weh.... Abriss sieht immer schlimm aus....aber wenn man etwas neu aufbauen oder ändern möchte, dann gibt es halt solche Momente im Moba-Leben...

alles Gute für deinen teilw. Neuaufbau...

wir sind gespannt Dampf

avatar
ruh-fi
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Neuer Anlagenumbau

Beitrag von Old Märklinist am Sa 6 Dez 2014 - 11:25

Hallo Christof,
au,au,jetzt gehts ans Eingemachte. Rolling Eyes
Da hast Du jetzt noch vor Weihnachten Dir solch eine Arbeit aufgebrummt,mein Respekt. Very Happy
Bin gespannt auf den Fortgang der Umbauarbeiten.
Und immer schön Bilder machen. Laughing
avatar
Old Märklinist
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Neuer Anlagenumbau

Beitrag von roeby1959 am Sa 6 Dez 2014 - 15:27

Hallo Christoph.
Das sieht ja böse aus aber neue idee scratch kommt immer gut.
Man wird eh nie fertig weil es immer wieder im Kopf rum Spukt was man noch alles verwirklichen kann oder WILL.
Sieht wohl überall so aus grade fertig und schon geht es wieder los.
Viel Spaß und die Bilder nicht vergessen.

Gruß: Robert Dampf
avatar
roeby1959
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Styrodur-Viadukt

Beitrag von DB 70er am Do 11 Dez 2014 - 20:32

Hallo Leute , heute möchte ich mal nur vom Bau des Styrodur-Viaduktes berichten , welcher ja praktisch ein "Projekt im Projekt" darstellt.
Es war für mich eine Premiere mit diesem Material überhaupt zu arbeiten und so war ich sehr gespannt und neugierig auf die ganze Sache Wink .
Zunächst hatte ich eine Zeichnung im Maßstab 1:3 auf Papier gebracht , um überhaupt mal zu erforschen , wie so ein Viadukt denn aussehen könnte , also die Höhe und Breite der Bögen und der Stützpfeiler. Als ich dann ein zufriedenstellendes Ergebnis hatte , habe ich die Zeichnung noch ausgeschnitten , um ungefähr eine Vorstellung vom Aussehen der Konstruktion zu bekommen.
Für das Anzeichnen auf der Styrodur-Platte wollte ich zuerst Pappschablonen anfertigen , habe das dann aber wieder verworfen und direkt mit Bleistift auf dem Styrodur angezeichnet :


Die nächste Unbekannte lauerte im Aussägen des Viaduktes aus dem Styrodur-Block. Das rechteckige Viadukt-Außenmaß wollte ich mit der Stichsäge aussägen , die Bögen hingegen mit der Laubsäge. Schon das erstere ging in die Hose , weil ich Esel ein zu kurzes Sägeblatt eingespannt hatte und die Auflageplatte der Säge auch noch leicht schief eingestellt war......Rolling Eyes . Da der erste Versuch nun eh für die Tonne war , konnte ich daran wenigstens das Aussägen der Bögen mit der Laubsäge ausprobieren. Aber ich kam schnell zu der Erkenntnis , daß das keinen Wert hat , weil das Sägeblatt irgendwie nie so richtig da hin wollte , wo ich hin wollte....Laughing . Schließlich hatte ich entschieden Alles mit der Stichsäge auszusägen , dazu habe ich dann erstmal die Auflageplatte passend gerichtet und mir dann ein passendes Sägeblatt besorgt (Metall-Fein , 110 mm). Nach ein paar Versuchen am mißlungenen Viadukt habe ich mich dann an einen neuen Versuch gewagt , was dann auch soweit klappte :



Nun stand der wohl stressigste Teil bevor , nämlich das Gravieren des Mauerwerks. Dazu benutzte ich einen Bleistift , den ich ständig nachspitzte . Besser wäre wohl eine Anreissnadel , welche ich aber nicht zur Hand hatte. Zum Anritzen der äußeren Gewölbebogen-Steine habe ich mir eine kleine Pappschablone zurechtgeschnitten :



Den inneren Gewölbebogen zu gravieren war das Kniffligste , um die horizontalen Mauerfugen zu gravieren hab ich ein transparentes Lineal mit schwarzen Linien versehen um halbwegs gerade zu bleiben :



Und hier nun das Ergebnis , zuerst die gravierten Gewölbebögen , dann der fertige Viadukt. Leider bin ich beim Übertragen der Mauerfugen zur anderen Seite hin in Schieflage geraten , so daß ich mir das Gravieren der anderen Seite erspart habe . Das spielt in meinem Fall aber keine Rolle , denn den Viadukt sieht man auf der Anlage eh nur von einer Seite. Außerdem sind mir die Quadersteine zu groß geraten , aber damit kann ich leben , denn nochmal so ne friemelige Arbeit mit dem Bleistift will ich mir eigentlich nicht geben  Twisted Evil  .




Als nächstes muß nun der Viadukt und die anschließende Bogenbrücke in die Anlage eingepasst werden.
Die Trassen für die Hauptstrecke sind derweil fertig und die Gleise liegen wieder.
Bis Anfang nächster Woche will ich alle Trassen (also auch der Nebenbahn) fertig haben , was aber zu schaffen ist.

Bis dahin gehabt euch wohl , Fortsetzung folgt........
avatar
DB 70er
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Neuer Anlagenumbau

Beitrag von Gast am Do 11 Dez 2014 - 21:06

hallo Christof,
sied doch klasse aus Bravo  , das würde ich nicht mal so hinbekommen,
bin da leider nicht so begab drin.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Neuer Anlagenumbau

Beitrag von Andreas Pohl am Do 11 Dez 2014 - 21:19

Hallo Christof,
Dein Viadukt ist doch super geworden! Bravo  Bravo  Bravo

Einen Verbesserungsvorschlag hätte ich aber noch, früher gab es Streckengänger, somit musste jede Brücke mit einem Geländer versehen sein, damit niemand herunterstürzen konnte. Bei Viadukten waren vielfach gemauerte Brüstungen vorhanden auf denen dann die Geländer aufgestellt waren. Ich würde dünne ISO Tapete zuschneiden und die letzte Steinreihe überkleben und darauf das Geländer setzen. Damit bekommt der Viadukt ein etwas wuchtigeres Aussehen.

Im Netz gibt es Bilder vom Viadult in Altenbeken.

Freundliche Grüße

Andreas Very Happy
avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Neuer Anlagenumbau

Beitrag von DB 70er am Fr 12 Dez 2014 - 8:17

Andreas Pohl schrieb:....Einen Verbesserungsvorschlag hätte ich aber noch, früher gab es Streckengänger, somit musste jede Brücke mit einem Geländer versehen sein, damit niemand herunterstürzen konnte. Bei Viadukten waren vielfach gemauerte Brüstungen vorhanden auf denen dann die Geländer aufgestellt waren. Ich würde dünne ISO Tapete zuschneiden und die letzte Steinreihe überkleben und darauf das Geländer setzen. Damit bekommt der Viadukt ein etwas wuchtigeres Aussehen......

Moin Andreas , ein Geländer ist in Planung , ich dachte zunächst auch an 2 schmale Holzleisten , die ich an den Rand klebe und darauf ein Geländer klebe. Deine Idee mit mit der Tapete ist aber auch gut , mal sehen was sich so ergibt. Außerdem muß der Viadukt ja noch mit Farbe versorgt werden , da werde ich aber erstmal die 2 Tunnelportale und Brückenköpfe basteln und daran die Farbgebung ausprobieren. Da ich im Hintergrund eine Felswand geplant habe , wird das ganze wohl in Grau gehalten , also Basalt-mäßig Wink .
avatar
DB 70er
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Neuer Anlagenumbau

Beitrag von ruh-fi am Fr 12 Dez 2014 - 9:12

Hallo Christof,

einfach suuuuuuuuuuuuuuuper gemacht.....

tolle Arbeit - was man nicht alles aus Styrodur bauen kann was ...
avatar
ruh-fi
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Neuer Anlagenumbau

Beitrag von Andreas Pohl am Fr 12 Dez 2014 - 10:49

Hallo Christof,
einige Viadukte haben eine Sandsteinverkleidung bekommen, ist eventuell ein prima Kontrast den Viadukt in gelb zu halten und die Bögenumrandungen in rot. Very Happy
Zu den grauen Tunneleinfahrten hebt sich dann der Viadukt gut ab.

Freundliche Grüße

Andreas Very Happy
avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Neuer Anlagenumbau

Beitrag von roeby1959 am Fr 12 Dez 2014 - 18:04

Hallo Christoph.
Sieht Spitze aus Bravo Bravo Bravo

Gruß: Robert Dampf
avatar
roeby1959
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Neuer Anlagenumbau

Beitrag von DB 70er am Do 18 Dez 2014 - 21:12

Hallo Leute , ich melde mich mal wieder zum Thema Anlagenbau. Leider ging es die letzten Tage kaum weiter mit dem Bau , denn es gibt bei mir zu Hause einige Aufregung , da meine Mutter vor einigen Tagen einen leichten Herzinfarkt hatte. Zum Glück ging alles glimpflich ab , sie liegt nun im Krankenhaus und ist auf dem Weg der Besserung. Aber natürlich hatte das Thema Moba zurückzustehen. Nur um mich abzulenken hab ich ein wenig weiter gewurschtelt.
So hab ich mal die Tunnelportale für die Nebenbahn , sowie einen Brückenkopf für die Stahlbogenbrücke gebaut.




Die Tunnelwände hab ich heute noch mit Gipsbinden verstärkt , jetzt kommt als nächstes die Farbe.

Hier mal ein aktueller Blick auf das Geschehen auf der Anlage :
Die Nebenbahn kommt aus einem Tunnel im Burgberg , führt über den Viadukt/Brücke über die Hauptbahn und läuft dann oberhalb davon in einen Tunnel unter dem Kirchberg :



Morgen hab ich nochmal Spätschicht , danach geht's langsam weiter , aber Moba spielen zu Weihnachten wird nun nicht's mehr , da werd ich dann noch am Bauen sein.
avatar
DB 70er
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Neuer Anlagenumbau

Beitrag von Heinz-Dieter Papenberg am Do 18 Dez 2014 - 21:31

Hallo Christof,

wenn Du Deine Anlage nicht nutzen kannst, dann lege doch ein Oval unter den Tannenbaum. Ich kann auch nicht ohne Moba sein, leider bin ich z.Z. ohne, denn die Anlage ist schon verpackt im Auto für den MIST 47 morgen und es kribbelt irgendwie in den Fingern. Embarassed
avatar
Heinz-Dieter Papenberg
Admin


http://www.modellbahnboerse.org

Nach oben Nach unten

Re: Neuer Anlagenumbau

Beitrag von DB 70er am Do 18 Dez 2014 - 21:40

Heinz-Dieter Papenberg schrieb:Hallo Christof,

wenn Du Deine Anlage nicht nutzen kannst, dann lege doch ein Oval unter den Tannenbaum. Ich kann auch nicht ohne Moba sein, leider bin ich z.Z. ohne, denn die Anlage ist schon verpackt im Auto für den MIST 47 morgen und es kribbelt irgendwie in den Fingern. Embarassed

Hallo Heinz-Dieter , die Hauptbahn ist eigentlich wieder betriebsbereit , nur die Oberleitung fehlt noch. Ich mag aber nicht so richtig durch eine Riesen-Baustelle fahren , daher baue ich erstmal weiter. Aber wenn ich den Sonntag auch noch was schaffe und richtig ranklotze , geht vielleicht noch was. Das einzige Problem sind die Arbeiten mit den Farben , denn die müssen ja zwischendurch immer erstmal trocknen , bevor man weitermachen kann. Da ist ordentliche Koordination der Arbeitsschritte gefragt Wink .
avatar
DB 70er
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Neuer Anlagenumbau

Beitrag von Heinz-Dieter Papenberg am Do 18 Dez 2014 - 21:50

Hallo Christof,

da hast Du natürlich recht und das würde mir dann auch keinen Spaß machen. Als es Heinhausen noch nicht gab, da habe ich immer ein Oval zu Weihnachten unter dem Baum aufgebaut und habe dann auf dem Boden liegend gespielt. Leider macht das heute aber mein Kreuz und die Beine nicht mehr mit und ich hasse es wenn Frauchen beim Aufstehen fragt ob sie nicht lieber einen Kran bestellen soll Embarassed
avatar
Heinz-Dieter Papenberg
Admin


http://www.modellbahnboerse.org

Nach oben Nach unten

Re: Neuer Anlagenumbau

Beitrag von DB 70er am So 21 Dez 2014 - 19:19

Hallo Leute , kurzes Update - die fertigen Tunnelportale und der Viadukt :




Der Viadukt wurde nun doch Basalt-Grau und nicht 2-farbig-Sandstein wie von Andreas vorgeschlagen , aber immerhin hat der Viadukt jetzt ein Geländer Wink .
Zunächst habe ich als Brüstung ein 1x1cm Kantholz angebracht , damit liegt das C-Gleis nun plan mit der Oberkante.
Als Farbe habe ich zunächst Abtönfarbe "Anthrazit" unverdünnt aufgebracht , dann nach dem Trocknen eine Lösung aus Wasser und weißer Abtönfarbe mit dem Küchenschwämmchen aufgetragen. Das Geländer ist von Faller und wurde mit schwarzem Edding eingefärbt und mit Uhu-Plast befestigt. Mir gefällt's so ganz gut , wir sind ja hier nicht bei den Nietenzählern..... Cool .
Jetzt müssen als nächstes die ganzen Kunstbauten in die Anlage integriert werden , dann sehen wir weiter.
Fortsetzung folgt.......
avatar
DB 70er
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Neuer Anlagenumbau

Beitrag von Andreas Pohl am So 21 Dez 2014 - 19:57

Hallo Christof,
ist schön geworden! Bravo Eindaum Bravo Eindaum
Bin mal gespann wie es eingebaut aussieht.

Freundliche Grüße

Andreas Very Happy
avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Neuer Anlagenumbau

Beitrag von plastiklok am So 21 Dez 2014 - 20:42

Hallo Christoph,

das Viadukt gefällt mir sehr !

Meiner Meinung nach würde eine Bogenbrücke aus Stein besser zum Viadukt passen, als die "Stahlbogenbrücke" von Märklin.

Gruß Ralph
avatar
plastiklok
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Neuer Anlagenumbau

Beitrag von DB 70er am So 21 Dez 2014 - 22:33

plastiklok schrieb:Hallo Christoph,

das Viadukt gefällt mir sehr !

Meiner Meinung nach würde eine Bogenbrücke aus Stein besser zum Viadukt passen, als die "Stahlbogenbrücke" von Märklin.      

Gruß Ralph

Hallo Ralph , da hatte ich auch schon dran gedacht , aber die Märklin -Brücken hab ich jetzt übrig..... Twisted Evil .
Außerdem hab ich keinen Bock mehr , nun nochmal mit einem weiteren Styrodur-Viadukt anzufangen , also wird's erstmal so Cool .
avatar
DB 70er
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Neuer Anlagenumbau

Beitrag von plastiklok am So 21 Dez 2014 - 23:42

Moin Christof,

Christof schrieb:...aber die Märklin -Brücken hab ich jetzt übrig..... Twisted Evil .
Außerdem hab ich keinen Bock mehr , nun nochmal mit einem weiteren Styrodur-Viadukt anzufangen , also wird's erstmal so

...na, das will ich gerade mal als Ausrede gelten lassen. Prost

Mal im Ernst, kann ich verstehen. Schließlich ist eine Bogenbrücke aus Styrodur, nicht mal eben geplant und gebaut. Aber Hut ab, für dein Viadukt. Als Fan der ÖBB finde ich solche Brücken, Tunnel und Viadukte immer wieder schön.

Gruß Ralph


avatar
plastiklok
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Neuer Anlagenumbau

Beitrag von Andreas Pohl am Mo 22 Dez 2014 - 5:25

Hallo Christof,
eine Kombination von Viadukt und Stahlkonstruktion finde ich sehr schön, lockert das Ganze auf und es gibt viele reale Vorbilder dafür. Vielfach sind Fischbauchkonstruktionen gebaut worden, eventuell lässt sich der Stahlbogen entsprechend umklipsen bei deiner Bogenbrücke.

Freundliche Grüße

Andreas Very Happy
avatar
Andreas Pohl
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Neuer Anlagenumbau

Beitrag von DB 70er am Mo 22 Dez 2014 - 11:03

Andreas Pohl schrieb:.....Vielfach sind Fischbauchkonstruktionen gebaut worden, eventuell lässt sich der Stahlbogen entsprechend umklipsen bei deiner Bogenbrücke....
Moin Andreas , Du wirst es nicht glauben , aber genau das hab ich probiert ! Laughing  Es funktioniert sogar , allerdings mußten ein paar Plastik-Rastnasen entfernt werden. Nur leider ging der Schuß nach hinten los , der "Fischbauch" ragte nun zu weit nach unten.
Das die Nebenbahn so hoch liegt , gefällt mir ja an sich , mal sehen wenn die Oberleitung auf der unteren Strecke und vor Allem der Hintergrund (Felswand) fertig sind , dann sieht die Brücke vielleicht nicht mehr ganz so "hochbeinig" aus.
avatar
DB 70er
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Neuer Anlagenumbau

Beitrag von ruh-fi am Mo 22 Dez 2014 - 11:39

DB 70er schrieb:
Das die Nebenbahn so hoch liegt , gefällt mir ja an sich , mal sehen wenn die Oberleitung auf der unteren Strecke und vor Allem der Hintergrund (Felswand) fertig sind , dann sieht die Brücke vielleicht nicht mehr ganz so "hochbeinig" aus.

..ich finde hohe Viadukte sehr schön....ich würde es so lassen...

schau mal bei Google nach Viadukt....was da teilw. für beachtliche Höhen sind...

avatar
ruh-fi
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Neuer Anlagenumbau

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten