Anfänger braucht hilfe

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Anfänger braucht hilfe

Beitrag von stefan3103 am Do 9 Jul 2015 - 16:44

Erstmal hallo an alle.
Bin ganz neu in diesem Forum.
Ich bin schon seit über 25 jahren im Modellbau tätig. Sprich (Fliegerei,Schiffe,Autos und und und)
Jetzt habe ich dem ganzen den rücken gekeehrt und möchte was neues ausprobieren.
Die Modelleisenbahn hat mich schon immer fasziniert und begeistert. Hatte als Kind mal eine Märklin Anlage. Die steht heute noch gut verpackt im Keller. Ist mindestens schon 25 Jahre alt.
Ich möchte nun aber in die Digital Welt von H0 einsteigen.
Gedanken habe ich mir noch nicht viele gemacht. Wollte mich erstmal hir beraten lassen von euch. Denn das falsche kann man ja schnell kaufen. Und wer billig kauft der kauft ja bekanntlich 2 mal. Das habe ich in meinen 25 jahren modellbau gelernt.
Das einzigste was ich weiß ist, das mein platz mit 3000mm x ca 1500mm nicht gerade viel ist. Und wie es im leben so ist gibt es da auch Probleme.
Meine bahn müsste mobil sein. Das heißt, wo ich sie aufstellen kann ist das Gästezimmer. Ich konnte meine frau dazu überreden,sie da aufzustellen aber nur wenn sie wieder abgebaut werden kann.
Ihr kennt das ja sicherlich wenn die Schwiegereltern kommen und so weiter. Die wollen einfach nicht auf dem Sofa schlafen. Ne spaß muss ja mal sein oder. Ist ja klar das die im Gästezimmer schlafen können.
Meine Idee wäre vielleicht, sogenannte Segmente zu bauen. Sprich 2 Segmente mit 1500mm x ca 1500mm.
Ich möchte mit dem Trix C- Gleis 2L Bauen.
Hoffe ihr habt ein paar Ideen und ratschläge für mich.
Danke erstmal an alle fürs durchlesen.
MFg
Stefan

stefan3103


Nach oben Nach unten

Re: Anfänger braucht hilfe

Beitrag von juerje am Do 9 Jul 2015 - 17:57

Hallo Stefan,

erstmal willkommen hier bei uns Spielbahnern.
Wir hatten ja schon das Vergnügen im Nachbarforum Lächeln
Das Du noch eine Märklin-Bahn im Keller hast, ist mir aber neu.
Ich nehme mal an das es die alten Metallgleise sind?
Die könntest Du doch probehalber auf dem Boden des Zimmers aufbauen.
Dann hast Du schonmal ein Gefühl für die Größe, sowie Kurvenradien und Weichen.
Die Geometrie ist nämlich identisch mit der der C-Gleise (abgesehen von den schlanken Weichen).

Was mir noch nicht ganz klar ist warum Du Trix möchtest und nicht bei Märklin bleibst?
Du könntest die alten Loks und Wagen doch weiter verwenden. Auch wenns erstmal analog ist.
Bei Deinen bisherigen Plänen ergibt sich nämlich keinerlei Vorteil aus der digitalen Steuerung und umrüsten kann man später immer noch.
Nebenbei gibt es beim Mittelleitersystem keine Probleme mit besonderen Streckenformen wie Kehrschleifen oder Gleisdreiecken.

Ich hatte es Dir ja schon geschrieben das ich solch große Segmente für sehr unvorteilhaft halte.
Groß und schwer und wenn Du auf dem Weg in den Keller um eine Ecke musst ist Ende.
Du musst schliesslich auch noch die Bauhöhe beachten-Rahmenunterbau, Gebäude, Berge/Hügel und Ähnliches.
Max. 100x150cm, wären also 3 Teile, halte ich für noch machbar, wenns nicht zu hoch wird.

Soweit erstmal, bevor uns um eine Planung kümmern.
avatar
juerje
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Anfänger braucht hilfe

Beitrag von stefan3103 am Do 9 Jul 2015 - 18:27

Hallo Erst mal
Die alte Anlage im Keller habe ich nicht erwähnt weil es eine Märklin ist. Weißt ja wie die anderen Reagieren auf Märklin.
Ich möchte sie lieber nicht extra aufmachen nur für Gleislegung. Sie liegt min schon 10 Jahre im Keller ohne das sie bewegt wurde.
Da sind mindestens schon 5 cm staub drauf. Sie ist aber so gut verpackt das nichts nach innen dringen kann.
Und da sie noch voll funktionstüchtig war als sie verpackt wurde will ich sie nicht aufmachen. Nicht das was kaputt geht oder verloren.
Vielleicht kann ich ja wenn ich 70 Jahre alt bin mit ihr spielen. Dürfte ja dann auch so alt sein wie ich die Anlage. HEHE Grins.
Sollte ich mich für eine Märklin Anlage entscheiden und nicht für die Trix. Wo wäre der Vor oder Nachteil.
Wie könnte ich dann Andere Loks mit 2-Leiter System darauf fahren lassen. Angeblich ist das 3-Leiter System auch sehr laut im Betrieb.
Digital möchte ich aber auf Jeden Fall.

MFG
Stefan


stefan3103


Nach oben Nach unten

Re: Anfänger braucht hilfe

Beitrag von Heinz-Dieter Papenberg am Do 9 Jul 2015 - 19:07

Hallo Stefan,

erst einmal herzlich Willkommen bei uns verrückten Spielkindern.

Angst das Du hier wegen Märklin blöd angemacht wirst ist vollkommen unbegründet, dafür sorge ich schon als Chef des Forums Laughing Außerdem habe isch selber eine Märklin Nostalgie Bahn der 50er Jahre, also noch mit den ganz alten M-Gleisen mit durchgehendem Mittelleiter.

Jürgen hat aber Recht mit dem was er geschrieben hat von den Segmenten 1,00 x 1,50 m, das ist wirklich schon fast zu groß. Glaube mir ich weiß wovon ich rede, denn meine Platte ist 2,30 x 1,05 m groß und geteilt also 2 x 1,15 x 1,05 m. Auf meiner Anlage gibt es auch keine Berge oder Brücken und trotz dem verbauten Sperrholz der Grundplatte ist ein Teil schon mehr als unhandlich und von mir kaum alleine zu tragen. Teile Deine 3 m lieber in 4 x 75 cm auf das kann man noch leicht tragen.

_________________
Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
https://www.facebook.com/pages/Forum-Alt...432575370124314
avatar
Heinz-Dieter Papenberg
Admin


http://www.modellbahnboerse.org

Nach oben Nach unten

Re: Anfänger braucht hilfe

Beitrag von juerje am Do 9 Jul 2015 - 19:15

Den Vorteil des Märklin-Systems habe ich Dir schon genannt.
Du kannst alle möglichen Gleisfiguren konstruieren ohne irgendwelche elektrischen Kopfstände machen zu müssen.
Ansonsten tun sich da beide nix.
Die überwiegende Anzahl von Zweischienenloks gibt es auch für das Märklin-System. Das war früher anders. Das Mittelleiter lauter ist kann man generell nicht sagen. Das hängt sehr vom verbauten Schleifer ab und es gibt durchaus auch laute Zweischienenloks.
Ich fürchte Du hast Dich sehr von eingefleischten, selbsternannten Experten beeinflussen lassen, die grundsätzlich alles wo Märklin draufsteht ablehnen.
Probleme gibt es hüben wie drüben, denn so einfach und unproblematisch wie oft getan wird ist es eben manchmal nicht.
Um nun aber mal in die Pötte zu kommen, sollten die Grundbedingungen für Deine Anlage in Stein gemeißelt werden. Als da wären:
- Anlagengröße
- Teilbarkeit in 2 oder 3 Teile
- Gleissystem
- Wie stellst Du Dir den Bahnbetrieb vor (absolut unabhängig von Thema oder Epoche)
- Personen und/oder Güterverkehr
- wie lang werden die Züge in cm (davon hängt entscheidend die Bahnhofsgröße ab)
- Welche Loks/Züge möchtest Du einsetzen (bitte konkrete Lok bzw. Triebwagenbaureihen nennen. Du hast Dir doch bestimmt schon was ausgesucht was Du gerne haben möchtest, oder?)
und nicht zuletzt - wie soll die Landschaft aussehen?

Dann können wir mal was anständiges planen.
avatar
juerje
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Anfänger braucht hilfe

Beitrag von stefan3103 am Do 9 Jul 2015 - 19:28

Die frage ist nur wie teile ich das dann genau auf.
Ich spreche jetzt mal von meinen 3,00 x 1,50 m.
Die 3,00 m auf 4 x 0,75 m.
Wie teile ich die 1,50 m auf.
Oder soll ich lieber in die vollen gehen und meine ganzen 4,00 m x 2,00 m nehmen. Vom Platz her wäre es machbar.
Wollte die 4,00 m x 2,00 m  aber nicht unbedingt nehmen. Wäre dann extrem wenig platz noch im raum und fast keine Bewegungsfreiheit mehr.
Aber für ne schöne Bahn würde ich es machen. Auch wenn es etwas Diskussion geben könnte mit der frau. Die sagt zwar jetzt immer. Du mit deinem Modellbau kram. Aber ich wette wenn die Bahn mal Fährt Spielt sie auch damit. War mit den Booten das gleiche. Hauptsache man schimpft vorher richtig.

MFG
Stefan

stefan3103


Nach oben Nach unten

Re: Anfänger braucht hilfe

Beitrag von stefan3103 am Do 9 Jul 2015 - 20:02

Also dann nehme ich mal das Märklin C-Gleis H0.
Also Personen und Güterverkehr wäre schön.
Die länge der Züge ist ne gute Frage. Damit es etwas realistisch aussieht denke ich mal sollte 1 Lok mit 2-3 Personenwaggons versehen sein oder.
Also zu den genauen Loks und Zügen habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Mir ist nur wichtig das ich meine Traum Loks auf der Anlage habe. Diesellok BR 241 Ludmilla und die Diesellok v200.
Landschaft hängt von der Segmentgröße ab oder. Ich kann ja nicht Bahnhöfe oder Seen in der Mitte durchschneiden.

MFG
Stefan

stefan3103


Nach oben Nach unten

Re: Anfänger braucht hilfe

Beitrag von juerje am Do 9 Jul 2015 - 20:45

Du musst die Anlage so teilen, das Du sie bequem in den Keller bringen kannst.
Das ist der entscheidende Faktor.
Bleib erstmal bei der Größe von 300 x 140cm oder vielleicht 320breit durch 4 wären dann 140x80 für ein Segment. Mit 2 Leuten sollte das zu transportieren sein. Deine Frau packt Dir sicher gerne an Laughing
Vielleicht hast Du eine Tischplatte oder Ähnliches womit Du den Transport mal simulieren kannst.

Die Zuglänge beträgt mit 3 Personenwagen ca. 110cm. Dafür muss das Bahnsteiggleis mind. 120cm lang sein. Das passt bei 300cm gut drauf.

Die Landschaft kann man "durchschneiden", das ist nicht das Problem.
Vielmehr muss der Gleisplan auf Segmentgröße angepasst werden, so gut es geht.
Schau Dir mal die Anlage von Heinz-Dieter hier im Forum an.
avatar
juerje
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Anfänger braucht hilfe

Beitrag von stefan3103 am Do 9 Jul 2015 - 21:12

Was Haltet ihr davon. Habe ich gerade mit SCARM Erstellt.
Ist jetzt auf 3,00m x 1,50m erstellt. Wären genau 5 Gleise die abgenommen werden müssten für den Transport
Habe mir gerade die Arbeit gemacht und alles ausgemessen von der Wohnung bis in den Keller.
Die Segmentteile könnten 1,50m x 1,50m sein. Und vom Gewicht her müsste es auch machbar sein. Ein gesunder Mensch trägt doch locker 2 volle Bierkästen. Das mal 2. Schwerer wird 1 Segment auch nicht sein oder.
Was denkt ihr.
.

MFG
Stefan


Zuletzt von stefan3103 am Do 9 Jul 2015 - 21:18 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

stefan3103


Nach oben Nach unten

Re: Anfänger braucht hilfe

Beitrag von Heinz-Dieter Papenberg am Do 9 Jul 2015 - 21:14

Hallo Stefan,

hier der Gleisplan meiner Nostalgie Anlage Heinhausen II



Auf diesem Plan ist die Breite noch 1,10 m, da die aber nicht mehr in mein neues Auto passte mußte die um 5 cm in der Breite gekürzt werden. Nur der Lokschuppen und die Drehscheibe sind fest auf der Platte, der Bahnhof und die Bahnsteige werden immer nur lose draufgestellt

_________________
Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
https://www.facebook.com/pages/Forum-Alt...432575370124314
avatar
Heinz-Dieter Papenberg
Admin


http://www.modellbahnboerse.org

Nach oben Nach unten

Re: Anfänger braucht hilfe

Beitrag von stefan3103 am Do 9 Jul 2015 - 21:20

Auf dem oberen und untern Gleis könnten Triebwagen fahren. Aus dem Mittleren normale Personenzüge oder.
Vom restlichen Gleisplan habe ich noch absolut keine Ahnung.
Habt ihr Vorschläge.

MFG
Stefan

stefan3103


Nach oben Nach unten

Re: Anfänger braucht hilfe

Beitrag von Heinz-Dieter Papenberg am Do 9 Jul 2015 - 21:25

Hallo Stefan,

1,50 breit ist sehr viel und nur dann zu empfehlen wenn Du von beiden Seiten an die Anlage ran kannst. Du mußt bedenken das Du immer an jede Stelle der Anlage dran kommen mußt, wenn mal etwas passiert und das geht bei der Breite kaum von vorne.

Ich habe sogar schon bei meiner Anlage, die nur 1,05 m breit ist, Probleme von vorne an das letzte hintere Gleis zu kommen, denn ich hänge dann immer in der Oberleitung und könnte dann einen Mast brechen. Zum Glück kann ich auch von hinten an die Anlage.

_________________
Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
https://www.facebook.com/pages/Forum-Alt...432575370124314
avatar
Heinz-Dieter Papenberg
Admin


http://www.modellbahnboerse.org

Nach oben Nach unten

Re: Anfänger braucht hilfe

Beitrag von stefan3103 am Do 9 Jul 2015 - 21:32

Also an die ganze Anlage komme ich hin. Kann sie ja etwas von der Wand wegstellen.
Die ich nicht die vollen 4,00m x 2,00m verwende ist ja noch Spielraum auf beiden Seiten.
Was denkst du über meinen 1 versuch. Kann man darauf aufbauen.

MFG
Stefan

stefan3103


Nach oben Nach unten

Re: Anfänger braucht hilfe

Beitrag von Heinz-Dieter Papenberg am Do 9 Jul 2015 - 21:37

Hallo Stefan,

aufbauen kann man auf den Plan wohl, aber bei der Größe würde ich einen Doppelkres bauen, so wie bei meiner kleinen Anlage. Der Vorteil dabei ist das Du mehrere Züge gleichzeitig fahren lassen kannst, also mindestens 2. Auch solltest Du in der Mitte noch Abstellgleise ein planen.

_________________
Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
https://www.facebook.com/pages/Forum-Alt...432575370124314
avatar
Heinz-Dieter Papenberg
Admin


http://www.modellbahnboerse.org

Nach oben Nach unten

Re: Anfänger braucht hilfe

Beitrag von stefan3103 am Do 9 Jul 2015 - 21:44

Wie genau meinst du das mit dem Doppelkreis.
Dann müsste ich ja die Bahnhofsgleise nach unten verlegen oder.
Das mit den Abstellgleisen habe ich mir auch schon überlegt,nur habe ich keine Ahnung wie genau ich sie einbauen soll.
Von wo nach wo.

MFG
Stefan

stefan3103


Nach oben Nach unten

Re: Anfänger braucht hilfe

Beitrag von Heinz-Dieter Papenberg am Do 9 Jul 2015 - 21:54

Hallo Stefan,

ich habe z.Z. leider kein Gleisplan Programm auf meinem Rechner, aber so wie ich den Jürgen kenne werden seine grauen Zellen schon an einem Plan arbeiten. Das kann man besser verstehen wenn man es sieht als wenn man es schreibt.

_________________
Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
https://www.facebook.com/pages/Forum-Alt...432575370124314
avatar
Heinz-Dieter Papenberg
Admin


http://www.modellbahnboerse.org

Nach oben Nach unten

Re: Anfänger braucht hilfe

Beitrag von stefan3103 am Do 9 Jul 2015 - 22:03

Würde das so gehen mit den Gleisen.


MFG
Stefan

stefan3103


Nach oben Nach unten

Re: Anfänger braucht hilfe

Beitrag von Heinz-Dieter Papenberg am Do 9 Jul 2015 - 22:11

Hallo Stefan,

ich muß da jetzt einmal mit Radio Eriwan antworten, im Prinzip ja aber....

Dann muß das hintere Gleis auf jeden Fall hoch gelegt werden, denn Du mußt bedenken das die Durchfahrtshöhe unter der Brücke minsdestens 10 cm ohne Oberleitung sein muß.

_________________
Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
https://www.facebook.com/pages/Forum-Alt...432575370124314
avatar
Heinz-Dieter Papenberg
Admin


http://www.modellbahnboerse.org

Nach oben Nach unten

Re: Anfänger braucht hilfe

Beitrag von stefan3103 am Do 9 Jul 2015 - 22:21

Oder wir legen das ganze was markiert ist, einfach um 15 cm höher. Oder wir machen einen Schattenbahnhof daraus.
Ne 2te Ebene Quasi.


MFG
Stefan

stefan3103


Nach oben Nach unten

Re: Anfänger braucht hilfe

Beitrag von juerje am Do 9 Jul 2015 - 22:23

stefan3103 schrieb:Würde das so gehen mit den Gleisen.


MFG
Stefan

Ganz klar NEIN.
Viel, viel, viel zu wenig Streckenlänge für die Steigung.

Du willst also auch eine zweite Ebene?
Für eine Brücke natürlich zwingend erforderlich.

Es sieht mir insgesamt zu statisch aus. Alles immer streng geometrisch. Rechts wie links, oben wie unten.
Etwas mehr Spannung könnte man da schon reinbringen.
Ich denke schon nach, aber das geht nicht mal eben auf die Schnelle.

Die Dreiwegweichen schmeissen wir auch gleich mal direkt wieder raus.
Solche Gleisauffächerung ist allerhöchstens was für Abstellgleise, aber nicht für den Bahnhof.
Wie man das besser macht siehst Du hier:

avatar
juerje
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Anfänger braucht hilfe

Beitrag von stefan3103 am Do 9 Jul 2015 - 22:33

Das sieht doch schon mal sehr gut aus. Respekt!
Wenn die 2. Ebene nicht unbedingt erforderlich ist, dann nicht. Eine Brücke kann man Später vielleicht noch mit einplanen. Aber aktuell muss sie nicht unbedingt sein.
War nur eine Spontan Eingebung.
Also eine Drehscheibe oder einen Lokschuppen brauch ich auch nicht unbedingt. Es reichen auch ein paar Abstellgleise oder Rangiergleise.

MFG
Stefan

stefan3103


Nach oben Nach unten

Re: Anfänger braucht hilfe

Beitrag von stefan3103 am Do 9 Jul 2015 - 23:16

Was genau ist die 90 vor und hinter den Weichen.
Was ist die 224 nach der weiche.
Habe die Bezeichnung nicht in SCARM drin.

MFG
Stefan

stefan3103


Nach oben Nach unten

Re: Anfänger braucht hilfe

Beitrag von Heinz-Dieter Papenberg am Fr 10 Jul 2015 - 7:43

Hallo Stefan,

224 ist nur ein Teil der Artiklenummer der Gleise richtig heißt das 24224 nur ist die Zahl für die Fläche zu groß. Genau so ist das bei der 06 nicht 90 wie Du geschrieben hast das bedeutet 24206.

Das C-Gleis fängt immer mit 24, das K-Gleis mit 22 und  das M-Gleis im R 1 mit 51 und im R II mit 52 an

_________________
Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
https://www.facebook.com/pages/Forum-Alt...432575370124314
avatar
Heinz-Dieter Papenberg
Admin


http://www.modellbahnboerse.org

Nach oben Nach unten

Re: Anfänger braucht hilfe

Beitrag von stefan3103 am Fr 10 Jul 2015 - 10:21

Habe den Plan jetzt mal nachgebaut.
Die Markierten Gleise 24236 und 24912 sind nicht ganz geschlossen wenn man näher hin zoomt.
Ist das trotzdem so ok.
[img][/img]
MFG
Stefan

stefan3103


Nach oben Nach unten

Re: Anfänger braucht hilfe

Beitrag von juerje am Fr 10 Jul 2015 - 18:45

Hallo Stefan,

das die Gleise nicht ganz geschlossen sind liegt am Winkel.
2 St. von den 912er Gleisen haben einen um 0,1° kleineren Winkel als der Abzweig der Weiche.
Das kannst Du getrost vernachlässigen.

Nun, den Plan nachzumalen ist jetzt nicht die Kunst.
Er sollte nur verdeutlichen wie man Weichen in den Bogen einbaut und so direkte S-Kurven vermeidet.
Viel Spielspaß bietet er aber nicht, mit nur einer geschlossenen Strecke.
Heinz-Dieter hatte schon das Doppeloval angesprochen.
Das halte ich für Deine Verhältnisse auch für eine ganz gute Idee.
So kann ein Zug seine Runden drehen, schonmal im Bahnhof halten und mit einem weiteren Zug kannst Du Rangieren.
Vielleicht möchte Deine Frau auch mal mitspielen lol!

Mir ist aber immer noch nicht klar was Du letztendlich für Spielabläufe gerne haben möchtest Rolling Eyes
Doch bestimmt nicht einfach nur einen Zug im Kreis rum fahren lassen?

Von einer zweiten Ebene würde ich eher abraten.
Erstens weil die Streckenlänge für eine Steigung kaum ausreicht, zweitens wegen der Teilbarkeit,  drittens wegen der dadurch enstehenden Bauhöhe, die beim Transport nur hinderlich sein kann und viertens weil es für einen blutigen Anfänger einfach zuviel wäre diese Kriterien alle unter einen passenden Hut zu bekommen. Es könnte dann ebenso schnell enden mit dem Modellbahnbau, wie es angefangen hat. Solltest Du wirklich auf lange Sicht ein Mobahner bleiben, wird dies bestimmt nicht die letzte Anlage sein, so dass Du bei zukünftigen Projekten etwas mehr in die Vollen gehen kannst, nachdem Du schon einige Erfahrungen gesammelt hast.

Ich habe mal einen Plan gemacht, der, wie ich finde, auf Deine Bedürfnisse schon ganz gut abgestimmt ist:



Hier siehst Du auch wie man eine Dreiwegweiche sinnvoll einbauen kann.
Am hinteren Rand kann man eine Brücke über einen See einbauen und aus dem Innen- oder Aussenkreis noch ein Stumpfgleis als Haltepunkt "Seeblick" abzweigen.
Das habe ich aber noch nicht gemacht, ebensowenig wie eine 3D Asicht mit etwas Landschaftsgestaltung. Dafür braucht es nämlich ziemlich viel Zeit.
Ich kanns aber trotzdem mal andeuten, wenn Du Dich mit dem Plan anfreunden kannst.

Jetzt erstmal viel Spaß damit.
Schau es Dir in aller Ruhe an, spiel mal mit dem Finger auf dem Plan die Möglichkeiten durch und denke Dir eine mögliche Landschaft dazu, denn Vorstellungsvermögen solltest Du schon dafür mitbringen
avatar
juerje
Lokführer
Lokführer


Nach oben Nach unten

Re: Anfänger braucht hilfe

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten