Anfang Bau einer Wendel

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Anfang Bau einer Wendel

Beitrag von Gast am Fr 27 Jan 2012 - 14:59

Hallo Maba Freunde,
hier nun mal 2 bilder vom Anfang der Wende.- Spiral Auf. u. -Abfahrt.

ok ist noch nicht viel zusehen, er Baustelle , zwinker.






gruss

Burkhard

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Anfang Bau einer Wendel

Beitrag von Gast am Fr 8 Jun 2012 - 19:42

Hallo,
heute habe ich etwas weiter gebaut, hier nun 2 Fotos vom weiter Bau.




lg
Burkhard

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Anfang Bau einer Wendel

Beitrag von Gast am Sa 9 Jun 2012 - 20:44

Hallöchen,
hier nun 3 weitere Fotos vom erweiteren auf Bau






Testfahrt mit ÖBB 1020 und Acht - 2 achsigen Zugwagen Bestanden.
mehr darf sie aber nicht dran haben.

Die ganze Strecke wird ohne OL gebaut.

lg
Burkhard

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Anfang Bau einer Wendel

Beitrag von Gast am Mo 11 Jun 2012 - 9:09

Hallöchen,
hier mal einen zwischen Bericht:
heute wird die vorderste Rechte Kurve noch eingebaut und gleich
dazu noch der erste bau abschnitt der M.- Nebenbahn mit den kleinen
Grünen Bahnhof ( den ich von Ebi96 ) bekommen habe.

Bilder denke ich mal sind heute Abend drin.

soweit erst mal zum zwischen Bericht des Bau vorhaben.

Ps: auch wenn nur in Kleinen Schritten es vorran geht, an Ziel kommt man immer an.

lg
Burkhard

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Anfang Bau einer Wendel

Beitrag von Gast am Mo 11 Jun 2012 - 16:52

Hallöchen,
hier 2 weitere Bilder, mit den Märklin K-Gleisen, die Halte Stadion
wird extra Berichtet




lg
Bkurhard

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Anfang Bau einer Wendel

Beitrag von Gast am Di 12 Jun 2012 - 19:33

Hallöchen,
habe an der Märklin Strecke heute weiter gebaut,
der Zug steht erstmal nur so drauf.

Hier nun 2 Bilders vom Bau der Strecke.




Ps.: der Hammer steht da nur als gewicht drauf für den Unterklotz, der mit
Ponal auf der unter Platte verleimt wurde.

lg
Burkhard

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Anfang Bau einer Wendel

Beitrag von Gast am Mo 18 Jun 2012 - 9:50

Hallöchen,
so hier nun 2 weitere Bilders, von der hinteren Rechten Ecke.




wundert euch nicht wenn die vorderste Kurve etwas über den Bahndamm
liegt, muste die Gleise etwas vor verlegen, da sonst die letzte Kurve / Gleis da nicht vorbei kommt.
wird aber nee Kleine Platte unter der Kurve verlegt.

Nun fehlt nur noch eine Kurve hinten in der Ecke.

lg
Burkhard

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Anfang Bau einer Wendel

Beitrag von Gast am Mo 18 Jun 2012 - 19:39

Hallöchen, Nachtrag:
hier nun noch das Bild wo noch die eine Kurve ( R1 ) reingebaut wurde.


es wird dann Lings nee Bogenweiche eingebaut u. dann gehts noch mal einmal 1 Gleisig weiter rum.

So das denn von Fussboden Höhe dann ca. 1,50 m reicht sind.

Fortsetzung folgt.

lg
Burkhard

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Anfang Bau einer Wendel

Beitrag von roeby1959 am Mo 18 Jun 2012 - 20:38

Hallo Burkard.
Hast du keine probleme mit der steigung sieht auf einigen bildern steil aus .
Kann durchaus auch täuschen. confused
Gruß: Robert Dampf
avatar
roeby1959
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Anfang Bau einer Wendel

Beitrag von Gast am Mo 18 Jun 2012 - 20:51

Hallo Robert,
ja sied zwar so aus, habe es aber getestet mit der ÖBB 1020 die keine haftreifen hat aber dafür 2 Motore u. mit Acht 2 achzigen Wagen dran

der Piko Taurus ( nach dem ich sie mit Haftreifen ausgestattet habe ) und die Roco BR 101 Schafen es auch mit 5 D-Zug Wagen.

lg
Burkhard

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Anfang Bau einer Wendel

Beitrag von Gast am Di 19 Jun 2012 - 18:44

Hallo,
hier mal aus der Ferne ein Ganzen Blick auf die Rechte Ecke der Anlage.


lg
Burkhard

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Anfang Bau einer Wendel

Beitrag von juerje am Di 19 Jun 2012 - 19:55

Ein wenig Achterbahnfeeling kommt da schon auf Frech
Ich persönlich finde die Steigungen horrormäßig und eine echte Qual für die Loks.
Sie schaffens - OK. Aber am Rande der Belastungsgrenze.
Wie ist das bei Talfahrt? Werden die Gleichstromloks mit Schneckenantrieb da auch immer schneller?
Kann eigentlich nicht so sein, wegen der Selbsthemmung des Getriebes.
avatar
juerje
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Anfang Bau einer Wendel

Beitrag von Gast am Di 19 Jun 2012 - 20:03

Hallo Juerje,
bei mir stehen die trafo nie auf voll pulle, strom etwa bei 13,5 volt.

bei tal fahrt werden sie automatisch schneller wenn die trafo einstellung so bleibt wie bei der auffahrt.

daher werde ich in denn Abschnitt der Abfahrt bis zur Kreuzung einen extra Trafo einsetzen.

von der Blockstelle - Rechts wo das Signal vor der Tunnel Einfahrt Steht von da an ist erst mal eine Flache Ebene drin, wo jetzt zur zeit der Güterzug steht, bevor es zu letzten Steigung geht die aber dann nicht mehr so Arg und Steil aus sehen wird.

Aber am ende sied man es eh nicht, da alles im Berg verschwindet.

lg
Burkhard

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Anfang Bau einer Wendel

Beitrag von DB 70er am Mi 20 Jun 2012 - 13:56

burkhard schrieb:

Hallo Burkhard , mal so grob nach Augenmaß schätze ich die Steigung mit bis zu 6-7% ein . Bis vor 1 Jahr hatte ich auch solche Rampen , und zwar die Schaumstofframpen von NOCH , das war die größte Eselei die ich begehen konnte ! Das Die sowas überhaupt anbieten , und ich fall auch noch drauf rein... Embarassed Aber wenn's bei Dir funktioniert ist's ja O.K. , wenigstens kannst Du die Gleise ordentlich auf dem Holz befestigen , was auf dem NOCH-Schaumstoff nicht möglich war.
Jedenfalls hab ich die Rampen wieder abgerissen und durch Sperrholzkonstruktionen mit ca.3,5 % Steigung max. ersetzt.
Eine Gleiswendel hab ich auch geplant , für den nächsten Anlagenausbau , ich weiß aber noch nicht ob ich das selber hinkriege .
Benötigt wird die Überwindung von knapp 17 cm , ich dachte an eine R2 Wendel mit max. 3 % Steigung , mal sehen wie ich das hinkriege.
avatar
DB 70er
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Anfang Bau einer Wendel

Beitrag von Gast am Mi 20 Jun 2012 - 14:21

Hallo Christof,
also die ,, Noch - Auffahrten ,, kann man eh vergessen, da muss ich dir zustimmen.

also die S - Förmige Auffahrt ist zwar mit ,, R1 ,, aufgebaut und mag zwar steil aus sehen, habe es aber getestet und die kommen da hoch, ok die ÖBB 1020 dürfte nicht länger sein als mit 8 Wagen, da sie ja nun auch keine Haftreifen hat,staune aber das sie es schaft, aber loks mit Haftreifen schafen es gut mit 5 D - Zugwagen.

Und die Loks die noch Schwungmasse drin haben, haben da eh kein Problem.

da wo jetzt die ÖBB 1020 steht, sind bereits nee höhe von 20 cm und vor der ÖBB kommt noch nee Bogenweiche rein und verbindet so das abfahr Gleis, nach oben geht es dann 1 Gleisig mit ,, R2 ,, weiter.

Fortzetzung wird Folgen.

lg
Burkhard

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Anfang Bau einer Wendel

Beitrag von juerje am Mi 20 Jun 2012 - 18:49

DB 70er schrieb:
Eine Gleiswendel hab ich auch geplant , für den nächsten Anlagenausbau , ich weiß aber noch nicht ob ich das selber hinkriege .
Benötigt wird die Überwindung von knapp 17 cm , ich dachte an eine R2 Wendel mit max. 3 % Steigung , mal sehen wie ich das hinkriege.

Hallo Christof,
das kriegst Du schon hin, ist nicht so schwer.
Bei 17cm Höhenunterschied werden es eh nur 2 Umdrehungen und da hält sich der Aufwand in Grenzen.
Wenn es soweit ist und Du hast Probleme, dann frag einfach mal ins Forum hinein.
3% bei R2 geht sich ziemlich genau aus. Die Zuglänge hat natürlich ihre Grenzen. Da hilft nur austesten was geht.
Bilder vom Bau werden wie immer gerne genommen Laughing
avatar
juerje
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Anfang Bau einer Wendel

Beitrag von DB 70er am Mi 20 Jun 2012 - 20:33

juerje schrieb:..... Die Zuglänge hat natürlich ihre Grenzen. Da hilft nur austesten was geht.
Bilder vom Bau werden wie immer gerne genommen Laughing
Hallo Jürgen , meine Züge haben höchstens 5 Schnellzugwagen am Haken , Güterzüge entsprechend auch nicht länger , also ist das nicht so wild.
Bilder vom Bau kriegt Ihr schon wenn es soweit ist , keine Bange Wink
avatar
DB 70er
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Anfang Bau einer Wendel

Beitrag von juerje am Mi 20 Jun 2012 - 22:32

DB 70er schrieb:
juerje schrieb:..... Die Zuglänge hat natürlich ihre Grenzen. Da hilft nur austesten was geht.
Bilder vom Bau werden wie immer gerne genommen Laughing
Hallo Jürgen , meine Züge haben höchstens 5 Schnellzugwagen am Haken , Güterzüge entsprechend auch nicht länger , also ist das nicht so wild.
Bilder vom Bau kriegt Ihr schon wenn es soweit ist , keine Bange Wink

Das sollte locker fahrbar sein.
Also keine Bange, ran ans Werk Laughing
avatar
juerje
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Anfang Bau einer Wendel

Beitrag von Gast am Do 21 Jun 2012 - 10:54

Hallo,
habe mal die Länge der Auffahrt Strecke ausgemessen

von 0 - 20 cm Höhe , habe ich eine Länge von 5,50 meter drin.

wie viel Prozent es ist weis ich nun leider nicht.

@Christof, es ist noch kein Meister von Himmel gefallen, ich habs ja auch hinbekommen.

lg Burkhard

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Anfang Bau einer Wendel

Beitrag von DB 70er am Do 21 Jun 2012 - 17:19

burkhard schrieb:Hallo,
habe mal die Länge der Auffahrt Strecke ausgemessen

von 0 - 20 cm Höhe , habe ich eine Länge von 5,50 meter drin.

wie viel Prozent es ist weis ich nun leider nicht.

@Christof, es ist noch kein Meister von Himmel gefallen, ich habs ja auch hinbekommen.

lg Burkhard
Hallo Burkhard , das sind 3,64 % , wenn die Steigung gleichmäßig verläuft . Kannste hier ausrechnen lassen :
http://treppauf.de/rampenrechner.htm
Also hab ich mit meinen 6-7 % ganz schön daneben gelegen... Cool
avatar
DB 70er
Fahrdienstleiter
Fahrdienstleiter


Nach oben Nach unten

Re: Anfang Bau einer Wendel

Beitrag von Gast am Do 21 Jun 2012 - 18:13

Hallo Christof,
na ja das hätte vermutlich jeder so gesehen mit den 6 - 7 % steigung,
da es ja auch so aussied.

also kein problem deswegen Dampf

lg
Burkhard

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Anfang Bau einer Wendel

Beitrag von Gast am Fr 22 Jun 2012 - 0:19

Hallo,
nur nee Änderung beim Strecken weiter Bau


die endschleife liegt dann bei 1,50 m von Fussboden Höhe.

lg
Burkhard

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Zwischen Bericht

Beitrag von Gast am Do 5 Jul 2012 - 20:47

burkhard schrieb:Hallo,
nur nee Änderung beim Strecken weiter Bau


die endschleife liegt dann bei 1,50 m von Fussboden Höhe.

lg
Burkhard

Habe heute wieder weiter gebaut, an der Gleiswende, geht morgen weiter, mit Gleise verlegen,
sobald das fertig ist kommen neue Bilder.

lg
Burkhard

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Weiter Bau der Gleiswende

Beitrag von Gast am Fr 6 Jul 2012 - 17:35

Hallöchen,
hier nun die Bilders des weiter Bau.







Vorne ist jetzt R2 u. R3 eingebaut worden

lg
Burkhard

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Anfang Bau einer Wendel

Beitrag von roeby1959 am Fr 6 Jul 2012 - 18:07

Hallo Burkard.
Da hast du ja richtig was vor.Hat ähnlichkeit mit den spaghettiknoten (Autobahnkreuz Duisburg Kaiserberg) nur schade das
nachher alles verkleidet wird.
Gruß: Robert Dampf
avatar
roeby1959
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Anfang Bau einer Wendel

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten